Coronavirus und die Reisefolgen

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.
  • ... oder wo Alle zuhause bleiben sollen, die Kirche aber weiterhin öffentliche Gottesdienste abhalten will und gleichzeitig weiterhin die Missbrauchs-Priester vor der Rechtsverfolgung schützt...(verstehe garnicht, wie man dort noch Mitglied sein kann, in anderen Bereichen wäre man Mitglied einer kriminellen Vereinigung)


    ... oder wo Fussballspieler getestet werden und dann mit 22 Leuten und engem Körperkontakt spielen dürfen, aber die Bürger keine Tests bekommen und ihre Familienangehörigen nicht treffen dürfen, egal ob getestet oder nicht.....(verstehe nicht, was diese Spitzenverdiener privilegiert, weiter ihre dicke Kohle zu scheffeln und viele Andere sind in Kurzarbeit oder müssen ihren Laden bzw. Stellplatz schließen und Keiner sagt ihnen, wie es weitergeht...


    ...oder wo die Regierung einfach mal einen "Ruhetag" beschließt, aber auf Nachfrage nicht mal mitteilen kann, ob an dem Tag gearbeitet werden muss oder ob es wie ein Feiertag zu handhaben ist...oder ob die "Fressbuden" auch zumachen müssen... Blinder Aktionismus ohne jeden Sinn...


    Ich war bisher immer auf Seiten der "strengen" Regelungen. Aber seit dem Wochenende, wo man in Kassel hunderte oder gar tausende "Querdenker" ohne Abstand und Masken durch die Stadt laufen liess, da hat sich meine Meinung um 180 Grad gedreht.

    Ich werde mich weiter an die Maskenpflicht und an Abstand halten, aber nur aus Selbstschutz.

    Wir werden über Ostern eine legale Lösung finden, uns mit der Familie zeitversetzt in vielen unterschiedlichen Konstellationen doch noch treffen zu können. Widerspricht zwar der Grundidee, aber wir hätten ja auch alle nach Malloca fliegen können...

    Gruß
    Helmut und Ilona
    .........................................................................................................................................
    Wenn du mal eine helfende Hand brauchst, beginne die Suche am Ende Deines eigenen Armes

    https://gonzi.hpage.com/

  • Ich gebe es ganz ehrlich zu, ich habe Verständnis für jeden, der jetzt einfach nach Malle fliegt. Die Leute haben einfach die Nase voll von diesem inkompetenten Trupp da in Berlin. Nie hätte ich gedacht, mal so zu denken.. :-) Schöner deutsch. Aber wenn die so weitermachen, müssen sie sich nicht wundern, wenn immer mehr Leute zu den Verschwörungsaffen laufen, und immer weniger Leute zu den Wahlen im September gehen werden. Am Ende rennen dann nur noch die AFDioten hin und dann haben wir erst richtig die Vollkatastrophe. Schlimm.

    Wenn der Spahn in der freien Wirtschaft arbeiten müsste, würde er nirgends die Probezeit schaffen. *Kopftisch*

  • Ich sag's mal so wie es ist und ich stehe auch dazu: Man hat mich verloren, als die 50 plötzlich zur 35 wurde.


    Niemand hält mir ein Stück Schokolade hin, auf das ich hin arbeite und wenn ich mein Soll fast erfüllt habe, wird es weggezogen. Wer das mit mir macht, ist bei mir unten durch. Und genau so fühlte ich mich.


    Dieses ganze Thema ist nur noch ein Durcheinander und viele Sachen sind einfach nicht mehr vermittelbar. Ich werde es nicht verstehen, was der geschlossene Gründonnerstag bringen soll. Bei Twitter habe ich heute einen schönen Spruch gelesen: "Wenn ich beim Autofahren eine Notbremsung machen muss, dann fahre ich nicht erst nach Buxtehude weiter, um erst dort auf die Bremse zu treten."

    Es passt einfach nicht, wie hier was umgesetzt wird. Mir geht es total auf den Keks, wenn ich ständig etwas von Testungen lese. Ich will nicht getestet werden, ich will geimpft werden. Beim Impfen muss Druck gemacht werden.


    Gestern wurde mein Schwiegervater in Chicago geimpft. Er war extrem beeindruckt, wie das alles lief. Wer schlecht Englisch spricht, bekommt sofort einen Übersetzer. Alle Informationen gibt es schriftlich in allen erdenklichen Sprachen. Man bekommt eine Line genannt, die Nadel in den Arm und folgt den farbigen Flaggen, die von Militärbediensteten geschwenkt werden. Er hatte seinen Termin um 9 Uhr. Um viertel nach zehn war er zuhause.


