Coronavirus und die Reisefolgen

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.
  • Stehen gerade am Rynek in Krakau, weil wir einen Termin haben und auf jemanden warten. Wir schauten uns nach einem stressigen Tag um und meinten beide: "Als hätte es Corona nie gegeben".


    War auch gerade wieder ohne Maske in einem Souvenirladen und versuche jetzt auch wieder in Normalität zu leben.


    Mich stört es mittlerweile deutlich weniger bis gar nicht mehr, wenn Menschen dicht an mir vorbei gehen.


  • Volle Zustimmung, Helmut. Ich sehe das inzwischen auch etwas gelassener.

    Am letzten Wochenende war hier in Dresden Stadtfest. Da gab es vor einigen Bühnen abgesperrte Bereiche, innerhalb derer dann 3G galt. Alles draußen an der frischen Luft. Da frage ich mich ernsthaft, wie das Virus diesen Zaun erkennen soll. Genauso in der Gaststätte. Sitze ich, brauche ich keine Maske, laufe ich zehn Meter durch den Raum, soll ich sie aufsetzen. Wo macht das Sinn?


    LG, Dorit

  • Ich sehe es insofern gelassener als das ich wieder etwas mehr am Leben teilnehme und es aufgegeben habe Leute auf das Maske tragen hinzuweisen. Bin am Samstag von einer kl. Kreuzfahrt zurückgekommen . Die meisten Leute hielten sich an die von der Reederei vorgegebenen Regeln, leider nicht alle. Man musste an Bord innen immer Maske tragen, durfte sie nur im Restaurant und in den Bars absetzen. Im Theater war Maskenpflicht, aber viele nahmen sie ab oder nutzten sie lediglich als Doppelkinnwärmer sobald sie Platz genommen hatten. Kontrolle gab es nicht. Ich trug die Maske während der gesamen Vorstellung- auch zu meiner eigenen Sicherheit! Eigentlich müsste ich das aufgrund einer Erkrankung nicht.

    Auf weitere kulturelle Events an Bord verzichtete ich jedoch. Ohne Maske für länger in einem geschlossenen Raum halte ich trotz Lüftung für nicht empfehlenswert!


    Klar das man die Maske mal vergisst, ist mir auch ein paar Male passiert wenn ich aus einer Bar auf dem Weg zur Toilette war. Also schnell zurück und die Maske aufsetzen ;)-

  • So, ich komme gerade vom Arzt - hab mir meine Grippeschutzimpfung abgeholt. Ich konnte wählen zwischen dem "normalen" Impfstoff und einem Verstärkten, was immer das auch ist. Ich hab den Turbo-Saft gewählt :)

    Jetzt bin ich rundum geschützt 8) . Corona ist durch, Pneumokokken sind durch, Grippe ist durch, Tetanus hab ich noch für 5 Jahre... Für Januar stehe ich auf der Liste für den "Corona-Booster". Hat mir mein Arzt angeraten, hätte ich aber auch sowieso haben wollen.

    Jetzt noch einmal Blutabnehmen Ende des Monats und dann ist das Jahr schon wieder rum, was so die Gesundheitsvorsorge angeht...und im nächsten Jahr, da ist die beste Ehefrau von Allen, um mal mit Kishon zu sprechen, auch im Ruhestand. Wir planen, ab Februar oder März Richtung Süden aufzubrechen. Für 6-7 Wochen. Und später im Jahr ist wieder Skandinavien angesagt - auch etwa für 6-8 Wochen. Hoffentlich klappt das Alles so, wie geplant. 8)8)

    Gruß
    Helmut und Ilona
    .........................................................................................................................................

    Alle sagten "das geht nicht". Dann kam Einer, der das nicht wusste und machte es einfach... :)

  • Wir waren letzte Woche kurzentschlossen in Griechenland.

    Flug, Hotels, Bahn eine Woche vor Abreise gebucht und gab noch überall freie Plätze.

    Trotzdem war in Athen und Thessaloniki einiges los, aber hauptsächlich Individualtouristen und Einheimische.

    Die Einreise war problemlos ohne Kontrolle (nur Stichproben). 3G+QR-Code-Formular wird bereits von der Airline beim Abflug gecheckt.

