Rettungskreuzer der DGzRS

2002 – Radreise für einen guten Zweck

Im Herbst 2001 dachte ich darüber nach, wie man auf einer Radtour auch etwas Gutes tun kann. Einfach nur so durch Europa zu radeln wäre mir wohl zu langweilig geworden. Nach Abwägung der Möglichkeiten kam ich auf die Idee, für die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) Autogramme bzw. Unterschriften von prominenten Persönlichkeiten aus dem Sport und der Unterhaltung in Deutschland zu sammeln. Nicht einfach nur auf Papier, sondern auf einem Gegenstand, der direkt mit der DGzRS in Verbindung steht. Nach einem kurzen schriftlichen und telefonischen Kontakt fand ein Treffen mit Herrn Neumann und dem Geschäftsführer der DGzRS; Herrn Dr. Anders im Januar 2002 statt, in dem das Vorhaben persönlich geklärt wurde. Er schlug vor, dass meine damalige Partnerin und ich eine Flagge mit dem sogenannten Hansekreuz mitnehmen und Deutschlands Prominenz darauf unterschreiben lassen. Des Weiteren lud er uns ein, vor der Tour nach Bremen zu kommen um uns die dortige Seenotrettungsleitstelle anzuschauen, damit wir einen Einblick dessen bekommen, was die Organisation leistet. Aus der anfänglich einen Flagge sind auf Grund der großen Resonanz und Bereitschaft der Prominenten drei geworden. Die Flaggen hingen über viele Jahre hinweg an Seenotrettungskreuzern und sind dementsprechend dem Wind und Wetter ausgesetzt gewesen. Die drei Flaggen waren unterschiedlich groß.

 



 

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: OuterRuhrChallenge - 100 Kilometer mit dem Fahrrad - Die Weltenbummler

Schreibe einen Kommentar


Kleine Rechenaufgabe Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Mehr in Andere Reisen, fahrradreisen, Reisen
2002 – Eurodisney

Ein Besuch in Disneyland Paris ist immer wieder ein Erlebnis, auch wenn man keine Kinder hat. Weiterlesen

Schließen