Tiere in den USA

    • Nordamerika

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • Tiere in den USA

      Ich wollte euch mal zeigen, welche Tiere wir in den USA fotografieren konnten. Einige waren dabei, bei denen wir nachher erstmal den Namen googeln mussten. Aber über jedes dieser Tiere freuten wir uns, da wir sie allesamt in freier Wildbahn sahen und einige Tiere dabei sind, die man nicht mal eben zwischendurch antrifft.
      Das einzige Tier, von dem wir kein Foto machen konnten, war ein Wolf. Der war einfach zu schnell, als er vor uns quer über den Highway rannte. War wohl besser so...


      Aberthörnchen


      Carolinakleiber


      Blauhäher


      Carolinaspecht


      Bison


      Chipmunk


      Alligator


      Dickhornschaf


      Kolibri


      Grizzlybär
    • tolle Fotos, danke dafür. Viele Tiere habt ihr sehen dürfen...aber ich muß mal ein bißchen Klugscheißern [img]http://www.dieweltenbummler.de/Forum/wcf/images/smilies/smile.png[/img]
      Dein "Elch" ist ein "american Elk", was bei uns einem Wapiti-Hirsch entspricht.
      Nur der "European elk" entspricht auch dem Elch oder Moose (hier gibts keine Wapitis).. :)
      Ein amerikanischer Elk ist immer ein Wapitihirsch. Ein Elch in America ist immer ein Moose.
      Das wird aber leider immer wieder unklar übersetzt, auch in Doku-Sendungen und Spielfilmen... :)
      Nix für ungut. :)
      Gruß
      Helmut und Ilona
      .........................................................................................................................................
      Wenn du mal eine helfende Hand brauchst, beginne die Suche am Ende Deines eigenen Armes

      gonzi.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von helle ()

    • Ne, völlig klasse. Ich bin dir dankbar, will ich doch genau wissen, was ich da fotografiert habe. Beim Geier habe ich es ja auch nicht einfach so belassen, sondern extra geschaut, ob es vielleicht eine besondere Art Geier ist. Von daher: Besten Dank.

      Und jetzt sehe ich bei Wikipedia (glaube ich zumindest) auch den Unterschied. Den Moose erkennt man vermutlich an den großen Schaufelblättern?
    • Michael Moll schrieb:

      Ne, völlig klasse. Ich bin dir dankbar, will ich doch genau wissen, was ich da fotografiert habe. Beim Geier habe ich es ja auch nicht einfach so belassen, sondern extra geschaut, ob es vielleicht eine besondere Art Geier ist. Von daher: Besten Dank.

      Und jetzt sehe ich bei Wikipedia (glaube ich zumindest) auch den Unterschied. Den Moose erkennt man vermutlich an den großen Schaufelblättern?
      Elch: Kopf ist riesig, sieht eher ein bißchen einfältig aus, erwachsene Tiere bis 2 m Schulterhöhe, der größte Hirsch auf der Welt. Die Geweihe der Bullen werden große Schaufeln, das stimmt. Ist das gefährlichste Tier in Skandinavien! :) (Sagt die Unfallstatistik auf den Straßen)
      Wapitis ähneln optisch unseren Rothirschen, akustisch einer quietschenden Wasserleitung oder einem ungeölten Gartentor. Brunftschreie kann man bei Youtube gut vergleichen mit unseren Rothirschen, oder besser: kann man nicht vergleichen. :) :)
      Rothirsch Wapiti
      Gruß
      Helmut und Ilona
      .........................................................................................................................................
      Wenn du mal eine helfende Hand brauchst, beginne die Suche am Ende Deines eigenen Armes

      gonzi.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von helle ()

    • Wow, Michael, die Bilder sind der Hammer. Wie lange wart Ihr noch in USA? Diese vielen toller Tierbilder macht man doch nicht so nebenher...
      Eine konkrete Frage: wie weit war der Grizzly weg und in welchem Park habt ihr ihn erwischt? Ich habe in meinem Leben nur einmal einen Grizzly in freier Wildbahn gesehen, das war im Yellowstone, auf einer Wiese ca. 300m weg, leider war meine Kamera damals nicht mit Teleobjektiv ausgestattet (50mm Festbrennweite), so daß die Bilder nur kaum mehr zeigen, als einen braunen Fleck im Grasland.

