Sitzbank mit schöner Aussicht

Wandertour durch den Rioler Klettersteig

Wir beginnen unsere Tour in Riol mit einer rasenden Schlittenfahrt und machen uns dann auf den spannenden und steilen Aufstieg auf einem mit Seilen gesicherten Weg zwischen hohen Felsen. Unser Mut für den Rioler Klettersteig und die Anstrengung werden mit tollen Ausblicken belohnt. Nach einem ebenfalls abenteuerlichen Abstieg wandern wir – ohne weitere Abenteuer und Nervenkitzel – entspannt durch das dichte Grün eines Mischwaldes von Mehring nach Riol zurück .

Der folgende Text stammt aus meinem nicht mehr erhältlichen Reiseführer „Wanderungen an der Mittelmosel“. Die Angaben können daher veraltet sein.

Am Parkplatz vor der Sommerrodelbahn gehen wir den Weg hinauf zum Hotelrestaurant Triolago. Dort steuern wir auf den Eingang der im Juni 2010 eröffneten Sommerrodelbahn zu.

Ausblick auf das Moseltal

Ausblick auf das Moseltal

Schon im 16. Jahrhundert sausten in Russland die ersten Menschen in schlittenartigen Gefährten auf künstlich angelegten Abhängen hinab. Und schon bald begeisterten solche, meist aus Holz erbauten Konstruktionen auch hierzulande Jung und Alt. Im Teutoburger Wald steht noch heute eine hölzerne Sommerrodelbahn. Später wurden die Bahnen aus Kunststoff oder Edelstahl gebaut, und die Schlitten rasten durch eine Rinne. Doch noch immer bestand die Gefahr, dass die Schlitten bei entsprechendem Tempo und Gewicht des Passagiers aus der Bahn geworfen wurden. Die modernste Variante einer Sommerrodelbahn verfügt über schienengebundene Schlitten. Sie können nicht entgleisen können und lassen somit auch eine höhere Geschwindigkeit zu.

Wir setzen uns also gedanklich in einen der Schlitten, lassen uns gemächlich zur Bergstation hochziehen und genießen dann dreieinhalb Minuten lang die rasante Abfahrt auf der 1.200 Meter langen Strecke. Etwas gemächlicher geht es auf unserem Wanderweg zu, in den wir links vom Gebäude einsteigen. Am Zaun entlang gehen wir auf dem Schotterweg in den Wald hinein und am Wassertretbecken über eine kleine Brücke. Vier Stufen bringen uns kurz darauf zu einem breiten Waldweg, auf den wir nach rechts abbiegen. Sanft steigt unser Weg an, während neben uns der schmale Molesbach plätschernd abwärts fließt. Schon bald erreichen wir eine Gabelung mit einem Hinweisschild auf den Rioler Klettersteig.

Mosel bei Riol

Mosel bei Riol

Deshalb wandern wir mit dem Schild nach links und steigen in einen schmalen Pfad ein. Unter mächtigen Felsbrocken, die aus dem Waldboden aufzutauchen scheinen, wandern wir auf dem steil aufwärts führenden Weg nach oben. Nicht immer ist er ausgeschildert. Doch wir können dem ausgetretenen Pfad ohne Probleme durch den Wald folgen. Wurzeln, loses Gestein und Laub wechseln sich unter unseren Schuhen ab.

Spannende Tour durch den Rioler Klettersteig

Sie gemahnen zur Vorsicht, während wir stetig und zügig an Höhe gewinnen und dabei kleinere Forstwege überqueren. Wir haben schon etliche Höhenmeter zurückgelegt, wenn wir auf dem Klettersteig auf seinen schönsten und markantesten Abschnitt treffen.

