"Großer Urlaub 2016"

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.
  • Hallo in die Runde...
    Habt ihr schon euren großen (Wohnmobil)Urlaub für dieses Jahr geplant? Den Jahresurlaub also?
    Wir sind noch unschlüssig, wo die Reise hingehen soll.
    Ursprünglich nach Polen, in die Masuren. Das ist auch noch nicht vom Tisch.
    Mit zur Auswahl dazugekommen sind inzwischen Kroatien, Großbritannien (wobei ich mich da etwas ziere wegen dem Linksverkehr, obwohl das gar nicht so schlimm sein soll und man sich angeblich schnell daran gewöhnt), Schweden (da schreckt mich die teure Fährüberfahrt) oder nochmal Frankreich wie letztes Jahr, aber diesmal an die Atlantikküste. Aber Frankreich kann auch noch warten. Es war zwar sehr schön dort (Mittelmeer und französische Alpen), aber man kann dort auch gerne in ein paar Jahren erneut hinfahren. Oder ganz woanders hin :) ...
    Wir sind also ziemlich unentschlossen. Die preiswerteste Variante wäre sicher Polen.
    Könnt ihr mich beraten bitte :) ?
    Wir sind eher Natur- als Stadtmenschen und mit Hund und großem Mobil unterwegs.

    Viele Grüße aus Sachsen,
    Heiko
    ____________________


    Machen ist wie wollen, nur krasser.

  • Was gibt's denn da zu überlegen??? Natürlich nach GROSSBRITANNIEN :freu: !!! (Linksverkehr ist wirklich null problemo! Hinterher dann wieder rechts zu fahren fällt mir immer deutlich schwerer)



    Allerdings sind wir auch noch auf der Suche nach einem Reiseziel!
    Wir hätten ja "eigentlich" 5 Wochen Urlaub (Lehrer :pst: ) ABER mein Schwiegervater meint mitten in den Ferien 90 werden zu müssen und mein Schwager und meine Schwägerin müssen dann auch noch in der ersten Ferienwoche ihre Silberhochzeit feiern :achja: . (Natürlich keine Lehrer)
    D.h. wir haben 4 Tage, 9 Tage und 16 Tage Urlaub zur Verfügung! Die 16 Tage Großbritannien sind gesetzt, aber wohin in den kürzeren Etappen??? Vielleicht Dänemark, Holland.......???

  • Also bei mir bzw. bei uns wird es in diesem Jahr keine einzige Wohnmobiltour geben. Außer, wir schaffen es wirklich noch im November uns einen Kastenwagen zuzulegen. Dann ist sicherlich noch ein kleines Adventswochenende drin.
    Trotzdem steht bei uns einiges an, was für uns komplett neu und vor allen Dingen ziemlich aufregend ist. Allerdings ist das noch nicht in trockenen Tüchern. Wenn aber alles nach Plan läuft, dann können wir innerhalb der nächsten zwei Wochen etwas ganz besonderes verkünden.


    Aber davon abgesehen gibt es drei kleinere Touren. Ein Wochenende wollen wir nochmal in einer Pension im Harz einlegen und einmal werde ich für ein paar Tage beruflich und - völlig ungewohnt - alleine nach Aarhus fahren. Und dann gibt es im Juni noch ein Wochenende in der Schweiz, das auch ziemlich spannend und ungewöhnlich sein wird. Aber auch hier kann ich öffentlich noch nichts sagen, sorry. Aber wenn es dann soweit ist, werde ich alles erzählen und zeigen - versprochen.



