Live in der ARD

Völlig überraschend meldete sich in der letzten Woche die Redaktion der ARD-Sendung „Live nach Neun“ bei uns. Man fragte, ob wir Lust hätten, bei einem kleinen Sendebeitrag dabei zu sein.

Es kann losgehen

Es kann losgehen

Und zwar gehe es während der Corona-Krise darum, was Menschen in Deutschland derzeit in ihrer Freizeit machen bzw. was sie machen können. Ein Schwerpunkt hierbei solle das Fahrrad darstellen.

Interview mit einem unserer Gäste

Interview mit einem unserer Gäste

Da sich unser Wohnmobilstellplatz im Münsterland befindet, also in einem Eldorado für Fahrradfahrer, und weil ich schon mehrere Radreiseführer veröffentlichte, wäre das ein guter Anlass, bei uns zu drehen.

Interview mit mir

Interview mit mir

Es freute uns natürlich, dass wir als Drehort ausgewählt wurden und so stand das Fernsehteam schon wenige Tage später bei uns auf dem Platz.

Erste Live-Schalte auf unserem Wohnmobilstellplatz

Erste Live-Schalte auf unserem Wohnmobilstellplatz

Team von der ARD

Team von der ARD

Die Sendung wird live ausgestrahlt und daher konnte nichts zusammengestückelt werden. Vielmehr waren zwei Live-Schalten geplant. Eine sollte aus einem kurzen Interview auf unserem Wohnmobilstellplatz bestehen.

Zweite Live-Schalte im Schlosspark

Zweite Live-Schalte im Schlosspark

Die andere Live-Schalte sollte wenige hundert Meter entfernt am Schloss Nordkirchen gesendet werden. Wie die Dreharbeiten aussahen und was daraus geworden ist, sieht man auf den Bildern und im nachfolgenden Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schreibe einen Kommentar


Kleine Rechenaufgabe Die Zeit für die Eingabe ist abgelaufen. Bitte aktivieren Sie das Captcha erneut.

Mehr in Blog, Medien
Bison auf der Straße
Bisons im Elk Island Nationalpark

Auf unserem Roadtrip durch Kanada war der Elk Island Nationalpark eigentlich die erste nennenswerte Sehenswürdigkeit, die wir besucht hatten. Der...

Schließen