Zwei steil aufragende Felsen fordern nun unsere Trittsicherheit. Doch wir werden von einem Sicherungsseil unterstützt, an dem wir uns gut festhalten. Vorsichtig erklimmen wir Meter für Meter, bis wir mit dem Ende des Seils einen mit roten Pfeilen und Punkt markierten Weg erreichen. Er bringt uns zu einem weiteren Stahlseil, das uns abschließend auf dem letzten Aufstieg im Klettersteig unterstützt. Ein großes Holzkreuz, zwei Sitzbänke zum Ausruhen und eine wunderbare Aussicht in das Moseltal erwarten uns am höchsten Punkt. Wir erholen uns von dem anstrengenden Aufstieg und genießen die Aussicht.

In weiter Ferne erkennen wir zur Linken die Fellerbachtalbrücke der Autobahn 1, dahinter am gegenüberliegenden Moselufer Schweich und zur Rechten unter uns beiderseits der Mosel die kleine, zwischen Weinbergen eingebettete Ortschaft Mehring. Nach der verdienten Pause wandern wir an den Sitzbänken wenige Meter geradeaus weiter, bis wir vor einer Forststraße auf ein weiteres Hinweisschild aufmerksam werden. Wer genug der Abenteuer hat, geht also geradeaus und setzt die Wanderung auf dem Forstweg fort. Wir aber machen uns auf zu einer weiteren Herausforderung, die wieder Trittsicherheit erfordert, und wenden uns nach links. Ein schmaler ausgetretener Pfad führt uns an scharfen Schieferfelsen entlang und in engen Kurven bergab, immer wieder gesichert von installierten Stahlseilen.

Wandern im Rioler Klettersteig

Wandern im Rioler Klettersteig

Ausblick auf Mehring

Doch schon bald haben wir den abenteuerlichen Abschnitt bewältigt und befinden uns auf einem etwas breiteren Waldweg. Wir wandern geradeaus, genießen die Stille des Waldes und treffen dann wieder auf den Forstweg. Der breite Schotterweg führt uns durch eine weite Rechtskurve. Nach einer scharfen Linkskurve erkennen wir unter uns bereits die ersten Häuser von Mehring, während wir deutlich bergab schreiten. Wir stoßen am Ortseingang auf eine Asphaltstraße, wandern nach rechts, noch immer abwärts, bis zu einer Querstraße und biegen nach links ab. An einer Haltestelle am Sportplatz wenden wir uns nach links, steigen die Treppenstufen hinauf.

Der gepflasterte Weg bringt uns zwischen Sportplatz und Turnhalle zu einer T-Kreuzung. Wir halten uns links und spazieren an den gepflegten Gärten der modernen Wohnhäuser entlang. Vor einer kleinen Obstplantage folgen wir dem Wegverlauf nach links, biegen aber sofort rechts ab und wandern wieder in den Wald hinein. Eine lange Steigung fordert uns ein letztes Mal etwas Kondition ab, doch dann haben wir auf dem langen gemütlichen Marsch durch den dichten Wald reichlich Zeit, uns an dem vielfältigen Gesang der Waldvögel zu erfreuen.

Sitzbank mit schöner Aussicht

Sitzbank mit schöner Aussicht

Unser Weg führt an einem Spielplatz hinab, eine Einmündung von rechts ignorieren wir und wandern halblinks weiter. Nach einer weiten Linkskurve erkennen wir rechter Hand wieder die vier Treppenstufen, die uns über die kleine Brücke zum Eingang zur Rodelbahn und um die Ecke herum zu unseren Ausgangspunkt, dem Parkplatz, führt. Und schon hätten wir Lust, noch einmal durch den Rioler Klettersteig zu wandern.

Schreibe einen Kommentar


Kleine Rechenaufgabe Die Zeit für die Eingabe ist abgelaufen. Bitte aktivieren Sie das Captcha erneut.

Mehr in Allgemein, Blog, Sehenswertes in Deutschland, Wandertouren
Ausflugsschiff auf der Mosel
Wanderung bei Schweich an der Mosel

Kleine Salamander huschen über den Weg, schnelle Eichelhäher nehmen in den Baumkronen Platz und scheue Rehe verschwinden im Dickicht des...

Schließen