    Wir sind also ziemlich unentschlossen. Die preiswerteste Variante wäre sicher Polen.
    Könnt ihr mich beraten bitte

    Meiner Meinung nach hast du dir die Antwort schon selber gegeben:
    Für Schweden ist euch die Fähre zu teuer. Nach Großbritannien ist auch eine Fähre notwendig plus die weitere Anreise von euch aus. Außerdem hast du (noch) Bedenken wegen dem Linksverkehr. Da pflichte ich aber Karin bei und behaupte einfach mal, dass wir dir das auch noch austreiben ;) . Zu Kroatien kann ich nicht viel sagen. War schon lange nicht mehr da. Ist aber so günstig auch nicht, oder? Wenn ich da schon die Entfernung sehe, ist das einiges. Für die Strecke Leipzig-Split kommst du aber schon fast bis Riga.
    Ach, und wo jetzt gerade so ganz zufällig Riga erwähnt wird: Wie wäre es denn mit einer Runde Masuren und Baltikum?
    Für Naturmenschen bietet sich das doch geradezu an. In Litauen die Kurische Nehrung, der Berg der Kreuze, Trakai und viele kleine, schöne Campingplätze, die zudem nicht so überteuert sind. Gut, Lettland würde ich wohl durchqueren, wenn man nicht gerade an Riga interessiert ist. Aber Estland ist einfach nur traumhaft schön und hat sehr skandinavischen Charakter. Hebt sich auch deutlich von den beiden anderen baltischen Staaten ab.
    Im Südosten gibt mit dem Suur Munamägi den höchsten Berg des Baltikums (ganze dreihundertirgendwas an Metern hoch) und die beiden Inseln Saaremaa und Hiumaa sind einfach nur ein Traum. Ehrlich gesagt, würde ich da gerne mal wieder hinfahren. Und nach Tallinn wären es von euch nur 200 Kilometer weiter als nach Dubrovnik. Aber die kleinere Variante Masuren/Litauen wäre doch auch schon fein, oder nicht?



    D.h. wir haben 4 Tage, 9 Tage und 16 Tage Urlaub zur Verfügung! Die 16 Tage Großbritannien sind gesetzt, aber wohin in den kürzeren Etappen??? Vielleicht Dänemark, Holland.......???

    Bei den neun Tagen habe ich spontan auch an Dänemark gedacht. Aber von Oldenburg aus wäre das ja eigentlich eher was für die vier Tage. Daher würde ich dann wohl nach Rømø fahren. Für die neun Tage hätte ich beim Blick auf die Karte auch eine Idee, die aber eher von @rabe stammt. Er hatte mal in einem anderen Thread ein bisschen was von der Opalküste gezeigt. Hätte allerdings für euch den Nachteil, dass ihr Teile der Strecke doppelt fahrt, weil es eben auch Richtung England ist.

  • Bei den neun Tagen habe ich spontan auch an Dänemark gedacht. Aber von Oldenburg aus wäre das ja eigentlich eher was für die vier Tage.

    Entfernungstechnisch hast du sicherlich recht, aber verkehrstechnisch haben wir da leider ganz andere Erfahrungen gemacht.
    Mein Sohn ist Triathlet und startet in der Schülerserie Nord. (Stade, Buxtehude........etc.) Alleine diese Fahrten sind alles andere als lustig und dauern gefühlt EWIG!
    Daher tendieren wir bei Dänemark schon eher zu 9 Tagen.
    Aber vielen Dank für die Tipps! Rømø ist eine gute Idee. Ich hatte schon befürchtet, dass ihr mir vorschlagt die 4 Tage doch einfach mal zu Hause zu bleiben ... :stop: Niemals!!!!!!

  • Bei 4 Tagen Urlaub würde ich mir wohl eher etwas im Nahbereich suchen. Warum also nicht mal eine Gegend innerhalb Deutschlands besuchen, die Ihr schon immer mal sehen wolltet, aber bis heute noch nicht kennt, weil Ihr auf den großen Touren ins Ausland immer daran vorbei gebrettert seid?

  • Jetzt bin ich schon auf die Ankündigungen der ganz besonderen Reisen von @Michael Moll gespannt!


    @Bandit-LE , von Deiner Liste würden mich vor allem Schweden reizen... Natur satt! :)
    Meine Freundin schwärmt von Kroatien, hat ja für den Sommer auch ne Schönwettergarantie, bei den anderen Reisezielen könnte es mit Pech halt auch kühl und nass werden.
    Wie ist das mit Großbrittannien und Hund? Ist da nicht Quarantäne nötig? (Sorry, die Frage hatte sich uns nur einmal vor Jahren gestellt, bin nicht mehr im Film.)


