Wanderweg zum Feldberg

Feldberg

Wie schon beim Erbeskopf, dem höchsten Berg von Rheinland-Pfalz, besuchten wir den höchsten Punkt von Baden-Württemberg auch nach Ende einer längeren Reise. Als wir nämlich von der Wohnmobilreise durch die Schweiz zurückkehrten, legten wir am Feldberg einen kurzen Zwischenstopp ein und wanderten vom kostenlosen Parkplatz an der Bundesstraße am kostenpflichtigen Parkplatz etwas weiter oberhalb vorbei.

Dabei überquert man den Seebuck als relativ flache Kuppe und wandert nur ein kurzes Stück bergab. Gleichzeitig sieht man aber schon den Gipfel des Feldbergs, der mit 1.493 Metern Höhe nur 45 Meter höher ist als der benachbarte Seebuck. Liest sich so leicht, aber man sollte natürlich nicht vergessen, dass man mit dem höchsten Berg von Baden-Württemberg auch das fast subalpine Gelände eines Mittelgebirges erreicht hat. Im Grunde war es aber ein ganz angenehmer Spaziergang mit einer tollen Fernsicht, die im besten Fall sogar bis zu den Alpen reichen soll. Erahnen konnten wir die Alpengipfel im leichten Dunst tatsächlich, was als Abschied der Fahrt durch die Schweiz auch irgendwie schön war.

Schreibe einen Kommentar


Kleine Rechenaufgabe Die Zeit für die Eingabe ist abgelaufen. Bitte aktivieren Sie das Captcha erneut.

Mehr in Höchste Punkte, Sehenswertes in Deutschland
Ausblick zur Wartburg
2014 – Mit dem Wohnmobil durch den Thüringer Wald

Den Thüringer Wald kenne ich schon ganz gut. Immerhin war ich vor wenigen Jahren wandern durch den Thüringer Wald. Das...

Schließen