Sanddünen

Die Dünen von Coral Pink Sand Dunes

Bei den Coral Pink Sand Dunes handelt es sich um einen State Park im südlichen Teil des US-amerikanischen Bundesstaats Utah. Er ist nicht besonders groß und ich glaube, er geht so ein wenig zwischen den vielen anderen, berühmteren Naturschönheiten in der Region unter.

Düne in Utah

Düne in Utah

Denn der Coral Pink Sand Dunes State Park liegt im Großen und Ganzen zwischen dem beliebten Zion Nationalpark und dem Grand Canyon. Östlich vom State Park befindet sich die Stadt Kanab, die gerne als Ausgangspunkt für Touren in die Nationalparks genutzt wird.

Fußspuren im Sand

Fußspuren im Sand

Von Kanab kommt man auch ziemlich und zügig nach Page im Nachbarstaat Arizona. Dort gibt es den berühmten Antelope Canyon und die wunderbar anzusehende Flussschleife namens Horsehoe Bend.

Hinauf auf die Düne

Hinauf auf die Düne

Nordöstlich vom State Park ist wiederum der Bryce Canyon Nationalpark und das Escalante Staircase National Monument anzufinden. Das sind auch wiederum großflächige Sehenswürdigkeiten, die viel Zeit in Anspruch nehmen und lange Wandertouren und Aufenthalte ermöglichen.

Michael Moll

Michael Moll

Kleine Wanderung durch die Dünen

Außerdem sind diese genannten Natursehenswürdigkeiten sehr beliebt und stehen bei den meisten Reisenden in Utah vermutlich eher auf der Wunschliste als ein kleiner State Park mit ein paar Sanddünen. Gerade deswegen aber haben wir uns den Coral Pink Sand Dunes State Park auch angeschaut.

Reifenspuren von Quads

Reifenspuren von Quads

Denn er ist in der Tat deutlich kleiner und erfordert daher nicht sonderlich viel Zeit, um ihn in Ruhe zu erleben. Wie bei vielen State Parks üblich, muss auch hier Eintritt gezahlt werden, weil die Jahreskarte des National Park Service dafür keine Gültigkeit besitzt.

Sandige Landschaft

Sandige Landschaft

Vom Parkplatz des State Parks gibt es keinen kurzen Weg zu einer Plattform, von der aus man einen ersten Überblick auf das Gelände erhält. Dabei sieht man, dass es sich um eine wirklich schöne Dünenlandschaft handelt, die durch die umliegenden Berge begrenzt wird.

State Park mit Sanddünen

State Park mit Sanddünen

Schöne Dünenlandschaft im Coral Pink Sand Dunes State Park

Innerhalb dieser Dünenlandschaft kann man sich frei durch den feinen Sand bewegen. Man sollte nur auf die vielen Quad-Fahrer aufpassen. Diese haben die Coral Pink Sand Dunes schon vor langer Zeit auch für sich entdeckt haben. Daher sieht man auf den Bildern auch viele Fahrspuren.

Coral Pink Sand Dunes State Park

Coral Pink Sand Dunes State Park

Wie erwartet, hielten wir uns nicht extrem lange in den Sanddünen auf. Wir machten eine kleine Wanderung und erklommen die Düne, die uns am höchsten und zentralsten schien. Damit wir nicht den selben Weg hin und wieder zurück gehen, wanderten wir ein wenig kreisförmig durch den State Park.

Coral Pink Sand Dunes

Coral Pink Sand Dunes

Nach dem Rundgang durch den gelben Sandstreifen in der ansonsten roten Landschaft von Utah kehrten wir zum Auto zurück und machten uns auf den Weg zum Zion Nationalpark. Wie können diesen kleinen und kurzen Abstecher nur empfehlen. Allerdings sollte man den Besuch dann am frühen Morgen oder am späten Abend, jeweils in der Dämmerung vornehmen. Dann sind die Lichtverhältnisse am besten. Für uns war es gerade so eben noch gut.  Aber viel später hätten wir wohl nicht dort sein dürfen, weil sonst die Mittagssonne zu grell geschienen hätte.

 

Schreibe einen Kommentar


Kleine Rechenaufgabe Die Zeit für die Eingabe ist abgelaufen. Bitte aktivieren Sie das Captcha erneut.

Mehr in Blog, USA-Reisebericht
Ankunft auf der Insel
Sehenswertes auf der Isle of Skye

Schon mehrfach habe ich die Isle of Skye besucht, so zum Beispiel bei meiner Reise mit dem Wohnmobil durch Schottland...

Schließen