    @Karin - die vier Tage wetterabhängig gestalten: bei richtig schönem Wetter an die Küste, bei mittelgutem z.B. in den Harz? Oder mal Zeit in Hamburg verbringen? Und 9 Tage in Dänemark ist sicher super.


    Unser Familienjahresurlaub wird wie sicher schon erwähnt Ferienhausurlaub auf Koh Samui, mit den Jungs tucker ich dann noch mal 3 Wochen nach Deutschland, erst nach Hamburg natürlich, aber zwischendrin evtl. ein paar Tage Harz oder Sauerland, werde den Deutschlandaufenthalt dann auf jeden Fall anders gestalten als jetzt den ersten Heimaturlaub in den Oster"ferien"...

    Blog: ombidombi.de


    Do not go gentle into that good night.

    Rage, rage against the dying of the light.

    (Dylan Thomas)

  • @Heiko,


    Schweden würde ganz oben auf meiner Liste für dich stehen. Die Überfahrt geht doch im allgemeinen Rauschen unter wenn man den für euch recht kurzen (rund 350km) Anfahrtsweg berücksichtigt. Kein Maut kein nix.
    Dazu kommt das du in Schweden recht günstig bis kostenlos Stellplätze findest.



    @All,


    Wir werden wieder wie letztes Jahr Richtung Südfrankreich/ Nordspanien unterwegs sein. Habe da in den Pyrenäen noch die eine oder andere Rechnung offen in Bezug auf Moped fahren. Wenn das Wetter in der Region noch zu wünschen läßt fahren wir notfalls bis Allicante runter. Ach ja, 11 arbeitstag und den Rest von heute bis es losgeht.

    Mit freundlichen Grüßen aus Hagen
    André und Susanne


    unterwegs im aufgelastetem Pössl Roadcruiser Citroen 163 HDI ALL-IN-Paket in Champagnersilber ;-)


    Aus einem "bald" sollte man viel öfter ein "jetzt" machen bevor ein "nie" daraus wird...

  • Danke an alle für die rege Beteiligung :) !
    @Michael Moll: Du bringst ja nun gleich wieder Sachen ins Spiel... Das Baltikum :staun: ! Zuerst habe ich gedacht, das ist für 3 Wochen Urlaub viel zu weit. Aber letztes Jahr sind wir auch bis an die Cote d' azur gefahren. Das waren glaube ich auch knapp 4.000 km. Also wäre das gar nicht mal so abwegig.
    Weiß denn jemand, wie da momentan die politische Lage so ist? Ich hab mich da noch gar nicht mit befasst.
    Ich muss mir das alles auch noch mal durchrechnen.
    Das ist halt so, wenn man die Qual der Wahl hat :D ...
    Ich werde mal verschiedene Strecken berechnen und dann zu Hause und hier zur Diskussion stellen.


    Außerdem interessiert mich jetzt natürlich auch brennend, was der @Michael Moll vorhat :D

    Viele Grüße aus Sachsen,
    Heiko
    ____________________


    Machen ist wie wollen, nur krasser.

  • Warum also nicht mal eine Gegend innerhalb Deutschlands besuchen

    Das hatte ich mir beim Schreiben meines Beitrags eigentlich auch kurz gedacht, wollte aber nicht wieder mit meinem geliebten Harz anfangen. Aber das hat ja dankenswerterwiese @Lin übernommen ;)
    Aber wirklich, wie wäre es denn mit dem Rheintal in Verbindung mit der Mosel oder das Weserbergland (Welterbe Corvey in Höxter, Rattenfänger in Hameln, Münchhausen in Bodenwerder, Wasserstraßenkreuz Minden) oder vielleicht eine Städtetour (Hildesheim, Magdeburg, Leipzig)?



    evtl. ein paar Tage Harz oder Sauerland

    Wo wir gerade dabei sind: Harz! Mit dem Sauerland verbinde ich immer meine spießigen Grundschulausflüge in die Atta-Höhle und dergleichern. Ich darf das eigentlich gar nicht so laut sagen, denn ich bin Mitglied im Sauerländischen Gebirgsverein und ich habe einen Wanderführer über das Sauerland geschrieben. Aber wenn mich jemand vor die Wahl stellt: Harz! :D



    Weiß denn jemand, wie da momentan die politische Lage so ist? Ich hab mich da noch gar nicht mit befasst.

