Tourvorschlag gesucht...

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.
  • Hallo allerseits!

    Ich versuche mal hier mein Glück, vielleicht gibt es ja schöne Ideen von Euch.

    Also, die Aufgabenstellung: ich möchte meinen Sohn (17) gerne nochmal in den Ferien aus dem Haus bekommen. Er uns sein Kumpel (17) haben Lust auf ne Radtour, wissen aber nicht so recht wohin. Die Randbedingungen:

    - ca. 100-150km Umkreis für die Anfahrt per Bahn oder Auto (ich würde die Jungs ja sogar irgendwohin kutschieren, wo sie starten können)

    - Gesamtlänge zw. 100 und vllt 200km, die man schön in 2-3 Etappen einteilen kann.

    - Übernachtung zwischendurch möglichst in Jugendherbergen (alternativ einfache Pensions-Zimmer)


    Wir hatten ursprünglich an einige der Bahnradwege in der Eifel gedacht, aber da gibt es natürlich Probleme durch das Hochwasser. Der Prümtal-Radweg z.B. ist teilweise nicht befahrbar. Der Maare-Mosel dagegen ist befahrbar, aber wieder 60km lang, das schaffen die Jungs an einem Tag. Abgesehen davon ist für uns die Anfahrt vom Niederrhein Richtung Eifel problematisch, weil wir die A1/A61 bei Erftstadt nicht passieren können. Nordeifel bei Aachen/Monschau würde aber vmtl. gehen.


    Eine Idee, die etwas längere Fahrten erfordern würde, wäre z.B. der Lahntal-Radweg. Oder gibt es sowas auch an der Ruhr? Oder vielleicht auch am Dortmund Ems Kanal (sind wohl so 250km bis Papenburg; hab da mal was im TV gesehen). Vorteil da wäre, dass man immer wieder an Städten vorbeikommt, wo man spontan nächtigen kann oder Bahnstationen, von wo aus sie nach Hause kommen.


    Was hättet Ihr denn für Vorschläge? Mir war das Stichwort "Erzbahntrasse" in den Sinn gekommen, aber die Strecke ist ja grad mal 10km lang ...

    Hat schonmal jemand diese Strecken zu einer mehrtägigen Tour kombiniert?


    LG

    Volker

    Volker und Corinna, im Dethleffs Trend A 6977

  • Als ich so jung war, wie die Jungs, bin ich mit dem Fahrrad die Lahn von Marburg bis Lahnstein gefahren. Das war eine tolle Tour, keine Ahnung, wie lange wir gefahren sind und wie viele Kilometer das waren. Aber Dörfer, Städte Burgen, alles da. Wir, als Pfadfinder, hatten gezeltet.


    Oder Metz, Luxemburg Stadt, Trier, Koblenz. Keine Ahnung, wie es an der Mosel mit dem Hochwasser aussieht.

    Gruß
    Michael

    Nimm nur Erinnerungen mit, hinterlasse nichts außer Fußspuren. << Chief Seattle >>

  • Kommen Radwanderwege im Osten gar nicht in Frage? Ist ja nicht so, dass es hier keine Städte und Jugendherbergen gäbe. ;-)


    Spontan denke ich da an den Rennsteinweg in Thüringen, an den Saale-Radweg, an die Elbe, usw. Unstrut-Werra-Radweg, Kyffhäuser-Radweg....


    Dort kann man überall schöne Tagesetappen machen.


    LG, Dorit

  • denk auch mal an den Ruhr-Radweg - von der Mündung bis zur Quelle. Oder einen Teil davon.

    Hab zwar selbst keine Erfahrungen, aber hab Gutes davon gehört..

    Gruß
    Helmut und Ilona
    .........................................................................................................................................
    Wenn du mal eine helfende Hand brauchst, beginne die Suche am Ende Deines eigenen Armes

    https://gonzi.hpage.com/

  • Hallo Dorit, es ging um meinen Sohn und seinen Freund. Sie wollen was mit dem Rad unternehmen. Dafür sollte die Anfahrt aber in einem sinnvollen Rahmen bleiben und da wir am Niederrhein wohnen, wäre eine Anfahrt von 500km für eine 2 oder 3 tägige Radtour dann nicht so sinnvoll. Zumal es doch eigentlich hier auch genug schöne Ziele geben müsste. Wir sind tatsächlich gerade dabei, uns den Ruhr-Radweg mal genauer anzuschauen. Als Alternative schau ich mir auch die im Ruhrgebiet verteilten Bahntrassenwege an, ob man die zu einer schönen kleinen Rundtour zusammenlegen kann.

    LG

    Volker

  • Die Bahntrassenradwege sind echt schön. Aber es ist schwierig, sie zu einer Rundtour, vor allem für mehrere Tage, zu kombinieren. Hilfreich wäre hier, die Ruhr, die Lippe und den Rhein-Herne-Kanal mit einzuplanen.

    Aber man könnte rund ums Ruhrgebiet radeln, wenn man die Römer-Lippe-Route ostwärts fährt und dann südlich von Dortmund auf dem Ruhrtalradweg wieder zum Rhein radelt.

Jetzt mitreden!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!