Eine der Mühlen

Windmühlen in der Windmühlenstadt Woldegk

Da glaubt man, Windmühlen findet man für gewöhnlich in Holland oder an der Nordsee bis man auf der Autobahn 20 durch die Uckermark bzw. durch Mecklenburg-Vorpommern fährt. Dort sieht man eines der üblichen braunen touristischen Hinweisschilder, auf dem dieses Mal etwas von der Windmühlenstadt Woldegk geschrieben steht.

Geschichte der Windmühlen

Geschichte der Windmühlen

Ich muss gestehen, dass ich bis zu diesem Zeitpunkt noch nie etwas von Woldegk gehört habe und ahnte auch nicht, dass sich dort mehrere Windmühlen gleich auf einmal befinden würden.

Historische Windmühle

Historische Windmühle

Unser eigentliches Ziel waren die Helpter Berge mit dem höchsten Punkt von Mecklenburg-Vorpommern. Da sich der Berg (oder besser, diese Geländeerhebung) in unmittelbarer Nähe befindet, haben wir einfach mal die Gelegenheit genutzt, um uns die Windmühlen von Woldegk anzuschauen. Mecklenburg-Vorpommern ist ja bekanntlich recht flach. Da ist es natürlich passend und auch logisch, dass die Windmühlen in dieser Region an einem der höchsten Punkte stehen.

Museumsmühle

Museumsmühle

Der Ort Woldegk ist nicht sonderlich groß und daher findet man die Windmühlen auch relativ schnell. Eine dieser Windmühlen existiert nur noch als Ruine und ist für die meisten Besucher daher sicherlich am wenigsten interessant. Die rote Gotteskampmühle, auch Moulin Rouge genannt, befindet sich in der Straße Gotteskamp am südlichen Ortsrand. Flügel besitzt sie keine mehr.

Windmühle in Woldegk

Windmühle in Woldegk

Die Mühlen von Woldegk

Eine weitere Mühle erhebt sich an der Bundesstraße 104, nahe des Stadtsees. Diese sogenannte Fröhlckesche Mühle ist die älteste der Mühlen in Woldegk. Doch der Museumshügel am nördlichen Ortsrand beherbergt gleich drei Mühlen und bilden das Kernstück des hiesigen Mühlenmuseums.

Bespannte Flügel der Windmühle

Bespannte Flügel der Windmühle

Namentlich sind das die Ehlertsche Mühle aus dem Jahr 1886 und die Mühle „Mühlenmuseum„. Besonders letztere zieht alle Blicke auf sich, was einerseits daran liegt, dass sie gleich neben dem Parkplatz steht, aber auch weil sie einfach schön anzusehen ist. Ihre Flügel drehen sich noch immer im Wind und sie gilt als die letzte Holländerwindmühle in Mecklenburg-Vorpommern.

Mühle als Spiel

Mühle als Spiel

Zu guter Letzt steht auf dem Mühlenberg noch die älteste Mühle von Woldegk, in der heute ein Mühlencafé untergebracht ist. Knuffig und natürlich absolut passend fand ich übrigens das große Mühlespiel mitten zwischen den drei Mühlen. Auch wenn wir uns nicht jede einzelne Mühle im Detail angeschaut haben, so fanden wir die Windmühlen von Woldegk echt nett und vor allen Dingen sehr überraschend.

Schreibe einen Kommentar


Kleine Rechenaufgabe Die Zeit für die Eingabe ist abgelaufen. Bitte aktivieren Sie das Captcha erneut.

Mehr in Blog, Sehenswertes in Deutschland
Brücke am Schleifenbachwasserfall
Die Schleifenbachwasserfälle und die steile Treppe

Die Schleifenbachwasserfälle befinden sich am westlichen Ortsrand von Blumberg im südlichen Baden-Württemberg. Den Ort kann man kennen, wenn man mal...

Schließen