Dornröschenschloss

2014 – Geburtstag im Disneyland Paris

Am letzten Tag klingelte morgens um zehn vor 7 das Telefon. Micky war wieder fröhlich und weckte uns, damit wir auch genug von dem Tag haben würden. Wir gingen wieder schnell zum Frühstück und hier empfehle ich wirklich sehr, sehr früh dort zu sein. Sonst steht man schon direkt in der ersten Schlange des Tages. Danach packten wir unsere Sachen ins Auto und checkten aus dem Hotel aus.

Gerade als ich die Hotelkarte in die Check-Out-Box einwarf, sah ich in der Lobby meinen Comic-Helden Donald Duck. Das war ja nun gar keine Frage, dass ich mich mit ihm ablichten ließ. Zwar benötigte es einiges an Geduld, weil in der Lobby ein Kommen und Gehen war und alle 30 Sekunden viele Dutzend Kinder auftauchten, die immer schneller waren als ich. Aber irgendwann klappte es dann und Donald gratulierte mir mit den Händen zum Geburtstag. Denn ich hatte das Hemd von gestern an, wo ja immer noch der Geburtstagssticker klebte.

Da es noch so schön früh war und der Park dementsprechend leer, besuchten wir den Drachen im Keller des Dornröschen-Schlosses, freuten uns wieder über die zahlreichen Details, fuhren eine Runde auf dem klassischen Karussell und erhoben uns mit dem Dumbo, dem Elefanten, in die Lüfte, Um halb 11 öffnete die Attraktion Meet Mickey Mouse, wo man von der berühmtesten Maus der Welt in einem kleinen Theater empfangen wird und man sich dort ganz in Ruhe fotografieren lassen kann.

Die anschließende Fahrt durch das Haus von Pinocchio empfand ich als ein wenig zu schnell. Nicht, dass das etwas für Adrenalin-Junkies wäre, aber die vielen dargestellten Szenen konnte man gar nicht richtig erfassen. Das hätte ruhig ein bisschen langsamer sein können.

Zu guter Letzt schauten wir uns noch die Piraten der Karibik an, wo man erst lange durch unterirdische Höhlen wandert und dann mit einem Boot durch eine kleine Wildwasserlandschaft fährt. Aber ziemlich harmlos und einfach nur ein schönes Puppengucken. Mit einem  letzten Abschlussrundgang durch Adventureland und Frontierland begaben wir uns dann zur Main Street, weil wir es immer noch nicht geschafft hatten, Einkäufe zu erledigen. Danach hieß es sehr wehmütig Abschied nehmen und zum Auto gehen. Am späten Sonntagabend trafen wir dann wieder in Essen ein und sind uns ganz sicher, dass dies nicht der letzte Besuch im Disneyland gewesen sein wird.

Ein bisschen Übersicht zum Schluss:

Im Reiseforum überlegte ich mal laut, mit dem Wohnmobil zum Disneyland zu fahren. Davon würde ich abraten und ich bin froh, das nicht gemacht zu haben. Im Resort ist keine Übernachtung möglich und so bliebe nur die Übernachtung auf dem Campingplatz in Paris, wo man mit dem Regionalzug nach Disneyland fahren müsste. Das würde der Atmosphäre aber etwas nehmen, da man das ganze Drumherum verpasst. Es ist zwar teurer, direkt im Park zu übernachten, doch der Mehrpreis lohnt sich und ist im Gesamtpaket dann auch nicht mehr so gravierend.

Im Rahmen der Vorbereitungen habe ich mich aber auch auf der Seite www.dein-dlrp.de rumgedrückt, wo zahlreiche detaillierte und aktuelle Informationen zu finden sind.