    In Girechenland gibt es MNS-Pflicht in den Öffis und in den Hotels entsprechende Maßnahmen. So beim Frühstücksbuffet nur mit MNS und Plastikhandschuhen die beim Eingang zu entnehmen sind. Das wird vom Personal auch kontrolliert und urgiert.


    Blick von der Hotel-Breakfast-Roof-Terrace um 7 Uhr

    Athen hat meine Erwartungen übertroffen.

    Mit der Metro ging es nach Piräus zum weltgrößten Fährhafen, der auch beeindruckend ist.


    Natürlich darf auch eine Bahnreise nicht fehlen und so ging es mit dem IC von Athen nach Thessaloniki.

    Die rund 500 km in 4h 15m bequem und kurzweilig durch vielfältige Landschaften.

    Für den IC benötigt man eine Reserierung die vor Betreten des Bahnsteigs validiert wird UND es wurde auch 3G kontrolliert!

    Dazu auch MNS-Pflicht im Zug, die von den meisten Fahrgästen eingehalten wurde.


    Auch Thessaloniki ist eine sehenswerte multikulturelle Stadt mit etlichen Highlights.

    Zum Unterschied zu Athen war es hier aber etwas kühler und bedeckt, was bei Stadtwanderungen aber angenehm ist.

    Auch hier wurde im Hotel und in Restaurants immer 3G kontrolliert.

    Aber sonst war wenig von einer Pandemie zu spüren und der MNS ist inzwischen Normalität geworden.

    Wir haben aber Menschenansammlungen und stark besuchte Märkte gemieden.

  • die beste Ehefrau von Allen, um mal mit Kishon zu sprechen, auch im Ruhestand. Wir planen, ab Februar oder März Richtung Süden aufzubrechen. Für 6-7 Wochen. Und später im Jahr ist wieder Skandinavien angesagt - auch etwa für 6-8 Wochen. Hoffentlich klappt das Alles so, wie geplant.

    Das freut mich sehr für Euch.


    Und bei uns ist es ähnlich.

    Ab 01.12. ist meine Frau in Rente und ich "muss" noch etwas in passiver Altersteilzeit sein.

    Wenn die Frage kommt, was macht Ihr dann, sage ich immer:

    • Im Herbst fahren wir nach Spanien oder Portugal
    • wenn es dann im nächsten Jahr zu warm wird, fahren wir heim, gehen zum Doktor, sehen die Post durch
    • und dann fahren wir nach Skandinavien
    • wenn es da dann in Herbst kalt wird, fahren wir heim, gehen zum Doktor, sehen die Post
    • und dann geht's wieder in den Süden

    Mal sehen, wie es dann wirklich sein wird, Hauptsache wir bleiben gesund und fit.

    Gruß
    Michael

    Nimm nur Erinnerungen mit, hinterlasse nichts außer Fußspuren. << Chief Seattle >>

  • Ja, das klingt so schön... :)

    Wir werden sicherlich nicht zu den Spanien-Überwinterern zählen, das ist uns wahrscheinlich zu langweilig. Im Hochsommer ist der Süden zu heiß, im Winter ist der Norden zu kalt... 8o

    Für Beides ist unser Wohnmobil Gonzi nicht unbedingt perfekt geeeignet. Für den Winter noch eher als für den Sommer. Aber für Übergangszeiten optimal. Da wir unser Haus auch nicht ewig allein lassen können, werden wir wohl immer nur so 6-8 Wochen unterwegs sein und dann wieder zuhause das Chaos beseitigen. Unsere Haus-sitter werden nur den Briefkasten leeren und mal die Topfpflanzen außen gießen, wenn nötig. Wahrscheinlich entsorgen wir die Pflanzen aber vorher noch (verschenken)... unsere Amaryllis haben in diesem Jahr 3 mal geblüht - Im Winter, im Sommer und im Herbst. Nie alle zugleich, immer nur eine oder zwei. Und unser Magnolienbaum vor dem Haus hat 3 mal Knospen ausgetrieben... Klimawandel halt...

    Im Moment warten wir erstmal das Jahresende ab.

    Über Silvester wollen wir auf jeden Fall auch wieder raus, können wir doch zum ersten Mal ohne Termindruck wegfahren...

    Gruß
    Helmut und Ilona
    .........................................................................................................................................