    Traurigerweise muss man ja heutzutage zurückfragen: Meinst du wegen der evtl. Nordroute der Flüchtlinge oder wegen des Einmarschs der Russen? Aber im Ernst: Ich sehe da momentan keinerlei Gefahr. Gut, man weiß nie, was passiert. 2012 gab es ja auch noch eine Fußball-EM in Donezk. Aber jetzt im Augenblick scheint mir das da alles "nur" nach Säbelrassen auszusehen. Nicht schön, aber auch nicht mehr.
    Ich war jetzt auch schon ein paar Jährchen nicht mehr dort, habe aber zwei Bücher über das Baltikum geschrieben. Es gab mal eine Zeit, da war die lettische Wirtschaft fest in russischer Hand. Ich nehme nicht an, dass sich das groß geändert hat. Und über Estland wird ja gesagt, dass die dort lebende russische Minderheit diskriminiert wird. Wie weit das zutrifft, vermag ich nicht zu sagen. Fest steht aber, dass du im Nordosten, besonders in der Grenzstadt Narva, mehr Russen als Esten triffst und kyrillische Symbole Standard sind.
    Aber Sorgen machen würde ich mir da wirklich nicht. Schau mal, wie viele Kreuzfahrten alleine in diesem Jahr nach Tallinn und weiter nach St. Petersburg geplant sind. Also in Sachen Baltikum kann ich dir da ganz viele Tipps geben (würde ich dann aber einen gesonderten Thread vorschlagen).




    Außerdem interessiert mich jetzt natürlich auch brennend, was der @Michael Moll vorhat

    Ich weiß, ich weiß. Ich wollte mich auch, ganz ehrlich, nicht wichtig machen. Daher hatte ich mir die Frage nach euren diesjährigen Reisen auch verkniffen. ;) Aber ich kann versprechen, dass es mir schon seit Wochen, nein - seit Monaten, unter den Fingernägeln brennt, endlich davon erzählen zu können.

  • Zitat von Michael Moll

    Aber ich kann versprechen, dass es mir schon seit Wochen, nein - seit Monaten, unter den Fingernägeln brennt, endlich davon erzählen zu können.

    und schon steigt die Spannung! :)

    Blog: ombidombi.de


    Do not go gentle into that good night.

    Rage, rage against the dying of the light.

    (Dylan Thomas)

  • Es könnte tatsächlich Richtung Baltikum gehen, der Gedanke daran gefällt mir zunehmend (und meiner Frau auch).
    Die Frage nach der politischen Lage war ganz allgemein gestellt. Ich hab mich ehrlich gesagt noch nicht mit den baltischen Staaten befasst, weil das bisher nie als Reiseziel auf dem Schirm hatte.
    Ich würde da bestimmt bezüglich der Tipps nochmal auf dich zukommen, @Michael Moll.

    Viele Grüße aus Sachsen,
    Heiko
    ____________________


    Machen ist wie wollen, nur krasser.

  • Leider haben wir unseren "grossen" Urlaub schon über Ostern rum und unser erster Versuch mit gemieteten Womo hat uns voll angepickst so dass wir jetzt schon für nächstes Jahr planen.


    Bandit-LE
    Ich würde auch für Grossbritannien plädieren (Sehnsucht nach Schottland :zwink: ) und kann den anderen nur zustimmen, der Linksverkehr ist null komma null problematisch und die Ausschilderung ist super.
    Hast du auch mal daran gedacht eventuell Spanien oder Portugal zu bereisen ?


  • Hast du auch mal daran gedacht eventuell Spanien oder Portugal zu bereisen ?

