Dollberg - der höchste Berg im Saarland

Dollberg

Der Dollberg im Saarland ist mein vorletzter höchster Punkt in Deutschland. Danach muss ich nur noch rauf auf die Zugspitze und ich habe dann von allen deutschen Bundesländern den jeweils höchsten Punkt bzw. Berg besucht.

Hinweise auf die Kelten

Hinweise auf die Kelten

Den Dollberg zu erreichen ist keine große Kunst. Den Wagen lässt man am besten auf dem großen Wanderparkplatz nördlich von Otzenhausen stehen und dann macht man sich auf, in Richtung Nordost zu wandern. Es geht durch einen Wald leicht kurvig bergauf, ist aber für erfahrene Wanderer ein Kinderspiel. Der Dollberg ist gut zwei Kilometer Luftlinie vom Parkplatz entfernt und dazwischen überquert man noch ganz nebenbei den keltischen Ringwall von Otzenhausen.

Keltischer Ringwall Otzenhausen

Keltischer Ringwall Otzenhausen

Das war unterwegs auch noch sehr interessant und eindrücklich. Auf einer Länge von über 300 Metern erhebt sich hier ein Wall aus Steinen, den man nur über eine Treppe überqueren kann. Davor gab es noch ein paar Hinweisschilder, die über die Zeit der Kelten informierten. Alleine dafür lohnte sich der kurze Fußweg schon.

Oben auf dem Wall

Oben auf dem Wall

Dollberg – der höchste Gipfel im Saarland

Doch wenn man sich den Keltenwall anschaut, kann man natürlich auch gleich noch ein paar hundert Meter weiter durch den Wald spazieren, um den Dollberg zu erreichen. An größeren Steigungen kommt da nichts mehr und es geht sanft im Auf und Ab über einen schmalen Pfad durch den Wald.

Treppauf zum Keltenwall

Treppauf zum Keltenwall

Treppe zum Keltischen Ringwall

Treppe zum Keltischen Ringwall

Auch die Markierung für den höchsten Berg im Saarland befindet sich mitten im Wald. Würde es sie nicht geben, wüsste man gar nicht, dass man hier den höchsten Punkt des Saarlandes erreicht hat. Er befindet sich gleich rechts neben der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz.

Dollberg - der höchste Berg im Saarland

Dollberg – der höchste Berg im Saarland

Abgesehen von der Markierung gibt es an der Spitze des Dollbergs jedoch nichts zu sehen. Man steht halt mitten im Wald und so muss man Verzicht üben, wenn man sich eine Aussicht wünscht. Die gibt es schlicht und ergreifend nicht. Schön war es trotzdem und somit habe ich zum aktuellen Zeitpunkt 15 der 16 höchsten Gipfel in Deutschland erreicht.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Schreibe einen Kommentar


Kleine Rechenaufgabe Die Zeit für die Eingabe ist abgelaufen. Bitte aktivieren Sie das Captcha erneut.