Tipps für den Harz

    • Sachsen-Anhalt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • Tipps für den Harz

      Weil Wohnmobilistin in dem Thread über das Fichtelgebirge so nett gefragt hat und ich in den letzten Wochen einige Zeit und Wanderkilometer im Harz verbracht habe, will ich mal analog zum Thread "Sehenswürdigkeiten im Ruhrgebiet" meine Top 5 im Harz auflisten.
      Allerdings ist das nur meine persönliche Meinung:

      Mein größter Favorit ist auf jeden Fall die Harzer Wandernadel:


      Interessant finde ich immer wieder den Kolonnenweg, der besonders im Harz noch sehr präsent ist:


      Sehr schön sind die Klippen Treppenstein, Kästestein und Mausefalle, die ziemlich dicht beieinander liegen:


      Und gleich unterhalb der Klippen liegt das Tal der Oker mit der Verlobungsinsel:


      Das Torfhausmoor ist zwar auch sehr schön, konnte mich persönlich aber jetzt nicht so umhauen, weil ich erst vor ein paar Monaten im Hohen Venn unterwegs war und da so schnell kein anderes Moor drankommt:



      Für kleine Kinder (und für so große wie mich) auf jeden Fall Pflicht: Der Löwenzahnentdeckerpfad in Drei Annen Hohne:


      Das Bodetal bei Thale - allerdings entweder weit drinnen oder weit vom Hexentanzplatz entfernt. Denn sonst ist es ziemlich überlaufen:



      Da kommen wir dann auch schon zu den Dingen, denen ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge gegenüber stehe. Spektakulär ist natürlich die Harzer Schmalspurbahn, besonders wenn sie am Bahnhof Drei Annen Hohe zu zweit oder gar zu dritt nebeneinander stehen. Doch wenn man im stillen Wald in Ruhe wandern möchte und dann hört man schon von Weitem das Pfeifen der Bahn und wenig später nichts anders mehr als das Schnaufen der Brockenbahn, dann bin ich ein wenig skeptisch ob das in einen Nationalpark gehört:


      Wie schon erwähnt, ist das Bodetal klasse. Doch den Hexentanzplatz habe ich mir irgendwie anders vorgestellt und nicht mit so vielen Imbissbuden und Souvenirshops:


      Und der Brocken ist natürlich Pflicht. Allerdings sollte man den Besuch, wenn möglich, nicht auf einen sonnigen Sonntag legen. Trotzdem, die Aussicht ist schon klasse:


      Und an anderer Stelle hatte ich schon die Wohnmobilstellplätze im Harz vorgestellt. Hier die Links zu den einzelnen Plätzen:
      Stellplatz in Clausthal-Zellerfeld
      Stellplatz in Altenau
      Stellplatz in Bad Sachsa
      Stellplatz in Bad Blankenburg
      Stellplatz in Ilsenburg
      Stellplatz in Braunlage
      Stellplatz in Elend
      Stellplatz in St. Andreasberg
      Stellplatz in Osterode
      Stellplatz in Goslar

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michael Moll ()

    • RE: Tipps für den Harz

      Ja vielen Dank für die Übersicht.Tolle Bilder,in diesem Winter ist der Harz Pflicht,ich hoffe,es wird die einzige Möglichkeit sein,Schnee zu sehen :floet:

      Perönlich muss ich sagen,ist mir die Brockenbahn vorbeifahrend bei der Brockenbesteigung mittlerweile am liebsten.Zum einen ist sie extrem teuer,zum anderen(wenn man im Winter hochfährt an Wochenenden) unverschämt überfüllt.Da ist wandern doch entspannter....
    • RE: Tipps für den Harz

      Es ist geplant, einen neuen Wanderweg hinauf zum Brocken anzulegen. Ich kann zwar verstehen (und bin auch kein großer Freund davon), dass man hierfür einen Weg durch die Natur schlagen muss, aber ich habe im letzten Jahr auch gesehen, was dort auf dem Brocken so los ist, wenn man die Brockenstraße hinauf zur Kuppe wandert.









      Man kann die Wanderer auf der Brockenstraße sogar ganz gut bei GoogleMaps erkennen. Und das scheint noch ein wenig besuchter Tag gewesen zu sein:

    • RE: Tipps für den Harz

      In dieser Liste fehlt aber eindeutig der Teufelsmauer-Stieg von Blankenburg nach Ballenstedt. Dort macht das Wandern sehr viel Spaß und es ist auch nicht so überlaufen.

      viele Grüße, Dorit

      PS: ich setze jetzt mal nur den Wiki-Link, weil ich nicht unnötig Werbung machen will. http://de.wikipedia.org/wiki/Teufelsmauer_%28Harz%29
    • RE: Tipps für den Harz

      Dorit schrieb:


      In dieser Liste fehlt aber eindeutig der Teufelsmauer-Stieg von Blankenburg nach Ballenstedt. Dort macht das Wandern sehr viel Spaß und es ist auch nicht so überlaufen.

      In der Liste fehlt er, stimmt. Aber wir haben ihn ja hier: Teufelsmauer :)
      Und ansonsten volle Zustimmung: Unbedingt sehens- und wandernswert!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michael Moll ()

    • RE: Tipps für den Harz

      Ich habe auf deiner Liste Hahnenklee vermisst. Diesen Idyllisch gelegenen Campingplatz, gleich neben dem See hast du wohl noch nicht entdeckt? Ne, im Ernst dort kann man prima Urlaub machen. Gut fürs wandern sind wir nicht so zu haben-aber sehenswert ist die Landschaft allemal.
    • RE: Tipps für den Harz

      Roorge schrieb:


      Ich habe auf deiner Liste Hahnenklee vermisst. Diesen Idyllisch gelegenen Campingplatz, gleich neben dem See hast du wohl noch nicht entdeckt?

      Ne, kenne ich tatsächlich nicht. Habe aber in Hahnenklee bisher überhaupt noch gar nicht übernachtet (bin aber vorletzte Woche noch durchgefahren)

      Roorge schrieb:


      aber sehenswert ist die Landschaft allemal.

      Auf alle Fälle :top: