Four Corners

Vierländereck von Utah, Colorado, New Mexico und Arizona

Bekanntlich sammle ich Dreiländerecke und sonstige geografische Besonderheiten wie Extrempunkte, höchste Gipfel und dergleichen. Auf unserer Reise durch die USA war es ein wenig schwierig, an ein Dreiländereck zu gelangen. In Nordamerika gibt es zwischen Kanada, USA und Mexiko logischerweise keines.

Willkommensschild

Willkommensschild

Aber dafür gibt es innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika Drei-Staaten-Ecke, wie man sie dann nennen müsste. Das Dreiländereck von Iowa, Minnesota und South Dakota sowie das Dreiländereck in der Mojave-Wüste zwischen Nevada, Utah und Arizona hatte ich bereits vorgestellt.

Vierländereck

Vierländereck

Besonders spannend fand ich aber einen Grenzpunkt, der extrem selten ist. Das ist nämlich ein Vierländereck. In den USA wird es als Four Corners bezeichnet. Gleich vier US-Bundesstaaten treffen an diesem Punkt aufeinander. Das sind im Uhrzeigersinn Colorado, New Mexico, Arizona und Utah.

Weiterer Parkplatz in Utah

Weiterer Parkplatz in Utah

Zu erreichen ist es auf herkömmlichen Wege nur aus New Mexico heraus, denn dort befindet der Highway 160, von dem die Zufahrtsstraße abzweigt. Da das Four Corners Monument, wie auch das Monument Valley, von den Navajo-Indianern betreut und verwaltet wird, muss man hier Eintritt zahlen.

Vierländereck in den USA

Vierländereck in den USA

Erst dann kann man das Auto parken und zu Fuß das Vierländereck umrunden. Irgendwie drollig ist das Hinweisschild am Parkplatz, das daraufhin weist, dass auf der Seite von Utah auch noch Parkmöglichkeiten existieren. Um von New Mexico nach Utah zu fahren, muss man aber definitiv vorher noch durch Coloradao oder Arizona. Und mit dem Parken ist es in der sonst recht einsamen Gegend nicht sonderlich schwer.

Four Corners Monument

Four Corners Monument

Auf jeder Seite des Vierländerecks gibt es ein längliches Haus, die genauso zueinander stehen, als würden sie ein Quadrat bilden wollen. In diesen Häusern sind Souvenirstände untergebracht, in denen die Navajos ihr Kunsthandwerk und Andenken verkaufen.

Four Corners

Four Corners

Ich stehe in vier Bundesstaaten

Ich stehe in vier Bundesstaaten

Vier US-Bundesstaaten bilden das Vierländereck

Im Zentrum dieser Häuser ist dann entsprechend die Markierung für das Vierländereck am Boden. Wie man auf einem Bilder sieht, kann man sich draufstellen und ist dann in vier US-Bundesstaaten gleichzeitig.

Vierländereck von Utah Colorado New Mexico und Arizona

Vierländereck von Utah Colorado New Mexico und Arizona

Interessant war auch der Hinweis, dass man nur drei Fotos machen dürfte. Ich vermute, es ging darum, dass man nicht stundenlang den Platz blockiert. Aber so voll war es nun nicht gerade, dass man hier Zeitdruck ausüben müsste.

Man darf nur drei Fotos machen

Man darf nur drei Fotos machen

Hier noch ein Blick auf die Karte, wo sich das Four Corners befindet und wie es von oben aussieht:

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: 2019 - Roadtrip durch die USA nach Kanada | Die Weltenbummler

Schreibe einen Kommentar


Kleine Rechenaufgabe Die Zeit für die Eingabe ist abgelaufen. Bitte aktivieren Sie das Captcha erneut.

Mehr in Dreiländerecke, USA-Reisebericht
Malerische Landschaft
Fahrt durch das Monument Valley

Das Monument Valley im Norden von Arizona ist auf jeden Fall eine Reise wert und wurde nicht ohne Grund schon...

Schließen