Finnland

2012 – (3) Mit dem Wohnmobil durch Finnland


 

Mit dem Wohnmobil zum Nordkap

Besuch in Tampere

Donnerstag, 9. August 2012
Auf der E 63 fuhren wir südwärts und hatten Tampere als Ziel im Blick, als plötzlich ein Schild auf den Struve-Bogen aufmerksam machte. Wir hatten ja den Ausgang des Struve-Bogens bereits in Hammerfest besichtigt. Also bogen wir schnurstracks links ab, folgten einer Schotterpiste und stellten unseren Wagen am Wegesrand ab. Dort zogen wir dann los zu einer Ein-Kilometer langen Wanderung, die aber doch einiges an Höhenmeter aufzuweisen hatte. Kein Wunder, die Vermessungspunkte sollten ja vermutlich irgendwie gut sichtbar und etwas höher gelegen sein. Wir wanderten auf dem Pfad bis zu einem Aussichtsturm und genossen den Panoramablick über Finnland. Auch das gefiel uns sehr gut.
Am Nachmittag erreichten wir dann aber Tampere, womit wir ja schon wieder ziemlich weit im Süden waren. Zumindest kam uns das so vor. Am Ortseingang gab es einen Automaten, aus dem man einen kostenlosen Stadtplan ziehen konnte. Nicht schlecht, so etwas würde bei uns wohl nicht funktionieren. Schade eigentlich. Aber Tampere enttäuschte mich zumindest in der Hinsicht, dass es keinen Hinweis darauf gab, dass meine Heimatstadt Essen Partnerstadt von Tampere ist. In Essen haben wir wenigstens eine Tampere-Straße. Und wie das oft so üblich ist, gibt es auch an den Ortseingängen Schilder, die auf die Essener Partnerstädte hinweisen. In Tampere bzw. Finnland scheint man das nicht zu kennen.

Wir parkten das Wohnmobil am Rande des Zentrums und schlenderten auf der Haupteinkaufsstraße, der Hämeenkatu durch Tampere. Außer ein paar Geschäften fanden wir aber nicht viel. Das Touristenbüro hatte leider schon zu. So warfen wir noch einen Blick auf das Theater und den Platz, der sich vor dem Theater erstreckt. Auf diesem fand gerade ein Markt statt. Aber witzigerweise ein französischer Markt. Es gab Käse, Baguette und alles Mögliche, was wir aus Frankreich kannten. Und die Händler waren in der Tat aus Frankreich, sodass auch einige französische Worte gesprochen wurden. Seltsame Situation, hier mitten in Finnland.
Südlich von Tampere fuhren wir auf der E12 bzw. der E 63 und übernachteten auf einem Autobahnrastplatz.

 

Lust auf weitere Reiseinfos oder nette Gespräche?
Ich freue mich über jede Anmeldung in www.molls-reiseforum.de

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Michael sehr tolle Reisen hast du auf deiner wep Seite, ich möchte dies Jahr nach Schottland und hab mir alles angeschaut und auf geschrieben. Tolle Sachen bei,
    und ich konnte auch etwas brauchen.
    Kannst du mir eine Rute zeigen die Intressand ist.
    Ich fahre über Calias, Dover, wir wollen auch etwas von England sehen, ich hab meine HP auch vermerkt kannst dir mal anschauen.

    LG Herbert

    • Hallo Herbert,

      danke für deinen netten Beitrag. Allerdings schreibst du ihn unter meinem Finnland-Reisebericht und erwähnst Schottland und England. Da weiß ich natürlich nicht, was du genau möchtest. Zu Schottland kann ich dir derzeit nur eine Route zeigen, die interessant ist bzw. die ich interessant fand, nämlich die, die ich im Reisebericht auch beschrieben hatte.
      Viele Grüße
      Michael

  2. Hallo Michael,
    Ich plane mit meiner Familie eine Wohnwagenfahrt durch Finnland- Zum Nordcup und eventuell zu den Jorden in Norwegen.
    Ist das zeitlich machbar- in 3 Wochen ?

    Viele Grüße

    Carlotta

    • Hallo Carlotta,

      das ist aber eine strenge Zeitplanung und ich muss sagen, dass sie extrem knapp ist. Wenn man sich nicht länger in Finnland aufhalten will, dann ist man natürlich relativ zügig am Nordkap. Aber dann nach Süden zu den Fjorden? Gerade die halten ziemlich auf und sollten nicht unterschätzt werden. Wenn ich nur drei Wochen zur Verfügung habe, würde ich mich auf Südnorwegen beschränken. Da gibt es genug zu sehen und zu erleben. Wir waren auf unserer Nordkap-Tour sieben Wochen unterwegs.

      Viele Grüße
      Michael

Schreibe einen Kommentar


Kleine Rechenaufgabe Die Zeit für die Eingabe ist abgelaufen. Bitte aktivieren Sie das Captcha erneut.

Mehr in Nordkap-Tour, Wohnmobiltouren
Nordkap
2012 – (2) Auf dem Weg zum Nordkap

Vom Süden Norwegens gelangt man einfach über die E6 nach Norden - oder man macht einen Abstecher auf die Lofoten....

Schließen