Ausbruch

Der Old Faithful-Geysir im Yellowstone-Nationalpark

Vor einiger Zeit hatte ich den Grand Prismatic Spring im Yellowstone-Nationalpark vorgestellt. Dieses Naturphänomen ist nicht die einzige Sehenswürdigkeit im Nationalpark. Der Yellowstone hat natürlich noch viel mehr zu bieten. Dazu zählt ganz zweifellos der Old Faithful-Geysir, der auch ein wenig das Wahrzeichen des Parks ist.

Zugang zum Old Faithful

Zugang zum Old Faithful

Der Old Faithful befindet sich in einem großen Geysirfeld rund sieben Kilometer südlich des Grand Prismatic Spring. Angesichts der Gesamtgröße des Nationalparks sind diese beiden Naturspektakel dadurch beinahe schon direkte Nachbarn. Will man den Old Faithful besichtigen, dann muss man sich jedoch auf eine große Besucheranzahl einstellen. Überdimensionale Besucherparkplätze, Gastronomie und Übernachtungsmöglichkeiten prägen das Bild rund um den wohl bekanntesten Geysir vom Yellowstone-Nationalpark. Aber irgendwie auch verständlich, denn der Geysir ist wirklich sehenswert.

Ausbruchszeit

Ausbruchszeit

Das Schöne an ihm ist die ziemliche Präzision, mit der er ausbricht. In der Regel findet ein Ausbruch ungefähr alle eineinhalb Stunden statt. Vorhersagen am benachbarten Besucherzentrum sind bis auf zehn Minuten genau. In den 90 Minuten zwischen zwei Ausbrüchen passiert nicht allzu viel. Es dampft halt ein wenig aus der Erde, bis das Auswurfloch dann ein wenig unruhiger wird.

Noch dampft er nur

Noch dampft er nur

Ein bisschen Wasser wird ausgestoßen und dann kommt auch schon wenige Augenblicke später der Ausbruch. Dieser dauert meist nicht mehr als eineinhalb bis zwei Minuten. Während dieser Zeit werden mehrere tausend Liter heißes Wasser bis in eine Höhe von bis zu 50 Metern ausgespien.

Regenbogen am Geysir

Regenbogen am Geysir

So plötzlich wie der Old Faithful ausbricht, so plötzlich hört das Spektakel auch auf. Das Wasser verteilt sich auf dem umliegenden Geysirbecken und fließt talabwärts. In der unterirdischen Kammer sammelt sich indes das nächste Wasser, das ca. 90 Minuten später wieder ausgeworfen wird.

Old Faithful

Old Faithful

Will man sich einen guten Platz ergattern, um den Old Faithful in seiner vollen Pracht zu erleben, dann sollte man sich schon früh einen Platz auf den Steinbänken sichern. Davon befinden sich zahlreiche in rund 100 Metern Entfernung, aber wie schon eingangs erwähnt, sind es auch wirklich viele Touristen, die den Ausbruch sehen möchten. Die Wartezeit vergeht aber recht schnell, da Ranger des Nationalparks währenddessen die unterirdischen Vorgänge und Ausbrüche erläutern.

Ausbruch

Ausbruch

Praktischerweise befinden sich die Sitzbänke übrigens alle südlich des Old Faithful. So hat man immer die Sonne im Rücken und wird beim Anblick und Fotografieren nicht geblendet. Hier noch ein Video vom Ausbruch:

Wie auch schon der Grand Prismatic Spring hat uns auch der Old Faithful wirklich gut gefallen und gehört absolut zu den Zielen, die man im Yellowstone-Nationalpark besichtigen sollte.

Schreibe einen Kommentar


Kleine Rechenaufgabe Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Mehr in Blog
Eingang als Jukebox
Das Peggy Sues-Diner an der Route 66

In der Nähe der Route 66 in Kalifornien befindet sich auf der Hälfte zwischen Los Angeles und Las Vegas das...

Schließen