Projekt Nummer 4

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.
  • Hallo zusammen,


    ich weiß nicht, ob es aufgefallen ist, aber in den letzten zwei Monaten habe ich nur sehr wenig gepostet. Die ganze letzte Woche war ich sogar komplett offline. Das hatte natürlich einen guten Grund:
    Ihr erinnert euch sicher, dass ich vor einiger Zeit mal erwähnte, es würde in diesem Jahr vier Projekte geben. Da waren der erfolgreiche Weltrekordversuch, der Bau von unserem Stellplatz und unsere Hochzeit. Nun, heute geht leider Projekt Nummer 4 zu Ende und ich will kurz schon mal ein paar Worte dazu sagen. Gleichzeitig beantworte ich damit auch die noch ausstehende Frage von @Lin wie unser diesjähriger Urlaub aussieht.
    In diesem Moment sitze ich in einem Regionalzug von Southampton nach London. Dort werden wir nachher in den Zug nach Hause umsteigen, um heute in Essen anzukommen. Was wir in Southampton gemacht haben? Heute morgen, also vor gut zwei Stunden, gingen wir von Bord der Queen Mary 2. Dieses wirklich absolut traumhafte Schiff brachte uns seit letzten Dienstag von New York über den Atlantik nach England. Davor fuhren wir fast sieben Wochen mit einem Leihwagen durch die USA und haben das Land von Küste zu Küste bereist und unglaublich schöne Nationalparks besucht. Und davor wiederum erreichten wir Amerika ebenfalls mit der Queen Mary 2, nachdem wir Ende August in Hamburg ablegten.


    Ich kann euch sagen, dass es eine wunderbare Reise war und wir unheimlich viel gesehen und erlebt haben. Und in den nächsten Tagen und Wochen werde ich natürlich ganz viel berichten und Bilder zeigen.

  • Wow, also sozusagen Hochzeitsreise. Die Reise war bestimmt ein Traum :love: Nein, daß ist falsch ausgedrückt....ihr habt ja den Traum wahrgemacht . Es muß richtig heißen, es war bestimmt traumhaft und die Fahrt auf der Queen Mary 2 ein Erlebnis. :freu:
    Da bin ich total gespannt auf deine Reiseberichte. :thumbsup:


    Da wir momentan selbst am Überlegen sind , die Nationalparks der USA zu erkunden , sind wir doppelt und dreifach gespannt. :friends2:

    Ich bin..
    Teilzeit-Engel
    Gelegenheits-Hexe
    Gleitzeit-Teufel
    Vollzeit-Verrückte
    ....aber glücklich!

  • Gratuliere Euch zu Eurer wunderbaren Hochzeitsreise die sicherlich für immer unvergessen bleibt :relax: die Reise war sicher ein wunderbares Erlebnis und wünsche Euch ein Herzliches Willkommen zu Hause und gewöhnt Euch langsam an den Alltag ohne Stress in Eurem ersten Ehejahr :rose: :rose:


    mit lieben Grüssen Inge

  • Klar ist das aufgefallen! Aber was für ein toller Grund für die Foren-Abstinenz!
    Wow, gleich zweimal mit der Queen Mary und dann auch noch solange durch Amerika gereist. Phantastisch!


    Jetzt freu ich mich schon auf Bilder und Berichte! :)

    Blog: ombidombi.de


    Do not go gentle into that good night.

    Rage, rage against the dying of the light.

    (Dylan Thomas)

  • Super, DAS ist natürlich schon mal ein Grund für längere Abwesenheit :)

    Gruß
    Helmut und Ilona
    .........................................................................................................................................
    Wenn du mal eine helfende Hand brauchst, beginne die Suche am Ende Deines eigenen Armes


    https://gonzi.hpage.com/

  • und ich hatte mich schon gefragt, ob aus den Fragen zum Thema Amerika, die in den letzten Jahren hin und wieder im Forum aufgetaucht sind, irgendwann mal etwas Konkretes wird. Hier haben wir also die Antwort.
    Diesmal war es also kein Frachtschiff sondern ein etwa edlerer Dampfer. Auch nicht schlecht! Ich bin auf jeden Fall gespannt auf Deine Berichte.

  • Na OK, dann würde ich mal sagen "Entschuldigung akzeptiert!". Aber nur, wenn es auch bald Bilder gibt! 8o


    Das klingt ja wirklich toll. 7 Wochen USA ist eine Zeit, wo man richtig was zu sehen bekommt und ein gutes Gefühl für Land, Leute und Lebensart erhält. Ich durfte 1992 eine ähnlich lange Tour machen, auch mit einem Auto, das wir allerdings gekauft und später wieder verkauft hatten (ein guter alter 84'er Buick LeSabre)....

    Das war eine coole Zeit....


    Wenn ich es recht überlege, war das mein erstes Wohnmobil, denn wir haben in dem Teil auch übernachtet (man konnte quer auf der Sitzbank mit leicht angewinkelten Beinen liegen).


    LG
    Volker

    Volker und Corinna, im Dethleffs Trend A 6977

  • Guten Abend zusammen,


    nachdem wir heute in Nordkirchen nach dem rechten gesehen und anschließend den Eltern einen Besuch abstatteten, können wir nun langsam an die Sache herangehen, Bilder zu speichern.

    Hochzeitsreise

    Genau unter diesem Motto fiel die Reise. Allerdings nachträglich, denn gebucht hatten wir sie schon im letzten Jahr sehr früh. Da hat an Hochzeit noch keiner von uns gedacht. Und unser Stellplatz war noch in sehr, sehr weiter Ferne. Da mussten wir sogar noch damit rechnen, dass es mit dem Platz nichts wird. Also haben wir zweigleisig geplant. Ein bisschen ungünstig war nur, dass beide Ereignisse ziemlich dicht hintereinander kamen. Na ja, aber wenigstens nicht komplett gleichzeitig.


