Coronavirus und die Reisefolgen

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.
  • Heute gab es auf WELT ONLINE einen interessanten Bericht

    Grenzen der Welt


    Und weil Michael Moll vor einiger Zeit mal ein Bild aus Baarle-Hertog gezeigt hat, habe ich mir gedacht, was die Bewohner dort wohl mit den unterschiedlichen Corona-Vorschriften machen.

    • Niederlande - Belgien
    • Auf der einen Seite der Straße herrscht Maskenpflicht, drüben keine und Außengastronomie geöffnet
    • teilweise läuft die Grenze durch Gebäude, sogar durch Zimmer hindurch

    Mir tun die Leute dort leid, ich hoffe aber, daß es dort pragmatische Lösungen gibt.

    Gruß
    Michael

    Nimm nur Erinnerungen mit, hinterlasse nichts außer Fußspuren. << Chief Seattle >>

  • Hallo Reisefreunde ! Habe bis jetzt auch alles unbeschadet überstanden und warte auf meine Impfung, um mich wenigstens in Europa wieder umsehen zu können. Eigentlich wollte ich ja im letzten Jahr meine Ost-Reise starten, schaffte es nur bis nach Österreich. Dieses Jahr muß ich mich auch noch in Geduld üben, bin aber fürs nächste Jahr recht optimistisch. Mein Plan ist eine mehrmonatige Reise über die Türkei und der alten Seidenstraße sowie der Mongolei zum Baikalsee vorzustoßen. Vielleicht hat von euch noch jemand Mumm und Interesse und würde mich begleiten ?! Wäre schön.

    Gruß ..., Micki

  • Tja - auf eine Impfung muss ich auch noch warten. Prio 4 - bitte hinten anstellen...


    Zur Zeit schiele ich auf die vorsichtigen Öffnungen, die seit diesen Tagen bei uns in Bayern gelten. Insbesondere sollen ab jetzt wieder touristische Hotelübernachtungen möglich sein - wenn auch mit dem Hindernis, dass man alle 2 Tage - bzw. bei jedem Hotelwechsel - einen frischen Coronatest braucht. Mal schauen, was sich unter diesen Bedingungen machen lässt...

  • Nachdem der Lockdown nun seit knapp fünf Wochen für uns beendet ist, will ich mal kurz berichten.


    Unser Stellplatz war in der Zeit überdurchschnittlich gut belegt, aber man konnte keine "klare Linie" sehen. Am Freitag vor Pfingsten waren wir zum Beispiel erst sehr spät am Abend komplett voll. Hatten wir an diesem Tag eigentlich früher erwartet. Dafür waren wir am vergangenen Montag und Dienstag komplett belegt, was ebenfalls untypisch ist. Und am heutigen Donnerstag haben wir gerade mal eine Drittelbelegung. Es ist also unmöglich vorhersehbar, wie es läuft.


    Auch die Anrufe sind seit gestern deutlich zurückgegangen. Zwischenzeitlich hatten wir bis zu 40 Anrufe oder Mails pro Tag. Von den Anrufern wollten viele reservieren oder zumindest wissen, ob noch etwas frei ist. Einige riefen jedoch nur an, um die aktuellen Anforderungen abzufragen. Und das ist ein Thema für sich. Gestern fuhr nämlich ein Wohnmobilist wutentbrannt weg, ein anderer beschimpfte mich am Telefon. Grund hierfür ist, dass in NRW weiterhin ein negativer Test bei der Anreise (max. 48 h alt) vorgelegt werden muss. Alternativ ist man vollständig geimpft, wobei "vollständig" bedeutet, dass die letzte Impfung zwei Wochen zurückliegen muss.


    Aber da sich manch Betreiber nicht an diese Regelung hält, nehmen die dortigen Gäste an, die Nachweispflicht sei auch bei uns aufgehoben. Aufgehoben ist aber lediglich die Tatsache, dass man bei einem längeren Aufenthalt einen neuen Test vorlegen muss. Gleichzeitig ist aber kein Test mehr in der Innengastronomie notwendig. Das ist schon ein wenig seltsam, passt aber zu den Widersprüchlichkeiten, die wir alle in den letzten Monaten mehrfach gesehen haben.