    Gleichzeitig erzählt mir meine Frau aber auch, wie schlecht es in anderen Ländern läuft. In Polen erhängen sich die Leute, weil sie keine Perspektive mehr haben und eben keine finanziellen Hilfen bekommen.

    In dieser Hinsicht können wir uns wenigstens noch glücklich schätzen, dass zumindest ein Teil unserer Betriebskosten übernommen werden. Ist natürlich trotzdem blöd, wenn man sieben Monate innerhalb eines Jahres null Einkommen hat.


    Auch ich werde natürlich weiterhin Abstand halten und Maske tragen. Schon zum Eigenschutz, aber auch weil das wirklich kein Problem ist. Aber ich werde die Reden der Politik nicht mehr nachplappern. Im letzten Jahr habe ich noch einigen Gästen erklärt, dass man Verständnis haben sollte. Als Stellplatzbetreiber habe ich mich hingestellt und gesagt, dass die Mobilität eingeschränkt werden sollte. Es wäre schädlich, wenn ich heute auf Stellplatz A bin und morgen auf Stellplatz B.

    Heute ist es mir schon fast unangenehm, dass ich die Maßnahmen verteidigte.

    Ich werde sicher nicht zum Querdenker. Für diese Leute habe ich noch weniger Verständnis, aber verloren hat man mich trotzdem.

  • Ich werde mich weiter an die Maskenpflicht und an Abstand halten, aber nur aus Selbstschutz.


    Ich will nicht getestet werden, ich will geimpft werden. Beim Impfen muss Druck gemacht werden.


    Auch ich werde natürlich weiterhin Abstand halten und Maske tragen. Schon zum Eigenschutz

    Absolute Zustimmung! :thumbup:

    Gruß
    Michael

    Nimm nur Erinnerungen mit, hinterlasse nichts außer Fußspuren. << Chief Seattle >>

  • .. oder wo Fussballspieler getestet werden und dann mit 22 Leuten und engem Körperkontakt spielen dürfen, aber die Bürger keine Tests bekommen und ihre Familienangehörigen nicht treffen dürfen, egal ob getestet oder nicht.....

    ich zitiere mich mal selbst -

    Eben im Radio gehört : Ein Spieler der Nationalmannschaft ist positiv getestet worden...der Spieler wurde isoliert, aber das Spiel heute Abend findet natürlich planmäßig statt...toll, wo die doch Alle zusammen trainiert haben...

    In welchem Willkürstaat bin ich inzwischen gelandet...wenn das bei einem "normalen Privtmenschen" vorkommt, muss die ganze Familie in Quarantäne und so weiter...meine Bereitschaft, mich noch an irgendwelche Corona-Regeln zu halten, geht inzwischen auch gegen Null. Nur noch Selbstschutz, alles Andere ist mir egal.

    Ich würde mir mal wünschen, dass die generische Mannschaft sich weigert, gegen die "Coronamannschaft" zu spielen, DAS wäre mal konsequent..

    Gruß
    Helmut und Ilona
    .........................................................................................................................................
    Wenn du mal eine helfende Hand brauchst, beginne die Suche am Ende Deines eigenen Armes

    https://gonzi.hpage.com/

    3 Mal editiert, zuletzt von helle ()

  • Ich komme mir gerade ein bisschen veralbert vor. Und das ist noch höflich ausgedrückt.


    Musste für den Stellplatz, der seit fünf Monaten geschlossen ist, wie ich bemerken möchte, ein Rohr kaufen. Habe es also gestern wieder bei Obi online bestellt und es gerade eben abgeholt. Gerne hätte ich es bei Hellweg bestellt, weil ich einerseits hätte laufen können und andererseits die Sachen dort draußen abhole. Über Obi hatte ich ja weiter vorne schon meine Erfahrungen mitgeteilt.

    Nun gut, es musste also Obi sein und ich stellte mich darauf ein, dass ich wieder in einer langen Schlange stehen würde, um dann innen meine Ware zu erhalten und zu bezahlen. Ja, von wegen.

    Schon beim Befahren des Parkplatzes staunte ich nicht schlecht. Es war sehr voll. Einlass in den Laden nur mit Einkaufswagen und Angabe der Kontaktdaten. Da tummelten sich also schon die Leute, weil sie alle mit ein und demselben Kugelschreiber die Daten hinterließen. Dafür war der kleine Bereich zwischen den beiden Schiebetüren gedacht. Es war also unangenehm eng.

