Konfluenzpunkt in Gangelt

In Gangelt gibt es einen Konfluenzpunkt mit einem Mercatordenkmal. Doch der Reihe nach: Gerhard Mercator war ein Mathematiker und Geograph des 16. Jahrhunderts. Bekannt geworden ist er unter anderem durch die Herstellung von Globen.

Ein Konfluenzpunkt hingegen ist der Schnittpunkt von ganzzahligen Breiten- und Längengraden. Die Anzahl dieser Schnittpunkte ist natürlich begrenzt und so kommt es zu maximal 48 Konfluenzpunkten in Deutschland. Einer davon befindet sich in Gangelt, in der Landschaft Selfkant. Übrigens nicht weit entfernt vom westlichsten Punkt Deutschlands, was natürlich nur Zufall ist. Dort kreuzen sich der 6. Grad östlicher Länge mit dem 51. Grad nördlicher Breite.

Das war für die Gemeinde Anlass Genug, in unmittelbarer Nähe ein Denkmal aufzustellen, dass an den Geographen Mercator erinnert, der natürlich auf diesem Fachgebiet spezialisert war.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Michael

    Hier an dieser Stelle: „Einer davon befindet sich in Gangelt, in der Gemeinde Selfkant.“ ist Dir ein Fehler unterlaufen.
    Gangelt, als auch der Selfkant, sind beides eigenständige Gemeinden. Lass‘ dieses bloß nicht die Gangelter lesen, dass sie zur Gemeinde Selfkant gehören.
    😉
    Gruß ralf

    • Hi Ralf,

      danke für den Hinweis. Ich denke, ich meinte beim Erstellen die Landschaft Selfkant und nicht die Gemeinde. Zumindest laut Wiki sollte das so sein und ich habe es gleich mal geändert.

      Viele Grüße
      Michael

Schreibe einen Kommentar


Kleine Rechenaufgabe Die Zeit für die Eingabe ist abgelaufen. Bitte aktivieren Sie das Captcha erneut.

Mehr in Geografische Besonderheiten, Sehenswertes in NRW
Kürzeste Straße der Welt

Schon mal auf der kürzesten Straße der Welt flaniert? Die gibt es nämlich in Wick, im Norden Schottlands. Flanieren ist...

Schließen