Findling mit Gravur

Geografischer Mittelpunkt der Niederlande

Der geografische Mittelpunkt der Niederlande ist recht schnell erreicht und erklärt. Er befindet sich auf einem kleinen, sandigen Hügel inmitten eines Waldes nördlcih von Ede. Man könnte auch sagen, auf halber Strecke zwischen Amersfoort und Arnhem. Und das macht den Mittelpunkt schon wieder etwas besonders. Denn Arnhem ist bekanntermaßen gar nicht mehr so weit von der Grenze zu Deutschland entfernt und das Zentrum der Niederlande dementsprechend auch nicht. In Nord-Süd-Ausdehnung muss man eine deutlich längere Wegstrecke zurücklegen, um an den Rand des Landes zu gelangen. Somit erinnert der Punkt ein wenig an den geografischen Mittelpunkt von Norwegen, der verhältnismäßg nah an der Grenze zu Schweden liegt.

Markiert ist der MIttelpunkt mit einer schlichten Gravur in einem Findling. Zwei weitere Findlinge in unmittelbarer Nachbarschaft liegen anscheinend einfach nur so rum. Dementsprechend gibt es nicht viele Bilder:

Schreibe einen Kommentar


Kleine Rechenaufgabe Die Zeit für die Eingabe ist abgelaufen. Bitte aktivieren Sie das Captcha erneut.

Mehr in Geografische Mittelpunkte, Sehenswertes in Europa
Unberührte Dünenlandschaft
2015 – Mit dem Wohnmobil nach Amsterdam und Texel

Ein Osterwochenende brachte mich mit dem Wohnmobil nach Amsterdam, auf die Insel Texel und einmal rund um das IJsselmeer. Schön...

Schließen