    Weil ich nun vorab online bestellte, konnte ich gleich nach der zweiten Schiebetür nach links und meine Sachen beim Abholservice entgegennehmen. Dort war ich die einzige Person. Blöd nur, dass eine Dame des Personals meinte, eine kleine Maskenpause einlegen zu müssen. Sie nimmt die Maske ab, atmet tief durch und setzt die Maske wieder auf. Dummerweise darf sie das, glaube ich, in NRW. Denn hier im Bundesland reicht eine schmale Plexiglasscheibe, damit Verkäufer keine Maske aufsetzen müssen. Will aber nichts falsches sagen, ist jetzt nur Halbwissen.


    Was ich aber definitiv sagen kann, weil ich es mit eigenen Augen gesehen habe: Es war voll im Geschäft. Richtig voll. Eine sehr lange Schlange an der normalen Kasse und zahlreiche Kunden, die zwischen den Gängen hin- und herliefen. Ich war zum Glück keine fünf Minuten im Gebäude und sehr abseits. Aber von dort aus konnte ich ganz wunderbar eine vollkommen gewöhnliche Baumarktsituation beobachten. So wie früher. Nur durch die Masken zu unterscheiden. Ich war wirklich sehr überrascht.


    Ach ja, und einen Passierschein gab es. Dort, wo ich meine Kontaktdaten abgegeben hatte, bekam ich einen kleinen laminierten Zettel mit dem Aufdruck, dass ich nur 30 Minuten im Laden sein dürfte. Wie man das kontrollieren will, ist mir schleierhaft.


    Wie gesagt, ich komme mir gerade veralbert vor und fahre übermorgen schön nach Nordkirchen, wo ich gegen meinen Willen einen kompletten Wohnmobilstellplatz für mich ganz alleine habe.

  • alle mit ein und demselben Kugelschreiber die Daten hinterließen

    Wegen dieser Situation habe ich mir vor einiger Zeit angewöhnt, neben den Hausschlüsseln auch einen Kugelschreiber mitzunehmen, wann immer ich das Haus verlasse.

    Am besten ist sogar mein Stylus-Stift, mit dem ich Eingaben auf einer Zahlentastatur machen kann.


    Wegen der Rohrs auf dem Stellplatz, nimm den PKW, ansonsten könnte ein Beobachter nervös werden und die "Rennleitung" auf den Plan bringen.

    Gruß
    Michael

    Nimm nur Erinnerungen mit, hinterlasse nichts außer Fußspuren. << Chief Seattle >>

  • ...

    Wegen der Rohrs auf dem Stellplatz, nimm den PKW, ansonsten könnte ein Beobachter nervös werden und die "Rennleitung" auf den Plan bringen.

    Michael ist doch gewerblich unterwegs. Das geht doch immer noch ohne Probleme.

    Gruß
    Helmut und Ilona
    .........................................................................................................................................
    Wenn du mal eine helfende Hand brauchst, beginne die Suche am Ende Deines eigenen Armes

    https://gonzi.hpage.com/

  • Du hast allen Grund, Dich veralbert zu fühlen!


    Ich habe eine so unglaubliche Wut in mir.


    Wir haben hier ja wirklich harte Maßnahmen hinter uns, die aber effektiv waren: seit 2 Monaten keine lokale Neuinfektion in Peking, von außen trotz Tests* vorm Abflug eingeschleppte Infektionen werden durch das strikte Quarantäneregime wirksam abgeschirmt. Ich habe meine Kinder in Deutschland seit über einem Jahr nicht mehr sehen können und solange Deutschland die Pandemie nicht eindämmt, wird das auch noch weiter dauern.

    (Ich werde so lange die Pandemie andauert nicht reisen, zum einen, weil ich davon überzeugt bin, dass während einer Pandemie "stay where you are" das Gebot der Stunde sein sollte, zum anderen aber auch schlicht und einfach, weil ich meinen Teenagersöhnen die chinesische Quarantäne nicht zumuten will, die obendrein mehr kosten würde, als die eigentliche Reise selbst.

    *(Wer wie deutsche Bildungsminister glaubt, dass man mit viel Testen Schüler und Lehrer vor Corona schützt, glaubt auch, dass Beten vor Schwangerschaft bewahrt.)


    Wenn man dann jetzt von außen zugucken muss, wie widersprüchliche, inkonsistente und nicht mal ausreichende Maßnahmen, die dann auch noch an jeder Milchkanne wieder anders sind, wie Empfehlungen von Wissenschaftlern, die nachgewiesenermaßen im letzten Jahr zumeist richtig lagen, ignoriert werden, dann packt einen zunehmend die Verzweiflung. Man weiß auch echt nicht, wo man im Herbst sein Kreuz machen soll, weil von den handelnden Personen möchte ich nie wieder einen in Verantwortung sehen.


    Kommentar eines meiner Söhne nach dem Osterdesaster: "Wir werden alle sterben."

