Thüringer Wald

2010 – Wandern im Thüringer Wald

 

Wanderungen durch den Thüringer Wald

Zudem sahen wir zahlreiche Sehenswürdigkeiten entlang der Ortschaften: Schloss Bertholdsburg in Schleusingen, die Wartburg bei Eisenach – die zur Straße der Monumente gehört, mini-a-thür bei Ruhla, das Pumpspeicherwerk bei Goldisthal und umrundeten die Heydatalsperre, die Schmalwassertalsperre, das Unterbecken vom Pumpspeicherwerk und wanderten entlang der Lützschetalsperre. Dabei hatten bis in den Winter hinein eine wirklich schöne Zeit rechts und links des Rennsteigs entlang.

Es war nicht immer leicht, da wir in der Regel um die 30 Kilometer pro Tag wanderten. Und das natürlich mit den entsprechenden Höhenmetern. Der Tagesrekord lag bei 42 Kilometern. Bedingt aber auch dadurch, dass wir uns an der Ohratalsperre verlaufen hatten.

Belohnt wird man für diese Aufstiege mit fantastischen Ausblicken in das Thüringer Becken oder bis weit zur Rhön. Auch den Monte Kali kann man in der Entfernung gut erkennen. Besonders gefallen haben mir die Zwiesel, die so typisch sind für den Thüringer Wald und die Wege ausschildern.

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: 2014 – Mit dem Wohnmobil durch den Thüringer Wald | Die Weltenbummler

  2. Pingback: Wanderung auf den Galdhøppigen | Die Weltenbummler

  3. Pingback: Drehkreuz des Wanderns | Die Weltenbummler

  4. Pingback: 2019 - Mit dem Wohnmobil in die Lausitz | Die Weltenbummler

Schreibe einen Kommentar


Kleine Rechenaufgabe Die Zeit für die Eingabe ist abgelaufen. Bitte aktivieren Sie das Captcha erneut.

Mehr in Blog, Wandertouren
Transsib
2010 – (4) Mit der Transsib durch die Mongolei zurück

Mit der Transmongolischen Eisenbahn starten wir in Peking, durchqueren die Wüste Gobi und die Mongolei und fahren in Russland am...

Schließen