    Alle sagten "das geht nicht". Dann kam Einer, der das nicht wusste und machte es einfach... :)

  • sicherlich nicht zu den Spanien-Überwinterern zählen

    Ob wir das sind, können wir auch noch nicht sagen. Bisher war halt maximal 4 Wochen am Stück möglich.


    werden wir wohl immer nur so 6-8 Wochen unterwegs sein

    So wird es wohl auch realistisch bei uns sein. Mal sehen, abwarten und Tee trinken!



    Über Silvester wollen wir auf jeden Fall auch wieder raus, können wir doch zum ersten Mal ohne Termindruck wegfahren...

    Weihnachten und Silvester werden wir auch wieder unterwegs sein.

    Vor Jahren waren wir mal auf Stellplatz Kamperland, NL.

    Das war zwar weit ab von jeglicher Zivilisation, aber eben auch keine Knallerei an Silvester. :)

    Gruß
    Michael

    Nimm nur Erinnerungen mit, hinterlasse nichts außer Fußspuren. << Chief Seattle >>

  • Heute habe ich einen massiven Rückschlag erlebt was Corona betrifft und ich bin total niedergeschlagen :(

    Meine Schwägerin ist nun fast seit 2 Jahren seeeehr krank und eigentlich die ganze Coronazeit mit den sagenhaft beschissenen Vorschriften für Angehörige immer wieder kein Besuch und so weiter ....... alleine Wochenlang auf der Abteilung liegend, Ungewissheit schafft sie es oder nicht und immer wieder verbessert um nach Hause zu können und seit einigen Wochen wieder auf der Krankenstation und jetzt kommts, da dürfen die Angehörigen nicht auf die Abteilung und jetzt haben mehrere ungeimpfte Pflegefachfrauen eine davon oder sogar 2 die als Positiv getestet wurden einige Patienten und auch meine Schwägerin mit Covid angesteckt, und das seit heute.

    Also die Besucher waren es nicht, die durften ja seit einer Woche wieder nicht rein !!! Meine Schwägerin ist gleich Alt wie ich und ist 2x geimpft weil Sie ja Risikopatientin und im Moment ein Schwerstpflegefall ist.

    Ich bin am Boden zerstört von soviel Arroganz und Ignoranz von Menschen die wissen was das für Patienten bedeuten kann und so tun als wäre Covid nicht vorhanden, unvorstellbar für mich das so was passieren darf, das finde ich knallhart ein no Go egal wo es vorkommt.

    Das ganze spielt sich südlich von Wien ab, aber in der Schweiz ist es eigentlich auch nicht viel besser!!! Die Impfdurchbrüche nehmen enorm zu auch in der Schweiz.


    wie soll das ganze weiter gehen ? ich weiss es nicht und bin ziemlich ratlos :(

  • ...

    wie soll das ganze weiter gehen ? ich weiss es nicht und bin ziemlich ratlos :(

    Leider weiß es wohl Keiner, wie es weitergeht.

    Es gibt keinen Nachweis darüber, wie sich Jemand wirklich ansteckt oder von wem er angesteckt wurde...der Verdacht liegt zwar sehr nahe, dass es die ungeimpften Mitarbeiter waren, aber beweisen lässt sich das wohl kaum.

    Im Mittelalter wurde die Pestkranken, denen man nicht helfen konnte, in sogenannte Pestkeller verbracht. Man stellte Essen vor die Tür und ließ die Leute sterben. Erst viel zu spät erkannte man den eigentlichen Grund der Verbreitung der Krankheit- es war die Hygieene. Danach bekam man die Pest in den Griff. Die Pocken wurden nur durch eine flächendeckende Impfung nach vielen Jahren vernichtet. Heute wissen wir von Corona auch nicht viel, aber wir wissen, dass Hygiene - also Masken, Abstand und Händewaschen- viel bewirken kann.

    Leider haben Viele schon wieder auf "Schongang" umgestellt und halten sich nicht mehr daran. Entweder weil sie glauben "ich bin ja geimpft" oder weil sie die ganze Pandemie für erfunden halten oder warum auch immer...