    Wie auch immer. Eine Testpflicht ist notwendig, wird aber in manchen Fällen vehement versucht, wegzudiskutieren. Funktioniert jedoch bei uns nicht. Dafür sind mir alleine schon die Strafen einfach zu hoch (5.000 Euro hätte der Betreiber zu zahlen, 500 Euro jeder einzelne Gast). Alles nachzulesen in der Coronaschutzverordnung NRW plus Anlagen, die auf der Seite des Bundeslandes heruntergeladen werden können.


    Für mich ist es zunächst einmal eine kuriose Situation, da ich niemals geahnt hätte, irgendwann mal Impfausweise oder Testergebnisse von fremden Menschen kontrollieren zu müssen. Will nur hoffen, dass das demnächst endlich abgeschafft wird.


    Und was mich betrifft: Heute gab es eine erste Dosis Biontech für mich. Es war ein kurzer Anruf bei meinem Hausarzt in der letzten Woche: "Ja, kommen Sie mal am Montag vorbei und füllen Sie die Zettel aus. Dann schauen wir mal, was in der Woche noch geht. Montags wissen wir ja immer, wie viel Dosen kommen. Wenn es nicht in dieser Woche klappt, dann aber sicher in der nächsten Woche."


    Na ja, es klappte in dieser Woche. Hätte sogar gestern eine Impfung haben können, aber da konnte ich nicht. Selbst diesen Luxus, mir einen Termin auswählen zu können, durfte ich genießen. Ich war wirklich sehr überrascht.

  • Montag und Dienstag komplett belegt, was ebenfalls untypisch ist.

    Deswegen sind wir am Mittwoch nach Bremen gefahren. Gestern halb gefüllt, heute Donnerstag etwa 3/4 belegt. Ab morgen kann hier ausnahmsweise ab 4 Nächten reserviert werden.

    Aufgehoben ist aber lediglich die Tatsache, dass man bei einem längeren Aufenthalt einen neuen Test vorlegen muss

    ist hier in Bremen auch so.

    Testergebnisse von fremden Menschen kontrollieren

    Hier muss am Eincheck-Häuschen ein Zettel ausgefüllt werden. Kontakt-Nachverfolgung. Darauf kreuzt man an, ob man geimpft ist oder einen negativen Schnelltest hat. Bisher hat aber noch keiner unser Schnelltest Dokument geprüft!

    erste Dosis Biontech für mich

    freut mich für dich

    Gruß
    Michael

    Nimm nur Erinnerungen mit, hinterlasse nichts außer Fußspuren. << Chief Seattle >>

  • Hallo Michael, hallo alle, ja es ist schon seltsam. Ich habe mir heute vor zwei Wochen meine einzige Impfung Johnson+Johnson abgeholt und gelte seit heute morgen damit als durchgeimpft. Meine Frau allerdings noch nicht, die bekommt Samstag Biontech. Es geht voran, meine Familie ist dann wenn Samstag mit der Impfe alles klappt zu 100% zumindest erstgeimpft. Nebenwirkungen hatte ich fast keine, mein ältester Sohn (23) hatte Astra und hat ordentlich gelitten.


    Tja, ich kann einfach nicht verstehen, dass die Leute so ausfällig werden. Wenn die Regelung besagt, man muss einen Test haben, dann ist das eben so. Fährt man halt zur nächsten Test-Stelle und macht den Test. Noch vor 4 Wochen brauchten wir nen Test um in den Baumarkt zu gehen. Nur weil ein paar Regeln aufgehoben wurden, sind ja noch lange nicht alle Regeln aufgehoben.


    Es wird sich alles einpendeln. Sag mal Michael, nützt Dir die Luca App irgendwas? Auch in der Corona-Warn-App kann man wohl mittlerweile so einen QR als Gastgeber erstellen. Nur so 'n Tip für das Thema Kontaktnachverfolgung.