  • Leider ist es in Deutschland so, dass große Wirtschaft immer vor der Volksgesundheit geht. Die "Kleinen" werden geopfert, die "Großen" (z.B. Lufthansa) bekommen Milliarden und bauen damit Stellen "unten" ab...

    Jetzt hat die Deutsche Fussball-Nationalmannschaft zwei Corona-Fälle, aber die Anderen spielen locker weiter diesen momentan sowas von unwichtigen Sport.

    In einer Asylanten-Einrichtugn sind ca. 30 Personen positiv getestet worden- Ergebnis: 300 Menschen müssen in Quarantäne. Soviel zu dem Grundatz der Gleichheit...

    Es ist mal interessant zu hören, wie es sich darstellt, wenn man, so wie du, von außen auf das ganze Chaos schaut.

    Ich habe zu meiner Frau schon im Januar gesagt, dass Schulen und Kitas mit Sicherheit Hotspots sind, aber da hieß es ja noch, Kinder übertragen nicht. Heute weiß man es besser, lässt aber weiter Schulen und Kitas offen...Die armen Schüler kriegen ja sofort psychische Probleme, wenn sie nicht in die Schule können... Wie konnten unsere Eltern nur nach dem Krieg noch leben ?? Ewig im Bunker, kaum was zu essen und an Schule war auch nicht zu denken. Und wir kriegen Panik, wenn mal Klopapier knapp ist...

    Ich war immer der Meinung, man müsste komplett dicht machen. D.h. Ausgangssperren weitgehend auch tagsüber.

    Lebensmittel-Einkaufen nur mit Termin. Das mal 3 Wochen dirchhalten und in der Zeit entsprechend Test- und genügend Impfmöglichkeiten schaffen. Es sind sehr viele Fehlentscheidungen getroffen worden aus denen man nicht gelernt hat und der einzige Plan B, den die Länder sich selbst gegeben haben, den halten die Minnisterpräsidenten einfach nicht ein...ist ja unpopulär im Wahljahr...

    Genauso wie es zuerst hieß: Masken bringen Nichts, dann: Alle müssen Masken tragen, egal welche und jetzt muss man die teuren FFP2-Masken tragen, weil die Stoffmasken nicht gut sind. Zuerst hieß es, die Masken sind gratis, dann kosten sie plötzlich doch Geld...Die FFP-Masken werden daher von den Menschen tagelang getragen, obwohl sie nur für den einmaligen Gebrauch geeignet sind. Man kann sie auch nicht auskochen...aber einige Politiker haben gut daran verdiet, auch der Ehemann vom Spahn...

    Zuerst wird versprochen: Jeder kann sich 2x wöchentlich kostenlos testen lassen, jetzt droht die Kanzlerin Konsequenzen an, wenn Betriebe ihren Mitarbeitern nicht gratis Tests anbieten...gehts noch??

    Zuerst wird Astra-Impfstoff für Senioren nicht empfohlen, nur für Jüngere, dann kommen die Nebenwirkungen, meist bei Jüngeren, also wird das Vaccin wieder für die Älteren für gut befunden...

    Ich warte auf meine Impfung, stehe auf der Warteliste meines Arztes. Vor Thrombosen habe ich eigentlich keine Angst, meine Blutgerinnung kann ich mit Marcumar gut regulieren...aber der Teufel ist ein Eichhörnchen.

    Auch Grippeschutzimpfungen, Tetanus-Impfungen usw. haben Risiken, die man nicht komplett ausschließen kann. Trotzdem retten sie deutlich mehr Leben, als sie gefährden.

    Daher werde ich mich sofort impfen lassen, wenn es denn irgendwann mal Impfstoff für mich gibt.

    Gruß
    Helmut und Ilona
    .........................................................................................................................................
    Wenn du mal eine helfende Hand brauchst, beginne die Suche am Ende Deines eigenen Armes

    https://gonzi.hpage.com/

    4 Mal editiert, zuletzt von helle ()

  • ich habe immer gemeint ich werde mich nicht Impfen lassen und dann kam immer mehr die Einsicht ohne Impfen kein Reisen oder ohne PCR-Test keinen Grenzübertritt ...... Lin und Helmut haben schon alles beschrieben was so wegen Corona vorgeht oder auch nicht, da bin ich völlig Ihre Meinung und einiges noch mehr.

    Heute habe ich gelesen das am Flughafen Zürich die Leute bis zum 2. Terminal anstehen zum verreisen ohne Ende.