    Wir hatten es in der Hand, die Pandemie einzudämmen, wir haben es verpasst. Die vielen Ungeimpften, die jetzt die Intensivplätze der anderen Patienten brauchen, sind sicher ein großer Teil der Verursacher. Aber auch der Blödsinn mit dem viel zu frühen Öffnen der Schulen und jetzt wieder ohne Maske, Fussballstadien wieder voll usw...so wird das wieder nur zu steigenden Fallzahlen und vielen Todesfällen führen...aber die Politik hat Angst vor einem erneuten Lockdown - der Markt wird es regeln. Die Ungeimpften (und leider auch einige Geimpfte) werden entweder immun oder versterben. Das braucht nur seine Zeit. . .

    Ich fürchte, wir gehen im Zusammenhang mit Covid einer unruhigen Zeit entgegen. Immer mehr Geschäfte werden auf 2G umstellen, denn nur dann dürfen sie sämtliche Plätze z.B. im Restaurant wieder belegen und können finanziell überleben. Die PCR-Tests werden immer teurer werden und es wird massive Fälschungswellen geben. Es könnte sogar zu Kämpfen mit Ungeimpften kommen, die plötzlich immer mehr vom Leben ausgeschlossen werden...wie die Pestkranken im Mittelalter...

    es kann aber auch (hoffentlich) Alles ganz anders kommen...ich weiß es ja leider auch nicht.


    Was mich sehr bedrückt, ist die Tatsache, dass die "Ungläubigen" inzwischen oft nicht mehr bereit sind, überhaupt Andere anzuhören und sofort mit "Lügenpresse" und "vom Fernsehen gekauft" argumentieren...selbst wenn das stimmen sollte, vielleicht sind sie selbst ja auch von entsprechenden Medien gekauft worden... :)

    Aber vielleicht stimmt ja sogar die These vieler Querdenker (Achtung Ironie !!):

    Die Regierungen der Welt wollen die Weltbevölkerung halbieren, um den Planeten zur retten.

    Nur haben die nicht deshalb die Pandemie erfunden um die Leute zur Impung zu bringen und dadurch zu töten, sondern sie haben das Virus erfunden und verbreitet. Der intelligente Teil der Menschheit nutzt nun den Impfstoff, um sich zu retten, der verbleibende Rest wird versterben. (Ironie Ende).

    Jeder kann sich seine eigene Wahrheit raussuchen - es gibt noch eine ganz Menge anderer Wahrheiten...


    Mein ganz persönliches, momentanes Fazit:

    ICH glaube an die Schutzwirkung von Impfungen.

    ICH halte mich weiterhin an AHA-Regeln.

    ICH hoffe, dass ich verschont bleibe oder nur einen milden Verlauf ertragen muss.

    ICH möchte gerne wieder reisen können und dürfen ohne allzu große Einschränkungen.

    ICH kann leider Mehr nicht tun...


    bleibt alle gesund

    Gruß
    Helmut und Ilona
    .........................................................................................................................................

    Alle sagten "das geht nicht". Dann kam Einer, der das nicht wusste und machte es einfach... :)

  • "Mein ganz persönliches, momentanes Fazit:

    ICH glaube an die Schutzwirkung von Impfungen.

    ICH halte mich weiterhin an AHA-Regeln.

    ICH hoffe, dass ich verschont bleibe oder nur einen milden Verlauf ertragen muss.

    ICH möchte gerne wieder reisen können und dürfen ohne allzu große Einschränkungen.

    ICH kann leider Mehr nicht tun..."


    Genauso ist denke ich auch- bekomme heute Mittag die Booster Impfung .

    Vorgestern hatte ich ein Impfgespräch mit meiner Hausärztin die ich nach dem Impfstatus ihres Teams fragte: "Ja- die sind alle geimpft aber es war ein hartes Stück Arbeit einige zu überzeugen...!"

    Einmal editiert, zuletzt von Vaette () aus folgendem Grund: @ sanitaer: ich drücke für deine Schwägerin ganz fest die Daumen

  • Ich bin am Boden zerstört von soviel Arroganz und Ignoranz von Menschen die wissen was das für Patienten bedeuten kann und so tun als wäre Covid nicht vorhanden, unvorstellbar für mich das so was passieren darf, das finde ich knallhart ein no Go egal wo es vorkommt.

    Das ganze spielt sich südlich von Wien ab, aber in der Schweiz ist es eigentlich auch nicht viel besser!!! Die Impfdurchbrüche nehmen enorm zu auch in der Schweiz.

