Wohnmobile auf dem Col du Lautaret

Straßenpässe mit Wohnmobil – Col du Lautaret

Nachdem ich bereits die Silvretta-Hochalpenstraße in Österreich und den Grimselpass sowie den Oberalppass in der Schweiz beschrieben habe, geht es mit diesem Beitrag heute mal nach Frankreich, wo nicht weniger schöne Alpengipfel und Pässe zu besichtigen sind.

In Frankreich fahren wir also heute mal über den Col du Lautaret:

Lage/Allgemeines:

Der Col du Lautaret ist ein recht wichtiger Pass, da er die Stadt Briançon mit Grenoble verbindet. Eine Besonderheit ist dabei, dass auf der Passhöhe nach Norden hin eine weitere Straße abzweigt und gleich zum nächsten Pass führt, dem Col du Galibier. Das heißt, es geht sogar noch weiter hinauf, wenn man möchte. Nach Süden hin erheben sich wiederum die Gipfel im Nationalpark Ecrins. Das heißt zwar einerseits, dass der Pass wenig Weitsichten ermöglicht, doch der Anblick der Berge, die sich rund um den Col du Lautaret erheben, ist einfach nur grandios.

Höhe:

Das Hinweisschild an der Straße sagt nichts über die Höhe aus, aber am Restaurant sind auch mehrere Schilder angebracht. Diesen zufolge ist der Pass 2.058 Meter hoch.

Maut:

Die Fahrt über den Col du Lautaret kostet nichts.

Ostrampe:

Die Ostrampe ist überwiegend eine fast gerade Straße mit nur wenigen Kurven, von Spitzkehren ganz zu schweigen. Auch die Steigung bzw. das Gefälle sind kaum der Rede wert, da man auf der über 27 Kilometer langen Straße bis Briançon gerade einmal etwas über 700 Höhenmeter überwindet.

Westrampe:

Die Straße auf der Westrampe ist zwar deutlich länger, aber es sind dort auch ungefährt doppelt so viele Höhenmeter, die erfahren werden. Dennoch ist auch hier die Steigung moderat. Vereinzelt gibt es Spitzkehren unterwegs und insgesamt sind es ohnehin nur sieben bis neun – je nachdem, was man für sich selbst als Spitzkehre bezeichnet, aber auf der Strecke hält man angesichts der Landschaftsschönheiten sowieso immer wieder mal an. Oder man stoppt in einem der Alpenörtchen so wie in La Grave, wo man sich mit Andenken und Lebensmitteln eindecken oder die französische Alpenküche austesten kann. Die Strecke nach Norden verläuft bergauf und ist daher nicht als Rampe zu bezeichnen. Sie wird beim Col du Galibier als Südrampe beschrieben.

Übernachten auf dem Pass:

Bis zu 40 Wohnmobile habe ich gezählt, die in der selben Nacht dort standen wie ich. Wer von Westen, also von Grenoble kommt, der wird vermutlich an der Zufahrt zum Übernachtungsplatz vorbeirauschen. Diese befindet sich nur wenige Meter vor dem Pass-Schild. Allerdings gibt es ein uraltes, verwittertes Blechschild, auf dem gerade noch zu lesen ist, dass dort Camping verboten sei. Von wem das Schild ist und ob mit dem Verbot Zelttouristen oder auch Wohnmobilisten angesprochen werden sollen, ist nicht erkennbar. Ich denke auch, dass mehr als die Hälfte der Wohnmobilisten das Schild gar nicht gesehen hat. Manch anderes Wohnmobil stand auch direkt neben dem Hotelrestaurant auf dem dortigen Parkplatz. Ich würde mich auf jeden Fall wieder dort hinstellen. War sehr schön.

Angebot auf dem Pass:

Wandermöglichkeiten scheint es zuhauf zu geben. Leider hatte ich nicht die Zeit, das auszuprobieren. Aber wenn man dort wandert, dann bewegt man sich in einer wirklich tollen Landschaft. Außerdem gibt es ein Hotel, ein kleines Inforzentrum und mehrere Möglichkeiten, sich ein Souvenir vom Col du Lautaret zu kaufen.

Fazit:

Der Col du Lautaret ist ein leicht zu befahrener Pass, der eine tolle Übernachtungsmöglichkeit bietet und sich in einer wundervollen Szenerie mit Gletschern, Gipfeln und allem, was die Alpen so hergeben, befindet. Außerdem ist er ein guter Ausgangspunkt für den Col du Galibier, einem Pass, der diesen noch in den Schatten stellt. Übrigens befindet man sich bei diesem Pass auch auf der empfehlenswerten Route des Grandes Alpes.

Hier noch eine Panoramarundsicht:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

 

Weiter geht es in der Reihe der Alpenpässe mit dem Stilfser Joch in Italien.

 
Abschließend noch ein Video über eine Fahrt vom Col du Lautaret hinauf zum Col du Galibier:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Straßenpässe mit Wohnmobil – Oberalppass | Die Weltenbummler

  2. Pingback: Straßenpässe mit Wohnmobil – Col du Galibier | Die Weltenbummler

  3. Pingback: Straßenpässe mit Wohnmobil – Stilfser Joch | Die Weltenbummler

Schreibe einen Kommentar


Kleine Rechenaufgabe Die Zeit für die Eingabe ist abgelaufen. Bitte aktivieren Sie das Captcha erneut.

Mehr in Blog, Sehenswertes in Europa, Wohnmobiltouren
Leuchtturm in den Bergen
Straßenpässe mit Wohnmobil – Oberalppass

Der Oberalppass in der Schweiz ist ein ganz besonderer Passübergang, denn er ist Standort eines Leuchtturms mit Leuchtfeuer - mitten...

Schließen