    LG

    Volker

    Volker und Corinna, im Dethleffs Trend A 6977

  • Sag mal Michael, nützt Dir die Luca App irgendwas? Auch in der Corona-Warn-App kann man wohl mittlerweile so einen QR als Gastgeber erstellen

    Prinzipiell ja. Allerdings habe ich es bisher immer versemmelt, die QR-Codes auszudrucken. Auf dem Platz denke ich immer dran, aber am Rechner habe ich es vergessen 😇😔


    Aktuell haben wir also nur klassische Zettel zum Selbstausfüllen. Vielleicht schaffe ich das ja mal heute Abend, mir der Zeit zu gehen.

  • Hab mir gestern in der offiziellen cov app vom RKI meine QR codes hochgeladen. Kann also sozusagen ausgelesen werden falls nötig. Finde das eine gute Idee, wenn auch wahrscheinlich Datenschutzer usw. gleich schreien werden. Ich denke aber, daß das in der Zukunft Usus werden wird und man ohne nicht mehr viel weiter kommt.

    Ich kann die Aufregung mancher auch nicht verstehen. Wir haben momentan ein ganzes Stück Freiheit zuückbekommen und brauchen dafür als Noch-Nicht-Geimpfter nur einen Negativtest vorweisen. Bei uns hier sind mittlerweile Drive-in-Testzentren aufgebaut. Reinfahren-Testen-kurz Warten- Ergebnis erhalten. Einfacher gehts nun wirklich in. Drive in oder her.

    Manchmal denke ich, die Leute brauchen irgendwas , um sich darüber echauffieren zu können. X(

    Ich bin..
    Teilzeit-Engel
    Gelegenheits-Hexe
    Gleitzeit-Teufel
    Vollzeit-Verrückte
    ....aber glücklich!

  • In AT gibt es inzwischen auch den QR-Code zum Download und funktionierte sogar.

    Die Handysignatur hatte ich auch schon, weil ich die schon länger für diverse Services nütze (Finanzamt, Behörden, Telebanking, Rechnung an Krankenkassa, ...).

    Die Impfung war auch ordnungsgemäß in der Datenbank eingetragen. Wurde bei uns gleich bei der Impfung veranlasst.

    Und so habe ich nun auch einen QR-Code als PDF am Handy abgelegt.

    Trotzdem bin ich derzeit eher mit dem Impfpass unterwegs, weil der überall bekannt ist.

    Und so war ich letzte Woche mit meiner AstraZeneca Erstimpfung in Slowenien. Dort interessierte sich allerdings niemand für den Impfpass obwohl auch in Slowenien GGG vorgeschrieben ist. Statt FFP2 genügt auch MNS, was bei der derzeitigen Temperatur schon eine sinnvolle Erleichterung ist.

    Der Tourismus ist noch nicht so recht angelaufen und konnte somit gemütliche Tage verbringen. Auch die Züge waren mäßig besetzt.

    Nächsten Samstag habe ich endlich die 12 Wochen erledigt und bekomme endlich auch meine zweite Impfung.

    Und nun hat auch bei uns das NIG beschlossen, auch bei AstraZeneca die zweite Impfung von 12 auf 8 Wochen zu verkürzen.

    Grund: DELTA ist rasant im Vormarsch. Die geplante Europareise im September sehe ich schon wieder schwinden - trotz Impfungen.

  • ich bekomme morgen endlich meine zweite Biontec-Impfung und Mitte Juli sind wir dann Beide "befreit". Dann war auch mal eine Woche Urlaub geplant - eigenlich Richtung Küste und evtl. Niederlande...aber im Moment sieht es eher so aus, dass wir in D bleiben werden und nicht zu weit von zuhause weg fahren werden...wenn man uns bis dahin überhaupt noch fahren lässt.

    Es sind leider noch viel zu Viele Menschen (speziell die Jüngeren) nicht geimpft. Aber genau diese Gruppen feiern schon wieder, als ob es kein Corona mehr gäbe...man hat ihnen den kleinen Finger gereicht- und sie haben direkt den ganzen den Arm abgerissen und Massenpartys gefeiert. Und Fussball auch wieder mit Zuschauern...Das wird sich rächen, fürchte ich. Da immer weniger Testpflicht besteht, wird logischerweise auch weniger getestet und die Zahlen gehen runter.