    Da wünsche ich zuerst mal baldige Genesung und leider gibt es in allen Schichten Impfverweigerer.

    In Wien sind die Regeln für das Krankenhauspersonal streng und es wurden auch schon unwillige Leute entlassen.

    Und Wien hat österreichweit die strengsten Regeln. So wird man den Frisör oder ein Restaurant nur noch mit 2G besuchen können.

    Bleibt zu hoffen, dass man damit weitere Impfmuffel und Ignoranten zum Impfen bewegen kann.

    Dazu auch seit Monaten das Tragen von FFP2 in allen Geschäften und Öffis.


    Wir haben heute in Österreich die zweithöchsten Zahlen seit Ausbruch der Pandemie.

    Allen voran das Bundesland Oberösterreich mit den meisten Impfmuffeln österreichweit!


    Unser Impfgremium hat nun beschlossen, dass man als AstraZeneca Proband (so wie ich) bereits ab 4 Monaten einen Anspruch auf eine Booster Impfung hat. Ist jedenfalls die Bestätigung, dass AstraZeneca keineswegs so wirksam ist, wie man uns vorgaukelte.


    Aber nicht nur in Österreich sondern in ganz Mittel- und Osteuropa explodieren die Zahlen. Und ebenso in Dänemark trotz hoher Impfquote.


    Bleibt alle achtsam und gesund :thumbup:

  • übrigens in der Schweiz wird am 24. November in einer Volksinitiative abgestimmt, das der gesamte Bundesrat die Macht über die Bestimmungen von Covid und der Pandemie verliert weil es so nicht mehr weiter gehen kann, und ich bin gespannt was da raus kommt, wir wissen es nicht und bleibt bis dahin sehr spannend.

    Bei der ersten Abstimmung hat das Volk noch zu gestimmt das der Bundesrat weiterhin das sagen hat.


    "Mein persönliches momentanes Fazit:

    ICH glaube an die Schutzwirkung von Impfungen.

    ICH halte mich weiterhin an AHA-Regeln.

    ICH hoffe, dass ich verschont bleibe.

    ICH möchte wieder reisen können und dürfen ohne allzu große Einschränkungen.

    ICH will mich selber schützen können so wie ich es für richtig halte und mein Umfeld mit bestem Gewissen schütze und nicht gefährden kann.


    Bleibt ganz einfach Gesund :thumbup:

  • Ab heute wird zurück geboostert.

    Meine Frau war heute wegen einer Routinesache bei der Hausärztin. Die fragte gleich, ob sie beide schon mal über die dritte Impfung sprachen. Meine Frau verneinte und bat um einen Termin. Nix Termin. Spritze im Arm, fertig.

    Hat sich sehr gefreut.


    Dabei war sie eigentlich noch zu früh dran. Für mich hat sie direkt mal einen Termin Mitte Dezember gemacht. Meine zweite Impfung war ja erst Ende Juli.


    Das brachte mich aber auf den Gedanken, wegen meiner Eltern nochmal nachzuhaken. Eigentlich wären sie sogar früher dran, haben aber ihren Termin erst im Dezember (anderer Hausarzt). Also habe ich meine Eltern kurzerhand ins Auto gesetzt und bin mit ihnen nach Dortmund gefahren. Dort steht am Fußballmuseum ein Impfbus. Drei Stunden Wartezeit, Spritze, erledigt.

    Alle drei sind jetzt geboostert, nur ich muss noch warten.


    Und noch was anderes: Gestern legte man mir auf dem Platz ein Impfzertifikat vor, bei dem ich erstmal stützte: Die 3. Impfung war schon im September.

    Beim zweiten Blick sah ich, dass die erste Impfung am 29. Dezember stattfand. Die Person war also eine von den allerersten. Und sie stand ohne Langzeitschäden fit und fröhlich vor mir.

  • ich habe heute meine 3. Impfung den Booster bekommen obwohl meine 2. Impfung bis April 2022 gültig wäre. Ich wusste das bei meiner Anmeldung aber die Person die das entgegen nahm ist überhaupt nicht darauf eingegangen. Gut dachte ich, beim Impftermin hat man immer einen Arzt als Ansprechpartner und so habe ich heute mit diesem diskutiert das ich ja erst im April eine neue Impfung brauche, aber am Sonntag wegen eines Todesfalls nach Wien reisen will, Oesterreich ist ab Montag im neuen Lockdown, na Bravo.