    Nationalparks der USA

    Oh ja, die waren wirklich klasse. Da habe ich eine Menge zu berichten.



    Herzliches Willkommen zu Hause

    Danke schön!



    Foren-Abstinenz!

    Im wahrsten Sinne des Wortes, denn nicht nur auf dem Meer, sondern auch auf weiten Strecken in der USA hatten wir kein Netz. Besonders der Westen und natürlich in den riesigen Nationalparks war noch nicht mal an telefonieren zu denken - geschweige denn mal, um im Forum was zu schreiben. Und abends in den Hotels/Motels fehlte dann meistens die Kraft.


    Super, DAS ist natürlich schon mal ein Grund für längere Abwesenheit

    Und deswegen schrieb ich wenige Stunden vor dem Besteigen der Queen Mary letzte Woche, dass ich am Dienstag nicht da sein würde, sondern erst am Mittwoch. Später, als ich kein Netz mehr hatte, fiel mir ein, dass du erst nächste Woche meintest. Damit hat sich meine Aussage im anderen Thread natürlich erledigt.



    ob aus den Fragen zum Thema Amerika, die in den letzten Jahren hin und wieder im Forum aufgetaucht sind

    Hehe, ja, meine Fragen waren nicht ohne Grund. Der Wunsch dieser Reise stand schon sehr, sehr lange auf dem Programm. Immer wieder habe ich geschaut, welche Frachtschiffe dort pendeln. Bis mir dann ein Mitarbeiter einer Frachtschiffreiseagentur etwas von der QM2 erzählte und mich damit neugierig machte. Und da die günstigste Kabine ohne Flug nun auch nicht so viel teurer war als ein Frachtschiff haben wir uns dafür entschieden und im Frühjahr 2015 (!) gebucht. Schon damals haben wir einen groben Plan aufgestellt, wo wir hin wollen. Doch diesen Plan haben wir erst ein paar Tage vor der Abfahrt wieder in die Hand genommen, weil wir in diesem Jahr überhaupt keine Zeit hatten, detailliert die Reise zu planen. Drei Tage vor der Abfahrt haben wir ein paar Reiseführer gekauft, die ich abends auf der Queen Mary schnell ein wenig durchgeblättert habe. So ungeplant sind wir noch nie weggefahren.



    Da habt ihr ja sicher ne Menge erlebt

    Und wie. Aber ich kann schon mal vorab sagen, dass alles sehr, sehr positiv verlaufen ist und wir absolut keine negativen Erlebnisse hatten - abgesehen vom amerikanischen Essen. Aber dazu später mehr.



    guter alter 84'er Buick

    Schönes Auto. Auch wir standen vor der Wahl Wohnmobil, Mietwagen oder Auto kaufen. Entschieden haben wir uns für den Mietwagen und hielten das im Nachhinein für die beste Entscheidung. Aber auch dazu später mehr.
    Hier aber schon mal ein erstes Bild von unserem kleinen SUV, in dem wir auf einem Wal-Mart-Parkplatz ebenfalls übernachteten (inmitten vieler anderer Wohnmobile):


    20.000 Kilometer brachte er uns von New York nach San Francisco und mit einem Umweg bis Key West wieder zurück nach New York. Und weil ich wirklich noch absolut überhaupt nichts gespeichert habe, sondern jetzt erst damit anfange, gibt es nun als kleinen Vorgeschmack ein paar Bilder wahllos und frisch von den Speicherkarten:



    Großer Salzsee in Utah, westlich von Salt Lake City



    Ebenfalls Salz, aber im Death Valley. Absolut genial dort.



    Hatten wir nicht letztens das Thema Astrofotografie? Absolut unbearbeitet (Kamera lag auf dem Autodach) und ebenfalls im Death Valley aufgenommen.



    Yosemite-Nationalpark. Unten in der Bildmitte kann man als Vergleichspunkt einen der Parkplätze deutlich erkennen.



    Manhattan am 15. Jahrestag des 11. September. Ist nicht ganz glücklich, weil ich durch einen schmalen Spalt unseres Hotelzimmerfensters fotografieren musste. Aber ich will nicht meckern, wenn ich abends aus dem Hotelzimmer so einen Ausblick habe, von Brooklyn aus übrigens.



    Erdhörnchen in Wyoming. Und was wir noch alles an Tieren gesehen haben, ist einfach nur traumhaft. Und fast von jedem wird es noch Bilder geben. Nur der Wolf, der rannte uns zu schnell über die Straße. War aber auch besser für uns alle...



    Old Faithful-Geysir im Yellowstone-Nationalpark. Ausbruch alle 90 Minuten.



    Hey, den Typen kenne ich. Im Bryce Canyon-Nationalpark. Traumhaft schön!



    Und zum Abschluss unsere Kabine auf der Hinfahrt.


    So, ab morgen wird es dann etwas geordneter und ich kann versprechen, es kommt noch viel mehr.

  • Oh Wow, ich bin gespannt auf die ausführliche Version! Einige dieser wirklich tollen Ziele (Bryce Canyon, New York, Yosemite, Yellowstone) kenn ich noch von damals ('92). Schön zu sehen, daß der "Old Faithfull" immer noch so zuverlässig seinen Dienst tut.... :top:
    LG
    Volker

    Volker und Corinna, im Dethleffs Trend A 6977

Jetzt mitreden!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!