Aussicht im Yellowstone Nationalpark

Und noch einmal am Grand Prismatic Spring im Yellowstone

Ich muss zugeben, dass ich über den Grand Prismatic Spring im Yellowstone Nationalpark schon geschrieben habe. Die Bilder damals waren von meinem ersten Roadtrip durch die USA, als ich dort auch durch den Yellowstone fuhr.

Grand Prismatic Spring

Aussicht damals

Aber bei dem damaligen Aufenthalt haben wir leider nicht gesehen, wo man den Grand Prismatic Spring auch aus einer anderen Perspektive betrachten könnte. Wir sahen zwar den bewaldeten Hügel, konnten aber dort keine Menschen oder eine Aussichtsplattform erkennen.

Grand Prismatic Spring auf Augenhöhe

Grand Prismatic Spring auf Augenhöhe

Der Grand Prismatic Spring ist immer einen Besuch wert

Da wir im Nationalpark zudem kein Netz hatten, war es uns auch nicht möglich, das mal eben auf die Schnelle zu prüfen. Also beließen wir es dabei, das Naturschauspiel nur ebenerdig sehen zu können. Doch ein wenig enttäuscht waren wir über diese Tatsache schon, weil dieses farbenfrohe Spektakel sich doch von oben noch viel schöner anschauen ließe.

Farbenfrohes Spektakel

Farbenfrohes Spektakel

Erst später entdeckten wir dann online, dass es tatsächlich einen Wanderweg auf besagten Hügel gibt. An dem dazugehörigen Parkplatz sind wir schlicht vorbei gefahren. Das war Pech. Wie gut, dass wir drei Jahre später unseren Roadtrip durch die USA wiederholten.

Dafür hat sich der zweite Besuch gelohnt

Dafür hat sich der zweite Besuch gelohnt

Eigentlich wären wir wohl dabei nicht noch einmal in den Yellowstone Nationalpark gefahren, sondern hätten uns etwas anderes angeschaut. Doch es nagte ein wenig an uns, dass wir diese wunderbare Aussicht nicht genießen konnten. Das holten wir aber nun nach.

Aussicht im zweiten Anlauf

So kam es also, dass wir ein zweites Mal in den Yellowstone Nationalpark fuhren, was ja grundsätzlich schon lohnenswert ist, um eben noch einmal diese Naturschönheit aufzusuchen. Wir fuhren zum damals verfehlten Parkplatz und stellten fest, dass es hier auch nicht wirklich eine Ausschilderung zur Aussicht gab.

Grand Prismatic Spring von oben

Grand Prismatic Spring von oben

Aber die vielen anderen Besucher ließen keinen anderen Schluss zu: Hier mussten wir wohl richtig sein. Der Weg ist nicht besonders lang und technisch absolut keine Herausforderung. Es geht nicht weit nach oben, aber immerhin so weit, dass man einen schönen Ausblick genießen kann.

Grand Prismatic Spring

Grand Prismatic Spring

Anschließend begaben wir uns natürlich auch nochmal zu dem Rundweg, den wir damals bereits besuchten. Und den Ausbruch des Old Faithful Geysirs ließen wir uns auch nicht entgehen. Wenn man doch schon mal da ist…

Aussicht im Yellowstone Nationalpark

Aussicht im Yellowstone Nationalpark

Schreibe einen Kommentar


Kleine Rechenaufgabe Die Zeit für die Eingabe ist abgelaufen. Bitte aktivieren Sie das Captcha erneut.

Mehr in Blog, USA-Reisebericht
Michael Moll mit Pinguin
Pinguine in Punta Tombo in Argentinien

Es ist schon lange her, dass ich die Pinguine in Punta Tombo besucht habe. Als wir damals mit dem Frachtschiff...

Schließen