    Mein 3. Impfung ist jetzt bis November 2022 gültig und ist nur ein Halber Impfstoff von der 1 und 2 Impfung. Für mich Ok, aber ich habe kein Impfabo gebucht, ganz klar. Hätte ich erst im April die dritte Impfung beansprucht wäre diese bis April 2023 gültig, Im Ausland kann das anders sein. Da ich aber nur den halben Impfstoff bekam hat mich das eigentlich beruhigt und irgend wann muss der ganze Virus einmal in den Griff zu bekommen sein, es ist ja nur ein Virus eigentlich. Wie eine Grippe wenn es gimpflich verlauft.

    Der Todesfall in der Familie ist ein indirekter Coronafall, was im Krankhaus in Quarantäne mit Corona von ungeimpften Fachpersonal angesteckt wurde, unglaublich !!! Wir als geimpfte Familienangehörige durften nicht ins Krankenhaus und meine Schwägerin musste ganz allein sterben, was für eine Menschenunwüdigkeit von solchen Massnahmen und wir sind zutiefst betroffen und das ist die schlimmere Tragödie als das Sterben selber, das kann man nur schwer verkraften.

    Ich habe meine Reise gebucht für die Beerdigung ob ich teil nehmen kann das steht Sternen, das kann mir noch niemand sagen. Soweit ist das Menschliche in der Coronazeit verloren gegangen, einfach unfassbar für mich.

  • Tja, ihr Lieben. Dreimal dürft ihr raten, in welchem Bundesland gleichzeitig (!) die Inzidenzen am höchsten sind und es derweil keine oder kaum Termine zum Boostern gibt, geschweige dann normale Impftermine. Genau. Es ist zum Schreien. Und nun werden wir Geimpften auch noch genauso bestraft wie die Ungeimpften. Fast alles schließt wieder. Und egal ob ich geimpft bin oder nicht, ich darf keinen Vereinssport machen (was besonders bitter ist, weil wir seit September in mühevoller Kleinarbeit die Mitglieder gerade wieder reaktiviert hatten), keine Restaurantbesuche, jedenfalls nicht nach 20.00 Uhr, usw. Ich möchte immer abwechselnd mit dem Kopf auf die Tischplatte, oder die Tischplatte jemandem auf den Kopf . .....

  • Ja, es wird immer schwieriger, noch irgendwie den Menschen gerecht zu werden. Ich bin, ganz persönlich, für einen totalen Lockdown für 14 Tage oder 3 Wochen...ich habe jetzt auch, wie im Frühjahr, wieder verschiedene Stellen angefragt, bzw. mich angemeldet, um eine booster-Impfung zu bekommen. Eigentlich muss ich noch 4 Wochen warten, bis die 6 Monate rum wären, aber wenn ich irgendwo den Pieks bekommen kann, nehme ich ihn.

    Ich halte es für unverantwortlich, noch Fussballstadien zu öffnen. Die Geimpften leiden genauso wie die Impfverweigerer...leider.

    Trotzdem fühle ich mich als Geimpfter immer noch sicherer. Die Ungeimpften werden eh sterben, weil es bald keine Betten mehr für sie geben wird...Inzwischen bin ich dafür, dass Jeder Demonstrant gegen Impfungen eine Verzichtserklärung auf medizinische Versorgung im Falle einer Infektion unterschreiben müsste...

    ich bin auch für eine sofortige Inhaftierung von Leuten, die gefälschte Impfnachweise verwenden. Erst nach Zahlung der 5000 Euro Strafe, dürften sie wieder raus...

    Ich erschrecke selbst davor, wie sehr ich mich inzwischen radikalisiert habe, aber wenn ich die Impfverweigerer höre, die Alles als Lüge abtun, was die Medien berichten und ihre Lügen immer weiter verbreiten, dann fehlt mir inzwischen jede Form der Empathie. Wenn mich Jemnd mit einer Waffe angreift, muss ich mich auch verteidigen. Und potentielle Virenschleudern sollten von mir keine Nachsicht erwarten.

    Gruß
    Helmut und Ilona
    .........................................................................................................................................

    Alle sagten "das geht nicht". Dann kam Einer, der das nicht wusste und machte es einfach... :)

Jetzt mitreden!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!