Hängebrücke Geierlay

Spaziergang auf der Hängebrücke Geierlay

Ich auf einer Hängeseilbrücke? Wo ich doch schon seit 1994 kein Flugzeug mehr betreten habe und noch nie Achterbahn gefahren bin. Selbst mit dem Fahrstuhl fahre ich nur extrem selten, zuletzt vor rund einem Jahr, als ich im Rockefeller Center in New York keine andere Möglichkeit hatte.

Michael Moll

Michael Moll

Da soll ich dann auf einer Hängeseilbrücke spazieren? Aber so seltsam es klingt, aber ich finde Gefallen an diesen Brücken. Sie haben keinen wirklichen Zweck und sind mal wieder ein ziemlicher Eingriff in die Natur oder wenigstens in das Landschaftsbild. Aber scheinbar machen sie mir nur wenig Angst.

Blick nach unten

Blick nach unten

Denn vor einiger Zeit war ich ja schon auf der Hängeseilbrücke Highline 179 im österreichischen Reutte und habe diese zumindest in eine Richtung überquert. Den Rückweg habe ich dann doch im Rahmen einer Wanderung durch das Tal angetreten.

Brücke Geierlay im Hunsrück

Brücke Geierlay im Hunsrück

Die Hängeseilbrücke Geierlay im Hunsrück habe ich sogar zwei Mal überquert. Denn wir waren am späten Samstag Abend dort und hatten weder Zeit noch Lust, uns einen Weg durch das Tal zurück zu suchen. Aber das war gar nicht so schlimm.

Die Brücke ist Teil des Saar-Hunsrück-Steigs

Die Brücke ist Teil des Saar-Hunsrück-Steigs

Ich bin über die Brücke, habe mich umgedreht und bin einfach wieder zurückgegangen. Später bin ich sogar noch für ein Pingufoto ein drittes Mal auf die Brücke und hatte sogar die Ruhe, mich auf der Brücke einfach hinzusetzen. Schon erstaunlich, zu was man sich überwinden kann. Nur mit dem Fliegen, das lasse ich auch weiterhin bleiben.

Ganz leere Hängebrücke

Ganz leere Hängebrücke

Geierlay

Geierlay

Aber ein paar Worte zu der Brücke: Sie wurde im Jahr 2015 gebaut und war zu dem Zeitpunkt die längste Hängeseilbrücke in Deutschland. Diesen Titel hat mittlerweile die Brücke an der Rappbodetalsperre im Harz. Da ich ja relativ oft im Harz unterwegs bin, werde ich mir die sicher auch noch anschauen.

Hängebrücke Geierlay

Hängebrücke Geierlay

Hängeseilbrücke Geierlay

Hängeseilbrücke Geierlay

Im Gegensatz zu den Brücken im Harz oder in Tirol ist die Geierlay bei Mörsdorf im Hunsrück kostenfrei. Das fand ich schon recht erstaunlich. Finanziert wird sie unter anderem durch die Gebühren der Parkplätze. Doch bei 2 Euro für zwei Stunden kann das jetzt auch nicht als teuer bezeichnet werden.

Making of vom Pingufoto

Making of vom Pingufoto

Die Brücke ist Teil des Saar-Hunsrück-Steigs und spannt sich über das Tal des Mörsdorfer Bachs.

An dieser Stelle vielleicht mal ein Vergleich zwischen den beiden Hängebrücken, die ich bisher überquert habe:

highline179
Lage: Reutte in Tirol/Österreich
überspannt: Bundesstraße 179
Höhe: ca. 114 Meter
Länge: 406 Meter
Baujahr: 2014
Kostenpflichtig: ja
überquert am: 22. Dezember 2014

Geierlay
Lage: Mörsdorf im Hunsrück/Rheinland-Pfalz
überspannt: Mörsdorfer Bach
Höhe: ca. 100 Meter
Länge: 360 Meter
Baujahr: 2015
Kostenpflichtig: nein
überquert am: 17. Juni 2017

Und ein Video von meiner Brückenüberquerung gibt es natürlich auch noch:

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Michael,
    toller Bericht. Zu meiner Schande muss ich gestehen, meinen Besuch der Geierlay immer und immer wieder raus zu zögern. Jetzt wandert’s aber wirklich mal in der Liste weiter nach oben. Danke dafür!
    Viele Grüße!
    Mario

    • Hallo Mario,

      ja, das ist wirklich nett. Und man kann eben auch noch gut dort in der Nähe übernachten. Wenn du da mal in der Nähe bist, solltest du dir das anschauen. Allzu viel Zeit braucht man aber nicht einzuplanen. Wir haben das bequem am späten Nachmittag gemacht, nachdem wir vorher noch den Calmont Klettersteig durchquert hatten.

      Viele Grüße
      Michael

  2. Pingback: Wandern im Calmont Klettersteig | Die Weltenbummler

Schreibe einen Kommentar


Kleine Rechenaufgabe Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Mehr in Blog, Sehenswertes in Deutschland
Hotel und Saloon
Eine echte Westernstadt – die 1880 Town in den USA

Eine Reise in die Vergangenheit bietet die 1880 Town in South Dakota, wo man zwischen sehenswerten Holzhäusern spaziert und sich...

Schließen