Ofenpass

Straßenpässe mit Wohnmobil – Ofenpass

Auch der Ofenpass ist ein Pass in den Alpen und in meiner kleinen Serie über Straßenpässe, die man mit dem Wohnmobil befahren kann, will ich diesen nicht vergessen. Geschrieben hatte ich bereits über das Stilfser Joch, den Grimselpass, den Furkapass, den Col du Lautaret, den Julierpass und über viele weitere Pässe.

Ofenpass

Ofenpass

Lage/Allgemeines:

Der Ofenpass verbindet in der Schweiz die Ortschaften Zernez im Westen und Santa Maria Val Müstair im Osten. Beiden Gemeinden befinden sich im Kanton Graubünden.

Der Pass ist 2149 Meter hoch

Der Pass ist 2149 Meter hoch

Höhe:

Laut Beschilderung ist der Ofenpass 2.149 Meter hoch.

Maut:

Die Fahrt über den Pass ist mautfrei.

Wanderwege am Ofenpass

Wanderwege am Ofenpass

Beschreibung vom Ofenpass

Ostrampe:

Die Ostrampe befindet sich im Val Müstair, zu Deutsch im Münstertal. Ausgangspunkt ist Santa Maria Val Müstair. Von dort sind fast 800 Höhenmeter zu überwinden. Das funktioniert aber ziemlich problemlos. Man durchquert zunächst die Dörfer Valcava, Fuldera und Tschierv. Ungefähr auf halber Strecke zwischen Tschierv und der Passüberquerung führt die Straße durch drei Serpentinen, die keine größere Herausforderung sind. Insgesamt legt man etwas über 13 Kilometer zurück.

Wanderweg

Wanderweg

Westrampe:

Im Westen vom Ofenpass fährt man durch ein Seitental des Engadin. Fast 22 Kilometer sind es zwischen Zernez im Engadin und der Passüberquerung. Ortschaften gibt es entlang dieser Strecke keine, auch Serpentinen sind Mangelware. Kurven ja, aber als Spitzkehre würde ich sie nicht bezeichnen. Dafür passiert man aber sowohl den Schweizerischen Nationalpark als auch den Abzweig zum Munt-La-Schera-Tunnel. Anders als der Pass ist dieser Tunnel mautpflichtig. Der über drei Kilometer lange Tunnel kann nur im Konvoi befahren werden und verläuft zu einem Stausee, an dem sich gleichzeitig die Grenze nach Italien befindet. Der Höhenunterschied zwischen Zernez im Engadin und dem Ofenpass liegt bei unter 700 Metern. Der Anstieg ist also recht moderat.

Munt la Schera-Tunnel

Munt la Schera-Tunnel

Übernachten auf dem Ofenpass:

Mir ist nicht bekannt, dass es erlaubt wäre, auf dem Ofenpass zu übernachten. Davon abgesehen wäre man auf dem dortigen Parkplatz ohnehin direkt neben der Passstraße.

Bären-Themen-Wanderweg

Bären-Themen-Wanderweg

Was gibt es noch zu sagen?

Angebot auf dem Pass:

Das Angebot an Möglichkeiten oder Fernsichten ist auf dem Ofenpass überschaubar. Natürlich gibt es zahlreiche Wanderwege, sowohl rund um den Pass als auch in die entsprechenden Täler. Die wohl schönste Wanderung dürfte die Tour auf den Piz Daint sein. Damit steht man dann auf fast 3.000 Metern Höhe südlich vom Ofenpass. Leider fehlte uns die Zeit und auch das geeignete Wetter hierfür. Ansonsten gibt es auf dem Passübergang noch eine Einkehrmöglichkeit.

Bären-Skulptur am Ofenpass

Bären-Skulptur am Ofenpass

Gegenüber, auf der anderen Straßenseite, erhebt sich eine hölzerne Bärenskulptur. Erinnerte mich ein wenig an die Bärenskulptur im Langass Woodland auf den Äußeren Hebriden. Sowohl dort in Schottland als auch hier am Ofenpass erinnert diese Skulptur tatsächlich an einen lebenden Bären. Es war JJ2, der hier im Jahr 2005 gesichtet wurde. Sein Bruder ist deutlich bekannter und wurde in der Presse als Bruno, der Problembär bezeichnet. Sein Leben wurde in Bayern tragischerweise beendet. Was aus JJ2 geworden ist, ist dahingegen unbekannt.

Fazit:

Und als Letztes gilt noch zu sagen, dass der Ofenpass auch eine rätoromanische Bezeichung hat. Er wird nämlich als Pass dal Fuorn bezeichnet. Ansonsten ist der Pass aber sehr leicht befahrbar und stellt einen nicht vor große Herausforderungen, wenn man mal mit dem Wohnmobil in den Alpen unterwegs war.

Schreibe einen Kommentar


Kleine Rechenaufgabe Die Zeit für die Eingabe ist abgelaufen. Bitte aktivieren Sie das Captcha erneut.

Mehr in Blog, Sehenswertes in Europa, Wohnmobiltouren
Emerald Lake bei Carcross
Beschreibung des Klondike Highway

Ich habe ein wenig darüber nachgedacht, ob ich den Klondike Highway nur in einem einzigen Blog-Beitrag beschreibe oder ob ich...

Schließen