      LG
      Volker
      Volker und Corinna, im Dethleffs Trend A 6977
    • Knapp sieben Wochen waren wir in den USA unterwegs. Davon kann man aber rund zwei Wochen für New York und Disneyworld abziehen.
      Ja, wir hatten verdammt viel Glück und das freute uns umso mehr.
      Ich mache mal eine kurze Aufstellung der Tiere in der obigen Reihenfolge:

      • Aberthörnchen - Grand Canyon, aber Hörnchen findet man ja in den USA ständig.
      • Carolinakleiber - Muss ich Moni fragen
      • Blauhäher - In Florida am Hotelparkplatz, als wir gerade den Parkplatz verlassen wollten.
      • Carolinaspecht - selber Parkplatz, selber Baum. Damit fing der Tag schon mal klasse an.
      • Bison - Yellowstone und zwar konnten wir ganz viele sehen. Na ja, die Herde blockierte die Straße und es kam zu einem ziemlichen Stau.
      • Chipmunk - überall. So niedlich. Davon hätte ich hier in Europa auch gerne welche.
      • Alligator - Everglades Nationalpark. Direkt am Besucherzentrum, aber er hätte jederzeit gehen können, war also kein eingesperrtes Tier.
      • Dickhornschaf - Yellowstone
      • Kolibri - in einem Gebüsch am südlichen Brückenkopf der Golden Gate Bridge. Niemand hat sich für den Vogel interessiert, alle Touristen schauten auf die Brücke. nur wir waren ganz fasziniert.
      • Grizzlybär - vor dem Yellowstone-Nationalpark und zwar in dem Tal, das auf den Osteingang zuführt. Er hockte in dem kleinen Fluss, der direkt neben der Straße verläuft. Das waren gerade mal 30 Meter Entfernung, total spannend und natürlich hielt jeder an der Straße an. Tja, und irgendwann trollte er sich davon. Ich werde demnächst mal noch ein paar Bilder einstellen.
      • Grüner Leguan - auf den Keys in Florida. Die laufen ja da am Wegesrand einfach so rum.
      • Goldspecht - Muss ich Moni fragen
      • Echse - hockte unter unserem Reifen im Sequoia-Nationalpark
      • Libelle - eine von vielen in Florida (Key West)
      • Wapiti - Yellowstone
      • Ziesel - Yosemite und auch an anderen Orten
      • Nochmal der Grüne Leguan - Key West
      • Kaisermotte - Kennedy Space Center, Florida
      • Rotkardinal - Disneyworld Resort. Er war wirklich echt und hockte neben unserem Hotel im Baum.
      • Maultierhirsch - dieser im Yellowstone, aber auch an anderen Orten
      • Truthahngeier - Über Rapid City in der Nähe von Mount Rushmore
      • Rotschulter-Stärling - am Old Faithful im Yellowstone
      • Präriehund - am Devils Tower
      • Seekuh - Everglades Nationalpark
      • Silberreiher - Everglades Nationalpark
      • Koyote - Auf dem Weg von Colorado zum Vierländerpunkt Arizona, Utah, Colorado, New Mexico
      • Tarantel - Auf einem Highway in Nevdad. Witzige Geschichte: Ich fuhr auf der einsamen Straße und sah da irgendwas krabbeln. Moni wollte mir zunächst nicht glauben, aber ich wendete und nachdem wir ein paar Meter zurückgefahren sind, sahen wir das Tier. Wenn man bedenkt, dass ich irgendwie zwischen 80 und 90 km/h fuhr und für einen Moment trotzdem eine Spinne auf der Fahrbahn sehe, kann man gut erkennen, wie groß das Tier war.
      • Pelikan - Key West
      • White Lizard - White Sands National Monument, New Mexico
      • Buschhäher - Grand Canyon
      • Wilder Truthahn - auf der Straße am Mount Rushmore.