    Ich halte das für sehr leichtfertig...Evtl. müssen wir Alle das wieder ausbaden, wenn wieder alles Dichtgemacht wird...

    Gruß
    Helmut und Ilona
    .........................................................................................................................................
    Wenn du mal eine helfende Hand brauchst, beginne die Suche am Ende Deines eigenen Armes

    https://gonzi.hpage.com/

  • Business in Zeiten von Corona




    Moin tosamen — Natürlich weiß ich, dass die Corona-Pandemie kein Spaß ist, doch ein bisschen Humor, den ich in diesem Zusammenhang auf zwei Fotos festgehalten habe, wird man mir hoffentlich nicht übelnehmen.


    Das linke Foto habe ich in der vergangenen Woche vor einem Restaurant an der Husumer Hafenmeile fotografiert, das rechte an der Innenwand eines Unterstandes in der Nähe eines Corona-Testzentrums und Wohnmobil-Stellplatzes. Eine Idee vielleicht auch für andere Womo-Besitzer?


    Mit einem schönen Gruß aus Deutschlands hohem Norden
    Jürgen

  • Jetzt haben wir beide unsere zweite Impfung erhalten.

    Die erste war Astra Zeneca

    Die zweite jetzt, nach Empfehlung der StIKo, war von Moderna.

    Bei beiden Impfungen haben wir beide etwas "AUA" am Arm gehabt und haben einen Tag flachgelegen.

    Das ist aber alles besser, als sich mit Corona anzustecken und schwer zu erkranken.

    Ab dem 06. August sind wir dann vollständig geimpft, so wie es der digitale Impfnachweis in der CovPassApp zeigt.

    Aktuell steigt der Inzidenzwert hier in Niedersachsen leider seit Tagen.

    Mal sehen, wohin uns die nächste Reise führt.


    Munter bleiben!


    Und vor allem "Bleibt gesund"


    :)

    Gruß
    Michael

    Nimm nur Erinnerungen mit, hinterlasse nichts außer Fußspuren. << Chief Seattle >>

  • Hallo zusammen,

    wir kommen gerade aktuell aus Österreich/ Slowenien und ich wollte ein kurzes Fazit zur Situation geben.


    Wir sind beide vollständig geimpft und haben auch den cov Pass. Eingefahren nach Österreich sind wir über Villach und dann über den Wurznpass. Weder in Österreich noch Slowenien ist jemand an der Grenze gestanden. Als wir etwas langsamer gefahren sind, um zu schauen, ob wir rangewunken werden, sind wir gleich von den Autos hinter uns angehupt worden. Okay , also keine Kontrolle.


    Auf dem 1. Campingplatz in Kobarid /Slowenien einchecken, brav die Maske auf, so wie es vor dem Gebäude (Restaurant) steht. Da waren wir wohl die einzigen. Weder Personal der Rezeption noch Kellner hatten Masken auf. Auf Nachfrage, ob sie denn den Impfpass sehen wollen, wurde dies verneint. Das würde nur die Regierung interessieren.


    Auf dem 2. Campingplatz war Corona scheinbar ein Fremdwort, denn es gab abends Konzert und Party ohne Ende. Da es scheinbar in Slowenien keine Parzellierung gibt, wurde der Platz vollgekracht mit Zelten und Campingbussen. Abstand Fehlanzeige. Da sind wir schnellstens wieder abgezogen.


    In Bled waren sie an der Rezeptions sehr auf Maske und Hygiene bedacht, am Platz selber war die Maske dann eher Nebensache.


    Auf einem sehr kleinen Campingplatz sind wir das erste mal darauf hingewiesen worden , ein Formular zu unterschreiben, auf dem wir den 3 G Status bestätigen sollten. Auch der Impfstoff wurde abgefragt, den Impfpass wollten sie aber nicht sehen.


    In den Geschäften hatten aber alle durch die Bank Masken auf.


    Bei der Rückreise sind wir am Wurznpass aber sehr genau von den Österreichern kontrolliert worden, Perso, Impfpass und Abfrage, wo es hingeht.

    Da waren wir schon gespannt, wie es wohl bei Einreise in Deutschland sein würde. Da sind wir über Passau eingefahren. 1 km vorher großes Blinkschild, man solle an den Negativtest denken. An der Grenze standen wohl welche, die uns aber nur müde angeschaut haben. Scheinbar hatten sie es hauptsächlich auf Lkw´s abgesehen. Dann wieder nach 1 km großes Blinkschild, man möchte doch an die Test/ und Quarantänemaßnahmen denken. So das wars dann auch.


    Etwas kurios war es dann am Abend, als wir beide eine SMS von der Bundesregierung bekamen, wir sollten an die Test/und Quarantänepflicht denken.?????Da waren wir etwas verwirrt.

    Es hat sich aber bald geklärt, daß die Mobilfunkbetreiber seit 21.3. verpflichtet sind, diese Nachricht weiterzuleiten, wenn man wieder die Grenze übertritt.


    So unterschiedlich wird es gehandhabt und scheinbar machen alle was sie wollen.

    Wundern braucht man sich nicht, wenn die Zahlen steigen.

    Ich bin..
    Teilzeit-Engel
    Gelegenheits-Hexe
    Gleitzeit-Teufel
    Vollzeit-Verrückte
    ....aber glücklich!

  • Zitat

    So unterschiedlich wird es gehandhabt und scheinbar machen alle was sie wollen.

    Wundern braucht man sich nicht, wenn die Zahlen steigen.

    Das tun sie ja bereits, die Zahlen meine ich. Und was passiert: NICHTS. Sogar die Orte, in denen die Inzidenz bereits wieder nach einer Reaktion verlangen würde, ändern lieber mal schnell ihre Verordnungen, damit den Geschäften die Urlaubsaison nicht auch noch verloren geht.


    Es wird schon wieder nach Kontrollen auch auf den Straßen gerufen, aber das ist auch wieder nur Wahlkampf-Geplänkel. Denn für die Sicherung der Außengrenzen ist der Bund zuständig, nicht die Länder. Wenn dann irgend ein Bundesland einen Aktionismus vortäuscht, dann bringt das gar Nichts. Oder die Kontollen auf Tests bei der Einreise am Flughafen: Was soll das? Die Passagiere durften ohne Test gar nicht in die Maschine, warum wird dann bei Ankunft noch einmal kontrolliert? Unnützer Aufwand.

    Na, ist auch egal. Schuld an der erneuten Ausbreitung sind sicher nicht die Geimpften, sondern eher die Verweigerer. Schade für Diejenigen, die aus gesundheitlichen Gründen keine Impfung bekommen dürfen. Die sind wirklich gefährdet. Aber nach allem Anschein hat das Virus einen Großteil seines Schreckens verloren. Zumindest gehen die Zahlen der Verstorbenen nicht mehr täglich in die Hunderte...zum Glück. Als inzwischen Durchgeimpfter fühle ich mich wirklich sehr sicher. Wundert mich selbst. Ich bin aber immer wieder erstaunt, wenn ich zum Einkaufen gehe bzw. fahre. Da steht das Desinfektionsmittel mit Tüchern zum Abwischen der Wagen am Eingang bereit, aber ich bin einer der ganz Wenigen, der den Strom der Kaufwilligen behindert, weil ich diesen Service immer noch nutze. Auch Abstand ist wohl kein Thema mehr... bald werden auch die Maskenpflichten wieder aufgehoben werden. Nur kluge Menschen werden dann immer noch mit Maske im Geschäft rumstehen...die Anderen werden auch diesen Schutz wieder ablegen...

    Man wird sehen, was noch kommt...

    Gruß
    Helmut und Ilona
    .........................................................................................................................................
    Wenn du mal eine helfende Hand brauchst, beginne die Suche am Ende Deines eigenen Armes

    https://gonzi.hpage.com/

Jetzt mitreden!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!