    Hi,
    kurz dran gedacht habe ich schon. Es würde mich auch reizen, sowohl das eine als auch das andere.
    ABER: Wir stehen noch mitten im Arbeitsleben, so dass 3 Wochen Urlaub das Maximum am Stück ist, was geht. Und da wir nicht nur "Kilometer machen", sondern auch mal ein oder zwei Tage stehen bleiben, wo es uns gefällt, ist das nicht machbar.
    Wobei uns letztes Jahr das Gegurke durch die franz. Alpen beiden nicht gefallen hat. Das Wetter hat da sicher ein Übriges getan. Will sagen, dass die da gefahrenen Tagesetappen nicht als Erfahrungswert herangezogen werden können.
    Und tja, Großbritannien... Alles ist noch offen.

    Viele Grüße aus Sachsen,
    Heiko
    ____________________


    Machen ist wie wollen, nur krasser.

  • Aus verschiedenen Gründen, u.a. dem, dass ich einen neuen Job suche/gesucht habe/ anfangen werde - werden wir dieses Jahr mal was ganz anderes machen. Na ja, fast ganz anders. Zumindest das Ziel ist absolutes Neuland für uns, wobei wir damit sicherlich zu einer aussterbenden Minderheit gehören. Selbst unsere Tochter war schon zweimal dort. Wohin gehts? Nach ...Mallorca! Huiii, höre ich da erstauntes Gemurmel im Auditorium? :-) Ja, doch, machen wir.
    Natürlich Mallorca-Urlaub auf unsere Art. Das bedeutet, nicht in der Hochsaison, sondern im Mai. In weniger als zwei Wochen geht es schon looohos. :-) Außerdem haben wir uns ein kleines Hotel in Port de Soller im Nordwesten gesucht, von wo aus wir die Insel in erster Linie aus Fotografensicht erobern wollen. Deshalb gibt es schon eine ganze Liste mit Natur- und Vogelschutzgebieten, mit Ansprechpartnern für Touren zu den schönsten Spots, und natürlich einen Wanderführer.
    Ich freue mich vor allem auf die Gelegenheit, vormittags in den Bergen unterwegs zu sein und nachmittags das Meer zu sehen, oder umgekehrt. Wir haben uns einen Mietwagen genommen und ich hoffe sehr, dass all die positiven Dinge, von denen uns Freunde erzählt haben, auch zu unseren vorrangigen Eindrücken zählen werden.


    Vg, Dorit

  • Ich war auch noch nie auf Mallorca, aber falls es sich mal ergeben sollte, würde ich mich nicht sträuben. Genausowenig wie Hamburg nur Reeperbahn und Deutschland nur dörfliches Bayern ist, genausowenig wird Mallorca nur Ballermann und Brutzeln am Strand sein, ganz im Gegenteil, wenn ich den Reiseberichten von Freunden Glauben schenke, dann ist die Insel mit Sicherheit eine Reise wert.
    Ganz viel Spaß bei Vorfreude, Planung und natürlich der Reise selbst wünsch ich!

    Blog: ombidombi.de


    Do not go gentle into that good night.

    Rage, rage against the dying of the light.

    (Dylan Thomas)

  • Wir waren bereits zweimal in Mallorca und waren begeistert. Natürlich abseits von Ballermann und dergleichen.
    Die Natur , die Dörfer das Meer und auch die Menschen sind ganz bezaubernd.
    Da wünsche ich dir/euch viel Spaß auf der Insel.

    Ich bin..
    Teilzeit-Engel
    Gelegenheits-Hexe
    Gleitzeit-Teufel
    Vollzeit-Verrückte
    ....aber glücklich!

  • Ich war auch noch nicht auf Mallorca.
    Allen Bekannten, die bisher dort waren, hat es aber gut gefallen. Die haben aber Ähnliches gemacht, wie ihr es vorhabt, also Hotel / Finca in den Bergen gemietet und dann mit einem Mietwagen die Insel erkundet.
    Ich wünsch euch gaaanz viel Spaß!

    Viele Grüße aus Sachsen,
    Heiko
    ____________________


    Machen ist wie wollen, nur krasser.

Jetzt mitreden!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!