    Wir haben den ganzen Ostblock seit Monaten in unserem Skiegebiet und in der ganzen Schweiz inklusive Deutsche Touristen die ohne Tests in die Schweiz einreisen durften und wir kommen ohne Tests nirgends über die Grenze, da kommt man sich schon verarlbert vor ganz klar.

    ich habe so eine Wut im Bauch über die Arroganz gewisser Politiker mit tun oder nicht tun was richtig ist oder nicht und all die Wiedersprüche, einfach nur noch unglaubwürdig. Ich habe nichts gegen die Touristen im Fall, aber da läuft so einiges schräg und nicht konform.


    so und nun zum eigentlichen Punkt, ich habe heute die erste Corona Impfung bekommen und in 4 Wochen bekomme ich die zweite Impfung :) das Serum heisst Moderna. Bis jetzt habe ich keine Nebenwirkungen, schauen wir einmal wie es weiter geht.


    Wir wollten nach Ostern unser Ferien Richtung Süden antreten und jetzt werden es wahrscheinlich nur Ferien in der Schweiz, da ich am 28.04.2021 die zweite Impfung bekomme.


    Bleibt ganz einfach Gesund und frohe Ostern mit lieben Grüssen


    Inge

  • Kleines UP-Date zum Thema Corona-Schutzimpungen:

    Ein weiteres Armutszeugnis der "Deutschen Gründlichkeit":

    Ich habe mich bei meinem Hausarzt auf die Warteliste zur Impfung setzen lassen. Dazu kam die Info: Melden Sie sich aber zusätzlich auch beim Impf-Zentrum an, denn wer weiß, wann und wie viele Impfdosen wir bekommen...vielleicht sind sie dort schneller dran...

    Anmeldung sollte ja kein Problem sein, geht ja heutzutage online. Telefonisch geht fast Nichts, weil die Leitungen überlastet sind oder keiner dran geht. Also auf die Online-Seite der Hessischen zentralen Impftermin-Vergabe. (Schon die Tatsache, dass es zentral geregelt werden soll, ist meist schon ein erstes deutliches Zeichen von "Funktioniertwahrscheinlichnicht".)

    Schon bei der ersten Frage flog ich raus. Sinngemäß: Überprüfung des Anspruchs. Das PRogamm bietet zwei Antworten, damit es weitergeht. Erste Frage bzw. Auswahl: Alter über 80....Zweite Auswahl: Alter über 70...

    Ich bin aber noch keine 70, somit ist eine Online-Anmeldung nicht möglich...Also muss ich wohl noch 7-8 Jahre warten...

    Zu gut Deutsch: Die Software ist nicht in der Lage, mir einen Termin zu vermitteln. Selbst wenn der im Juli oder August wäre, könnte ich damit wenigstens planen. So hängen wir weiter in der Luft. Wenn ich in Rumänien ein Ferienhaus im September 2024 buchen möchte, klappt das heute wahrscheinlich ohne Probleme. Auch eine Fähre für nächstes Jahr oder einen Flug im Oktober kann man problemlos heute buchen...aber einen Impftermin gibt es nicht. Dabei sollte doch im zweiten Quartal genügend Serum für Alle da sein. Und die über 80- und 70-jährigen sollten eigentlich schon längst alle geimpft sein...ICh glaube, ich fahre nach England, gehe dort in Quarantäne und lass mich dann dort impfen...

    Da das Impfzentrum in unserer Kreisstadt Korbach ist, also mal eben 40 Km von uns weg, macht es auch keinen Sinn, dort in der Schlange auf nicht verbrauchte Impfdosen zu hoffen...selbst mit Termin wurden bereits Leute weggeschickt, weil zu wenig Serum vorhanden war... toll, vor Allem, wenn man dafür Urlaub nehmen musste...Ich rechne mal mit einer Impfung irgendwann in 2023, wenn es so unkoordiniert weiter geht...man macht lieber alles nur halb zu und erreicht damit Nichts, als die echten Lösungen auch nur in die Kalkulation zu nehmen: Alles dichtmachen. Dann testen, wenn negativ, dann geht Alles. Auch für Geimpfte.

    Und das täglich. Wozu werden Selbsttests verkauft, wenn deren Legitimation anschließend angezweielt wird...Betrüger wird es immer geben, auch gefälschte Negativ-Tests...aber ob das die breite Masse ist, ich glaube es nicht. :cursing::cursing::cursing:

    Gruß
    Helmut und Ilona
    .........................................................................................................................................
    Wenn du mal eine helfende Hand brauchst, beginne die Suche am Ende Deines eigenen Armes

    https://gonzi.hpage.com/

  • Kleines UP-Date zum Thema Corona-Schutzimpungen

    Ich habe zwar den Gefällt-Mir-Knopf gedrückt, aber nur, weil mir Deine Ausführungen gefallen haben. :thumbup:

    Nicht, weil es so chaotisch und unkoordiniert verläuft. :cursing:

    Gruß
    Michael

    Nimm nur Erinnerungen mit, hinterlasse nichts außer Fußspuren. << Chief Seattle >>

  • ja, Michael,

    das mag stimmen, ich sehe es im Moment nur durch meine Brllle. Und da sehe ich, bzw. bekomme ich mit, wie die Helfer bei den Impfaktionen ganz schnell "Ihre" Leute noch mit durchschleusen, falls noch Serum übrig ist. Fände ich nicht wirklich verwerflich, wenn es eine Möglichkeit gäbe, sich als "Vorbelasteter einer Risikogruppe" entsprechend vormerken zu lassen. Aber diese Option gibt es leider online noch nicht und in der telefonischen Anmeldung glaubt es einfach Keiner...In den gelieferten Adressätzen für die Gesundheitsämter kommen leider die vielbesprochenen "Risikogruppen", außer den ganz Alten, garnicht vor. So bleiben alle Menschen, die gesundheitliche Vorschäden haben, außerhalb der Bevorzugung...

    Ich werde brav warten, bis man mich irgendwann dran nimmt, habe aber schon eine Art Wut entwickelt, dass wieder mal die Versprechen nicht eingehalten werden "Im Verlauf des 2. Quartals werden 50% aller Impfwilligen zumindest einen ersten Impfgang erhalten"...na ja--- wir sind ja schon bei 12% und es sind noch 2 Monate und ein paar Tage...

    Gruß
    Helmut und Ilona
    .........................................................................................................................................
    Wenn du mal eine helfende Hand brauchst, beginne die Suche am Ende Deines eigenen Armes

    https://gonzi.hpage.com/

  • @all hier in diesem Forum


    Wie geht es Euch so in Deutschland und in Oesterreich und eigentlich Allen die irgend wo sind ? es reicht ganz einfach und ich kann Euch gut verstehen was das Coronavirus mit allem drum und dran betrifft und nichts geht weiter, im Gegenteil es wird nur noch schlimmer <X Ihr tut mir so richtig leid, unfassbar !! Man weiss gar nicht mehr was man machen kann um dieser ganzen Situation entfliehen zu können, nichts ;(


    Wir können uns wenigstens bewegen und unterwegs sein, erprickelnd ist es nicht gerade vor allem in den Agglamationen der Städte und das Coronamüde Volk und die Aufstände, das gibt es auch hier bei uns.


    Die Hotels bei uns dürfen offen haben und Ihre Gäste auch bewirten und die Campingplätze und Stellplätze ebenso und wir sind nicht schlimmer dran im Moment als die anderen. Die Restaurants müssen zu bleiben bis auf weiteres oder ganz einfach nur Takeaway . Die Bergbahnen haben jetzt im Moment nur am Wochenende offen aber in den Frühlingsferien wird wieder ganz aufgemacht für die vielen Wanderer und Biker usw . Ein bisschen Normalität für uns.


    Mein Partner ist im Wohnmobil hier in der Schweiz unterwegs und ich hatte bei diesem vielen Schneefall und Minusgraden keine Lust zum mit kommen und bekomme die zweite Impfung am 28.04.2021 und dann geht es auch für mich los zum reisen hoffentlich.


    Liebe Grüsse und bleibt ganz einfach Gesund :)

  • Wir können uns auch frei bewegen, dürfen halt nur nicht auswärts übernachten... :) - also keinen Urlaub machen.

    Nicht mal im Ferienhaus oder am Stell- oder Campingplatz, wo wir genauso isoliert sein könnten wie zuhause, na ja. Ist halt so, auch wenn es keinen echten Sinn macht, das zu verbieten. Aber was will ich in einer Stadt, in der ich nicht ins Cafe gehen kann oder was Essen gehen darf...also weiterhin auf ein Wunder warten...An Masken haben wir uns gewöhnt, das ist kaum noch ein Problem. Einkaufen geht auch, eigentlich geht es uns gut.

    Nur das mit dem Impfen haben halt fast alle kleineren Länder deutlich besser im Griff bzw. besser organisiert. Schuld daran ist...ja weiß ich auch nicht.

    Aber eins weiss ich: Wir haben viel zu viele Idioten hier im Land, denen Abstand (oder Anstand) fehlt, die sich nicht an Regeln halten und deshalb Andere gefährden. Deshalb habe ich im Moment gar keine Lust, weg zu fahren. Diese Leute, die würde ich persönlich gerne zwangsweise als Helfer auf der Intensivstation sehen, soweit bin ich inzwischen mit meinem Unmut. Ich bemerke bei mir, dass sich mein Denken immer mehr radikalisiert, was mir selbst Sorgen macht. Denn es ändert Nichts...belastet mich nur unnötig. Hirnlose kann man mit Logik nicht beeindrucken, weil ihnen die Fähigkeit fehlt, zu denken...