Folgende Attraktionen haben wir jeweils einmal besichtigt bzw. genutzt:

Disneyland-Park:
Phantom Manor
Boot Hill
Molly Brown
Robinsonhaus
Adventure Isle
Piraten der Karibik
Le Passage Enchanté d’Aladdin
Meet Micky Mouse
Alice’ Labyrinth
Dumbo-Schwebekarussel
Teetassen
Lancelot-Karussell
Pinocchio-Reise
Drachenhöhle und Dornröschen-Schloss
It’s a small world
Autopia
Main Street
Parade Magic on Parade
Disney Dreams

Walt Disney Studios Park:
Cinémagique
Studio Tram Tour
Moteurs Action Stunt Show
Animagique
Art of Disney Animation
Slinky Dog Zigzag Spin
Disney Studio 1
Parade Stars ‘n’ Cars

Aus Zeitgründen nicht geschafft:
Disneyland Railroad
Big Thunder Mountain
Dumbos Zug
Miniatur-Märchenszenen
Orbitron
Nautilus
Stitch Live
Cars Quatre Roues Rallye
Flying Carpets over Agrarbah

Nicht eingeplant und daher auch nicht gemacht:
Space Mountain: Mission 2
Star Tours
RC Racer
Armageddon
Rock ‘n Roller Coaster
The Twilight Zone Tower of Terror

Wegen Wartungsarbeiten waren geschlossen:
Crush’s Coaster
Indiana Jones and the Temple of Peril
Captain EO
Peter Pan’s Flight

18 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Danke für den Reisebericht mit vielen interessanten Details. Mich würde ja noch interessieren, ob der morgendliche Weckruf von Micky Maus vom Band kam oder tatsächlich persönlich erfolgte.

    • Hallo, die Nachricht kommt vom Band (Englisch). Aber das wird wohl gelegentlich wechseln, denn bei meinem Aufenthalt im Jahr 2002 bestand der Weckruf aus der Stimme von Goofy.

  2. Das Übernachten im Wohnmobil ist im DLP durchaus möglich!
    Auf dem Hauptparkplatz gibt es einen abgetrennten Bereich, der ausschließlich für Wohnmobile reserviert ist.

    • Danke schön. Das war mir nicht bekannt. Gibt es da auch irgendwo offizielle Infos (Preise, max. Aufenthaltsdauer etc.)?

  3. Pingback: Osterreise nach Polen | Die Weltenbummler

  4. Pingback: Was mache ich eigentlich mit den ganzen Bildern? | Die Weltenbummler

  5. Pingback: Disneyland Paris – Disneyland Park | Die Weltenbummler

  6. Pingback: Disneyland Paris – Disney Village oder Happy Birthday, Donald | Die Weltenbummler

  7. Pingback: Erfahrungen mit Probefahrten | Die Weltenbummler

  8. Ein schöner Artikel mit echt super schönen und tollen Bildern. Die auch die Magie des Disneyland Paris wiedespiegelt. Auch wenn der Artikel schon älter ist immer wieder schön zu lesen.

  9. Pingback: Gratiscomictag 2017 | Die Weltenbummler

  10. Pingback: 2015 – Mit dem Wohnmobil durch Schottland | Die Weltenbummler

  11. Pingback: Das Magic Kingdom im Walt Disney World Resort | Die Weltenbummler

  12. Pingback: Besuch in den Walt Disney Hollywood Studios | Die Weltenbummler

  13. Pingback: 2019 - Durch Nevada zum Pazifik | Die Weltenbummler

  14. Ich war schon so oft im Disneyland aber Ihre supertollen Bilder haben mir z. T. eine völlig neue Perspektive eröffnet, vielen Dank dafür!
    Ach, und wagen Sie sich das nächste Mal ruhig in den Tower – ich habe ganz extreme Höhenangst aber der Tower ist mittlerweile eine meiner absoluten Lieblingsattraktionen – nur nicht ganz vorne sitzen ;-).

    • Danke schön, das freut mich. Aber was den Tower oder auch die anderen Fahrgeschäfte betrifft, da bleibe ich weiterhin außen vor. Übrigens: Ich fliege auch nicht, ist alles nichts für mich 😉

  15. Pingback: 2021 - Mal wieder ein Wochenende im Disneyland Paris - Die Weltenbummler

Schreibe einen Kommentar


Kleine Rechenaufgabe Die Zeit für die Eingabe ist abgelaufen. Bitte aktivieren Sie das Captcha erneut.