In Rocky-Pose auf der Treppe

Mit Rocky Balboa in Philadelphia

Man könnte sich in Philadelphia so einiges anschauen. Immerhin war diese Stadt an der Ostküste einstmals für zehn Jahre die Hauptstadt der USA. Hier wurde die Unabhängigkeitserklärung verkündet und in der Independence Hall hängt die Freiheitsglocke namens Liberty Bell. Diese gehört immerhin zum Weltkulturerbe der Unesco.

Im Stau nach Philadelphhia

Im Stau nach Philadelphhia

Dennoch haben wir uns dafür entschieden, uns etwas anderes anzuschauen. Denn wir waren auf dem Weg von Washington D.C. nach New York und deswegen nur kurz auf dem Sprung. Aber so ganz ohne irgendetwas wollten wir dann an Philadelphia auch nicht vorbei fahren.

Skyline von Philly

Skyline von Philly

Daher gaben wir in unser Navi die Koordinaten vom Museum of Art, dem Kunstmuseum ein. Doch auch das Museum wollten wir dieses Mal nicht besichtigen. Dazu fehlte, wie schon gesagt, die Zeit.

Geschenk der griechischen Regierung

Geschenk der griechischen Regierung

Vielmehr hatten wir einfach Lust dazu, die Treppen zu besteigen, die hinauf zum Museum führen. Diese dürften nämlich jedem Cineasten bekannt sein. Sie wurden weltberühmt durch einen jungen Sylvester Stallone, der in seiner Rolle als Rocky Balboa die Treppen zum Abschluss einer Joggingrunde hinauf lief. Oben angekommen, drehte Rocky sich um, reckte die geballten Fäuste in die Höhe und blickte zurück auf Philadelphia. Ein erhabender Moment im Rocky-Film.

Rocky Balbao-Statue

Rocky Balbao-Statue

Rocky Balboa als Statue in Philadelphia

Kein Wunder also, dass es ihm viele Touristen nachmachen – wir einschließlich. Zwar verzichteten wir auf den vorhergehenden Joggingparcours und auch auf die Boxrunden, die im Film noch folgen sollten. Na ja, und auch der schnelle Treppensprint war eher ein gemächlicher Gang. Aber die Fäuste, ja die hoben wir auch in den Himmel. Immerhin.

In Rocky-Pose auf der Treppe

In Rocky-Pose auf der Treppe

Am Fuße der Treppe stellten wir uns zudem hinten an die Menschenschlange an. Die dort warteten Menschen standen nämlich, um sich an der dortigen Rocky-Statue abzulichten. Ein Sylvester Stallone alias Rocky Balboa wurde dort von der Stadt Philadelphia verewigt, weil die erfolgreiche Kinoserie eben in dieser Stadt spielt.

Wohnblock in Philadelphia

Wohnblock in Philadelphia

Insofern waren wir mit dem, was wir in Philadelphia sahen, vollkommen zufrieden. Und beim nächsten Mal schauen wir uns dann auch die Liberty Bell an.

Schreibe einen Kommentar


Kleine Rechenaufgabe Die Zeit für die Eingabe ist abgelaufen. Bitte aktivieren Sie das Captcha erneut.

Mehr in Blog, USA-Reisebericht
Crazy Horse
Crazy Horse Memorial in South Dakota

Das Crazy Horse Memorial im US-amerikanischen Bundesstaat South Dakota befindet sich nur wenige Autominuten vom Mount Rushmore entfernt. Während die...

Schließen