Passschild der Bielerhöhe

Straßenpässe mit Wohnmobil – Silvretta-Hochalpenstraße

Während der drei Wohnmobilreisen in die Alpen in den letzten acht Monaten habe ich zahlreiche Pässe überquert. Dabei habe ich auf einigen Passübergängen mit dem Wohnmobil übernachtet und so manche Wanderung zurückgelegt. Da eine Passüberquerung auch immer etwas Besonderes ist, starte ich mit einer kleinen Serie und stelle die interessantesten Alpenpässe vor. Vergessen will ich aber nicht, auf die Rossfeldpanoramastraße zu verweisen, die ich ebenfalls mit dem Wohnmobil befuhr.

Beginnen wir also die Passübersicht mit der Silvretta-Hochalpenstraße:

Lage/Allgemeines:

Die Straße verbindet in Österreich das Montafon mit dem östlich gelegenen Paznauntal. Die Westrampe liegt im Bundesland Vorarlberg und die Ostrampe auf Tiroler Gebiet. Im Winter ist der Pass gesperrt.

Höhe:

Laut Schild heißt der Passübergang Bielerhöhe und liegt 2.032 Meter über dem Meer.

Maut:

Ja, die Silvretta-Hochalpenstraße ist mautpflichtig. In beiden Tälern gibt es eine Mautstation.

Westrampe:

Die Mautstation im Montafon befindet sich bereits auf einer Höhe von rund 1.120 Metern, so dass noch gut 900 Höhenmeter zu erklimmen sind. Dabei habe ich 30 Spitzkehren gezählt.

Ostrampe:

Die Ostrampe ist völlig einfach bergab zu fahren. Nur kurz unterhalb der Passhöhe befinden sich zwei Spitzkehren, danach geht es stets bergab, ohne dass ich die Straße als steil bezeichnen würde. Nach rund 300 Höhenmetern folgt bereits die Mautstation im Paznauntal. Der erst Ort ist Galtür und befindet sich auf einer Höhe von rund 1.600 Metern. Durch das gesamte Paznauntal fährt man genauso gemütlich bergab.

Übernachten auf dem Pass:

Man erhält an der Mautstelle einen Flyer, dass das Übernachten verboten sei und man doch lieber auf den Campingplatz bei Galtür ausweichen möge. Als ich vor Ort war, übernachteten rund 20 Wohnmobile auf der Bielerhöhe. Ein österreichischer Camper begründete das damit, dass der Schotterparkplatz ja auf der Seite von Vorarlberg sei und dort sei das freie Stehen grundsätzlich erlaubt – anders als das bekanntermaßen strenge Verbot in Tirol.

Angebot auf dem Pass:

Neben einem Restaurant, einer Kapelle, einem Souvenirladen und einem Hotel gibt es noch den Silvretta-Stausee. Diesen kann man auf einem gemütlichen Wanderweg in rund zwei Stunden umrunden. Der Weg ist nicht schwer, hat nur wenig Steigungen und bietet tolle Blicke auf den See. Da die Bielerhöhe und der See jedoch ringsum von höheren Bergen umgeben sind, gibt es kaum Aussichten. Diese beschränken sich auf einen Blick von der Staumauer nach Westen (wobei man die zahlreichen Spitzkehren nicht sehen kann) und einen Blick in das obere Paznauntal.

Fazit:

Da oben kann man sich schon etwas länger aufhalten und es gibt viel zu entdecken. Nur an Weitsichten mangelt es etwas, wenn man nicht zu Fuß noch weiter in die Höhe steigt. Die Fahrt hinauf empfand ich nicht als schwierig. Die Abfahrt über die Ostrampe war fast schon ein gemütliches und spritsparendes Rollenlassen. Lediglich die Mautgebühr ist schon ein wenig blöd, wenn man nicht über Nacht bleibt.

Weiter geht es mit dem Grimselpass.

 

Hier noch ein Video von der Talfahrt in das Paznaun-Tal:

 

und ein Video, wie man vom Montafon aus zur Bieler Höhe hinauf fährt:

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Straßenpässe mit Wohnmobil – Grimselpass | Die Weltenbummler

  2. Pingback: Straßenpässe mit Wohnmobil – Col du Lautaret | Die Weltenbummler

  3. Pingback: Straßenpässe mit Wohnmobil – Stilfser Joch | Die Weltenbummler

  4. Pingback: Straßenpässe mit Wohnmobil – Col du Galibier | Die Weltenbummler

  5. Pingback: 2014 – Mit dem Wohnmobil in die Schweiz | Die Weltenbummler

  6. Pingback: Wanderung um den Silvretta-Stausee | Die Weltenbummler

Schreibe einen Kommentar


Kleine Rechenaufgabe Die Zeit für die Eingabe ist abgelaufen. Bitte aktivieren Sie das Captcha erneut.

Mehr in Blog, Sehenswertes in Europa, Wohnmobiltouren
Marzili-Bahn in Bern
Die Marzili-Bahn in Bern

Wer Flugangst hat - so wie ich - der ist auch schwer davon zu überzeugen, mit einer Seilbahn zu fahren....

Schließen