    Gruß
    Helmut und Ilona
    .........................................................................................................................................
    Wenn du mal eine helfende Hand brauchst, beginne die Suche am Ende Deines eigenen Armes

    https://gonzi.hpage.com/

  • Hab ich erwähnt, dass wir hier in Peking ziemlich normal leben (von Masken, Health App, Temperaturkontrollen mal abgesehen)?


    Und Peking hat wegen des Hauptstadtstatus' noch strengere Regel als die meisten Provinzen. Es gibt Obergrenzen für Parks und Sehenswürdigkeiten, bei einigen muss man u.a. deshalb nun Tickets vorab kaufen (was mit nur mittelmäßigem Chinesisch nicht ganz trivial ist). In Restaurants gibt es keine Buffets (wenn, dann mit strengen Auflagen). Anstatt sich jeder mit den eigenen Stäbchen aufzutun, gibt es nun Vorlegelöffel (was ich Langnase auch unabhängig von Covid-19 begrüße).


    Inzwischen können sich auch Ausländer*innen impfen lassen, laut einer (nicht repräsentativen) Umfrage des englischsprachigen Stadtmagazins sind haben von 360 Teilnehmern inzwischen 2/3 den ersten Schuss. Ich bin verschnupft, warte deshalb noch auf meinen.


    Die jetzigen Osterferien nutzen viele Ausländer zum Reisen innerhalb Chinas (meinen Reiseetat hat Corona aufgefressen, die nächste Reise, die ich mach, wird mich nach Deutschland führen, auch wenn's noch dauert). Jedenfalls werde ich derzeit von Bildern aus Yunnan, Guizhou und Hainan ("chin. Hawaii") zugespammt....


    Der Blick auf Deutschland stimmt mich nicht gerade froh, bisher haben wir zwar keine Toten im engeren Kreis (aber im weiteren) zu beklagen, aber Kollateralschäden wie Long Covid und Verprügelt werden, wenn man freundlich aufs Tragen der Maske hinweist... (Plus Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit, weniger Einkommen...)


    Dazu zunehmend Unverständnis über das Maßnahmenchaos, was sich statt an wissenschaftlichen Erkenntnissen an Lobbyisten und Wahlchancen zu orientieren scheint. Ich stehe zwar der Programmatik einer Partei näher als anderen, aber mit dem handelnden Personal bin ich extrem unzufrieden und weiß echt noch nicht, wo ich bei der Bundestagswahl mein Kreuz machen werde.

    Blog: ombidombi.de


    Do not go gentle into that good night.

    Rage, rage against the dying of the light.

    (Dylan Thomas)

  • Wie geht es Euch so in Deutschland


    Erkläre ich weiter unten.


    Wir haben viel zu viele Idioten hier im Land

    Keine Sorge, die gibt es auch woanders. Das, was wir hier in den deutschen Nachrichten zu lesen und zu sehen bekommt, "genießt" meine Frau in doppelter Hinsicht, weil sie auch die polnischen Nachrichtenseiten und Foren durchkämmt. Was sie mir da teilweise zeigt und erzählt, ist zum Haare raufen.



    Vielleicht aber einfach mal aus touristisch-unternehmerischer Sicht:

    Irgendwann in der fernen Zukunft hätten wir sicherlich mal unseren Übernachtungspreis angehoben. Immerhin steigen ja auch unsere Betriebskosten. Geplant war das noch lange nicht. Ganz im Gegenteil. Im vergangenen November, als wir bereits geschlossen hatten, entwarfen wir schöne kleine Taschen-Ortspläne, auf denen auch unsere Basics stehen. Das heißt, auch unser Übernachtungspreis von 10 € ist dort vermerkt. Diese Taschen-Pläne kennt noch kein Mensch und liegen halt seit Ende November hier rum. Und doch sind sie bereits veraltet, denn wir werden den Preis anheben müssen. Das bedeutet wiederum, dass wir mit kleinen Etiketten alle Preisangaben überkleben werden. Eine Sauarbeit, aber wir haben ja gerade Zeit dafür...

    Wie gesagt, geplant war die Preiserhöhung noch lange nicht. Aber in den letzten Wochen haben wir immer öfter darüber sprechen müssen. Dabei nannten wir Termine. Zunächst dachten wir, wir würden im kommenden Jahr im Juli den Preis anheben, dann waren wir bei Anfang 2022. Und jetzt steht es offiziell fest: Für 10 Euro übernachtet bei uns keiner mehr. Sobald wir öffnen werden, muss mehr bezahlt werden. Es geht einfach nicht mehr anders.

