Wohnmobile am Hafen von Harlesiel

Multimedia-Präsentation – Wohnmobilreise durch Norddeutschland

Der „echte Norden“ – so bezeichnet sich das Bundesland Schleswig-Holstein – lässt sich wunderbar mit dem Wohnmobil erkunden. Zwischen den beiden Meeren gibt es nicht nur jede Menge Camping- und Wohnmobilstellplätze direkt an den Küsten, sondern auch im Hinterland. Denn zum „Schiffe gucken“ kann man genauso gut am Nord-Ostsee-Kanal, kurz NOK, übernachten. Außerdem wandelt man auf den Spuren von Thomas Mann in Husum, der seine Heimat als graue Stadt am Meer bezeichnete oder man füllt den Womo-Vorratsschrank mit Leckereien aus der Marzipanstadt Lübeck. Doch zu Deutschlands Norden gehören natürlich auch die Küsten von Ostfriesland und von Mecklenburg-Vorpommern und nicht nur die. Denn auch hier gilt, dass es im Hinterland mit der Seenplatte im Osten und dem Emsland im Westen jede Menge Abwechslung gibt. Mancherorts kann man sogar das ganze Jahr hindurch Weihnachten verbringen. Und noch weiter südlich lernen wir mit dem Reisejournalisten Michael Moll noch Wandertouren im Harz, Ausflüge im märchenhaften Weserbergland und seinen eigenen Wohnmobilstellplatz im Münsterland kennen.

Kreidefelsen von Rügen

Kreidefelsen von Rügen

Schafe auf dem Weg zur Hallig

Schafe auf dem Weg zur Hallig

 

Nordsee

Nordsee

Schreibe einen Kommentar


Kleine Rechenaufgabe Die Zeit für die Eingabe ist abgelaufen. Bitte aktivieren Sie das Captcha erneut.