Weihnachtsbaum in der Stube

Weihnachten in Himmelpfort

Himmelpfort ist ein kleines Dorf in der Uckermark und ich muss gestehen, dass der Titel dieses Beitrags ein wenig irreführend ist. Denn ich weiß nicht, wie Weihnachten in Himmelpfort gefeiert wird. Doch ich war während einer unserer Reisen mit dem Wohnmobil durch Deutschland im Sommer in der Uckermark und habe dort auch das Dörfchen Himmelpfort besucht.

Weihnachtsmann in Himmelpfort

Weihnachtsmann in Himmelpfort

Der Name deutet ja schon einiges an. So wie in Ortschaften wie in Himmelsthür oder Engelskirchen werden auch in Himmelpfort Briefe an den Weihnachtsmann beantwortet. Ähnliches erlebten wir ja bereits auf unserer ersten Reise mit dem Wohnmobil zum Nordkap. Damals fuhren wir über Finnland wieder nach Süden und machten Station in Rovaniemi.

Die Weihnachtselfen nehmen die Briefe entgegen

Die Weihnachtselfen nehmen die Briefe entgegen

Direkt auf dem Polarkreis im finnischen Rovaniemi steht das Haus des Weihnachtsmannes und damals trafen wir den Weihnachtsmann auch an. Obwohl es August war. Allerdings ist das natürlich auch eine Erklärung für uns, warum wir in Himmelpfort nicht auf den Weihnachtsmann trafen. Es war auch wieder August und wie wir gelernt haben, hat der gute Mann dann auch in Rovaniemi zu tun. Er kann ja vieles, aber sicher nicht gleichzeitig an zwei Orten der Welt sein.

Hier werden die Wunschzettel beantwortet

Hier werden die Wunschzettel beantwortet

Post an den Weihnachtsmann

Daher war auch die Weihnachtspostfiliale geschlossen und wir konnten nicht sehen, ob schon Briefe an den Weihnachtsmann eingegangen sind. Was wir aber sehen konnten, war die weihnachtliche Stimmung in Himmelpfort, die offensichtlich das ganze Jahr hindurch zelebriert wird.

Holzskulptur des Weihnachtsmanns

Holzskulptur des Weihnachtsmanns

Dort, wo wir auf der Dorfstraße parkten, sahen wir zum Beispiel ein Haus mit einem kleinen Vorgarten. Dieser war durch eine steinerne Mauer von der Straße getrennt. Und was konnte man in der Mauer erkennen? Na klar, eine Figur des Weihnachtsmannes.

In der Weihnachtsstube

In der Weihnachtsstube

Und nur wenige Meter weiter sieht man den Herrn mit seinem roten Weihnachtskostüm als lebensgroße Figur zwischen Nadelbäumen stehen. Je mehr man sich der Weihnachtspostfiliale nähert, umso festlicher wird es dann auch noch. Ein Weihnachtself an einem Briefkasten animiert dazu, die Post dort einzuwerfen und an einer Hauswand erblicken wir auf eine weitere Weihnachtsmann-Skulptur. Ebenfalls lebensgroß, dieses Mal aus Holz.

Ortseingangsschild von Himmelpfort

Ortseingangsschild von Himmelpfort

Die Wohnstube von Weihnachtsmann in Himmelpfort

Hinter der Filiale wird es aber dann doch noch mal richtig interessant. Denn dort gelangt zur guten Stube des Weihnachtsmanns. Vor dem Zimmer passiert man noch den Stuhl, auf dem Weihnachtsmann Platz nimmt. Gleich neben der Tür hängt dann dazu auch noch der Kasten für die Wunschzettel und zu guter Letzt geht man einfach in die Weihnachtsmannstube hinein. Sie ist geöffnet, auch im August.

Stuhl des Weihnachtsmanns

Stuhl des Weihnachtsmanns

In einer Ecke steht ein liebevoll geschmückter Tannenbaum, unter dem zahlreiche Geschenke platziert wurden. Auch ansonsten ist der Raum behaglich eingerichtet. Gleich so, als wäre der Weihnachtsmann nur mal kurz außer Haus. Aber das ist Quatsch, er ist ja in Rovaniemi. Und ich bezweifle, dass er die Strecke zwischen Himmelpfort und Finnland jeden Tag pendelt.

Weihnachtsbaum in der Stube

Weihnachtsbaum in der Stube

Also, wer mal in der Uckermark unterwegs ist, der sollte auch einen Stopp in Himmelpfort einplanen – ganz egal, welche Jahreszeit der Kalender gerade anzeigt.

Weihnachtsmann in der Fassade

Weihnachtsmann in der Fassade

 

Schreibe einen Kommentar


Kleine Rechenaufgabe Die Zeit für die Eingabe ist abgelaufen. Bitte aktivieren Sie das Captcha erneut.

Mehr in Blog, Sehenswertes in Deutschland
Markierung für den Mittelpunkt
Mittelpunkt von Mitteleuropa

Im Oberpfälzer Wald befindet sich die kleine Ortschaft Flossenbürg, die vor allen Dingen für ihre KZ-Gedenkstätte bekannt ist. Ein weiterer...

Schließen