    Wir werden das demnächst in den üblichen sozialen Netzwerken ankündigen und wir werden langfristig sicher nicht die Einzigen sein.


    Die Sache ist einfach, dass die Wirtschaftshilfen nur einen kleinen Teil unserer Betriebskosten decken. Wir hatten schon darüber nachgedacht, unseren Mitarbeiter zu beurlauben bzw. zu entlassen. Aber das wollen wir nicht. Also zahlen wir sein Gehalt mittlerweile aus unserer privaten Kasse. Und nicht nur das, auch ein großer Teil der anderen Betriebskosten wird von uns privat gestemmt.


    Ich sage es mal so: Aus wirtschaftlicher Sicht waren die dreieinhalb Jahre, die wir den Stellplatz vor der Pandemie betrieben, für nix. Wir werden also wieder bei Null beginnen (streng genommen sogar bei weniger als Null).

    Gleichzeitig habe ich mittlerweile über 30 Vortragstermine abgesagt bekommen und die ersten Honorarabrechnungen für Bücher flogen mittlerweile ein, die extrem viel niedriger ausgefallen sind als sonst.


    Der einzige Lichtblick sind die Bücher, die ich jetzt im zweiten Lockdown geschrieben habe und die allesamt innerdeutsche Themen behandeln. Seit Ende Oktober bis heute habe ich ganze neun (!) Bücher geschrieben. Meine Frau sagte, ich hätte hier gesessen und wie eine Maschine in die Tasten gehämmert. Natürlich nur die Texte. Nachrecherchen und Bilderreisen folgen noch. Eines der Bücher ist aber sogar in der vorletzten Woche schon erschienen. Honorare bekomme ich aber für Bücher immer erst dann, wenn sie auf dem Markt sind und verkauft werden. Ist also noch eine lange Wartezeit bis dahin.


    Wie auch immer, das Leben wird also teurer werden. Aber einen Stellplatz in unserer Größe kann man nicht mit 10 Euro betreiben, wenn man in einem Zeitraum von 16 Monaten den Platz zehn Monate geschlossen halten muss. Denn wir gehen mittlerweile davon aus, dass wir frühestens im Juni wieder öffnen dürfen. Wenn überhaupt.


    Anderen Betrieben wird es ähnlich gehen und entsprechend ähnlich agieren müssen. Da sehe ich schon die Leute, die dann sagen werden, dass man sich jetzt die Taschen voll machen würde, weil der Ansturm so groß sei. Was natürlich Quatsch ist, denn an den Wochenenden waren wir auch schon vor der Pandemie voll. Und voller als voll geht halt nicht, selbst wenn 50 Wohnmobile am Tag zu uns kommen. 30 davon müssen dann wieder wegfahren und sind keine Einnahme für uns.


    So, ich hoffe, das kam jetzt nicht als "Jammern der Unternehmer" rüber, aber es ist einfach eine Tatsache, dass wir gerade wirtschaftlich ziemlich vor die Wand gefahren werden.

  • danke Michael, sehr gut geschrieben.

    Die "Kleinen" werden gegen die Wand gefahren. Aber Lufthansa, VW, BMW usw. können weiter produzieren, mit vielen Menschen an den Bändern und in den Fertigungshallen. Zusätzlich werden sie noch weiter subventioniert. Bosch hat die Gelegenheit genutzt und macht ein Werk in Hildesheim zu, Lufthansa wirft seine "unerfahrenen" Piloten raus, die mit viel Einsatz und eigenem Geld die Ausbildung teilweise noch nicht mal beenden durften...

    So "zukunftsorientiert" sind unsere Unternehmen. Aber die Bosse, die bekommen weiterhin volles Gehalt...

    Inzwischen stellt die Bundesbahn schon arbeitslose Piloten ein und schult sie zu Lokführern um, weil das sonst Keiner mehr machen will...alles schon ziemlich irre, finde ich. Ich bin wirklich froh, nicht mehr arbeiten zu müssen.

    Ach übrigens:

    der Stellplatz in Holzminden an der Weser steht zum Verkauf...nur knapp eine Million. Wilfried will wohl aufs Altenteil ziehen...140 Stellplätze, davon einige Dauerplätze. Wenn ich zwanzig Jahre jünger wäre, hätte ich mich direkt mal beworben.

    Gruß
    Helmut und Ilona
    .........................................................................................................................................
    Wenn du mal eine helfende Hand brauchst, beginne die Suche am Ende Deines eigenen Armes

    https://gonzi.hpage.com/

Jetzt mitreden!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!