Brillen im Ausland?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • Brillen im Ausland?

      Moin Moin, heute war ich beim Optiker um mich nach Preisen für eine Gleitbrille zu erkundigen.
      Als ich die Preise hörte, musste ich wiederbelebt werden
      Jeder soll Geld verdienen. Aber für eine Gleitbrille rund 800,00€ ist doch recht sportlich (Gestellanteil 35,00€)
      Wir sind nun ab Mai 8 Wochen im Baltikum unterwegs. Habe vor, mich dort einemmal umzusehen.
      Hat jemand in der Hinsicht schon Erfahrungen gemacht?

      Netten Gruß aus dem hohen Norden
      Gorbi
    • Hallo Gorbi,

      wie es im Baltikum oder mit einer Gleitsichtbrille aussieht, kann ich dir nicht sagen. Aber ich will mal vergleichbare Erfahrungswerte in den Raum werfen. Meine Frau ist Polin und hat sich schon immer in Polen ihre Brille machen lassen. Sie hat sich auch schon mehrfach Brillen in Polen anfertigen lassen, in der Zeit in der sie mittlerweile in Deutschland lebt.
      Die Kosten für zwei gewöhnliche Brillen lagen beim letzten Mal bei ungefähr 800 Złoty. Nach jetzigem Stand sind das weniger als 190 Euro. Wie gesagt, für zwei Brillen. Praktischerweise waren die Brillen zudem auch noch deutlich schneller fertig, als es vergleichbar bei uns wäre.
      Aber die andere Seite ist, dass sie natürlich keine Kommunikationsprobleme hat und den Optiker auch schon früher kannte. Dadurch wird es nicht günstiger, aber es macht die Sache natürlich einfacher.
    • Wie das im europäischen Ausland aussieht, weiß ich nicht. Ich habe nur gehört, dass die meisten Brillengläser, die man in Deutschland bekommt, in Hongkong gefertigt werden. Wenn man dort zum Optiker geht, bekommt man dieselben Gläser nicht nur deutlich schneller (innerhalb von Stunden) sondern auch viel billiger.
      Auch wenn Euch das jetzt nicht viel helfen wird...
    • ich habe mir innerhalb von 10 Monaten zwei Brillen mit exakt den gleichen Werten machen lassen müssen - die erste bei einem Optiker (der keiner Kette angehört) , Preis nur für die Gläser 1.200 Euro. Premium Gläser, superentspiegelt, Phototro, Gleitsicht.
      Zufrieden war ich nicht , und zwar mit dem Gestell ( noch mal 200 Euro extra). Ich sah durch die Gläser ständig die Befestigungspunkte, auch noch nach 4 Wochen.... daraufhin wurden Gläser mit grösserem Durchmesser geordert. Die Sicht ist nun prima aber die Gläser sind so gross das ich bei wärmerem Wetter mit Beschlagen zu kämpfen habe bzw. bei der geringsten Mimik mit dem Wangenfleisch an den unteren Glasrand stosse.... und ich bin n i c h t fett! :-(( . Der Optiker war nicht bereit nachzubessern.

      Daraufhin ging ich zum ersten Male zu einem Optiker der zwar selbständig ist aber einer grossen Kette angehört. Ich bezahlte für die Gläser vom gleichen Premiumhersteller, jedoch ohne Phototrop. lediglich 450 Euro und bin äusserst zufrieden. Das war eine Sonderaktion " 2 Gläser zum Preis von einem".

      Die phototrope Brille benutze ich als Sonnenbrille, die andere trage ich ansonsten.

      Der Optiker war übrigens nicht F . . . ..n.

      Brillen, Zähne und Hörgeräte würde ich wegen des Services immer in D, möglichst am Wohnort machen lassen.
    • Ich habe einmal in Thailand eine Gleitsichtbrille machen lassen und am Anfang kam ich nicht klar damit, was ich später meiner alten Brille zu schrieb die ich noch am Strand trug als Sonnenbrille und im nach hinein als falsch erwies ( hohe UVA Strahlen), und es war auch noch eine Kopfsache von mir weil ich der Neuen Brille nicht getraut habe. Zu Hause angekommen legte ich die alte Brille weg und siehe da, plötzlich waren alle Beschwerden weg die ich in Thailand hatte und konnte diese Brille sehr lange tragen, und im Moment ist diese noch immer eine Funktionstüchtige Reservebrille bis heute.
      Ich habe mir auch in Ungarn überlegt eine neue Brille machen zu lassen im Thermalbad Papa in der gleichnamigen Ortschaft und an den Campingplätzen gibt es Angebote für Zahnarzt und Optiker die Seriös arbeiten und man jederzeit in Anspruch nehmen kann. Meistens wird da auch Deutsch gesprochen und der Service ist sehr gut.
      Zum Zahnarzt gehe ich weiterhin in der Schweiz, aber eine neue Brille jederzeit im Ausland wenn mir der Optiker Seriös erscheint und man sich verständigen kann. Wenn nötig auch mit Dolmetscher wenn einer vorhanden ist.
    • Moin,

      meine Brillen stammen seit Jahren aus China; nicht erst seit ich hier lebe. Vorher habe ich meinem Mann das Rezept mit meinen (Augen-)Daten mitgegeben, Fotos von Rahmen, die ich haben wollte - und dann werden die Brillen innerhalb von 1-2 Stunden erstellt: entweder im Silkmarket oder im Brillenkaufhaus. Angeblich inzwischen auch im Pearlmarket. Kosten: Gleitsichtbrille 800-1000 RMB inkl. Gestell (100-130 Euro) - und das für das am besten entspiegelte, dünnste Glas, was es derzeit gibt. Inzwischen lassen sich auch viele unserer Besucher hier Brillen machen.

      Mein Mann hat mal einen Bügel bei einem deutschen Optiker nachstellen lassen. Der Optiker hat sich erst abfällig über chinesische Produkte geäußert - und konnte dann aber nicht sagen, welches die in Deutschland und welches die in China hergestellte Brille ist.

      Nun fährst Du ins Baltikum und nicht nach China - aber ich glaube, ich würde mich dort erkundigen.

      Schlimmstenfalls hat man eine Ersatzbrille in der richtigen Stärke zum kleinen Preis, wenn es wirklich in die Hose gehen sollte - aber warum sollte es das?

      LG Lin
      Blog: ombidombi.de

      Wer Schmetterlinge lachen hört,
      der weiß, wie Wolken schmecken...
    • Neu

      Na dann ich auchmal... Achtung wird länger!

      Ich habeeine Gleitsichtbrille seit mittlerweile 9 Jahren. Die ersteGleitsicht beim Fachoptiker, zu dem wir schon seit vielen Jahren gehen, warnach einer Anpassungskorrektur, auf meiner Nase, super in Ordnung. Niemalsauch nur irgendwelche Probleme, auch bei Treppennicht, gehabt. Im November 2017 meinte ich dann eine neue Brille zubrauchen. Nicht etwa weil sich die Sehstärke geändert hätte sondern einfach weilsie mittlerweile total zerkratzt war. Motorrad fahren mit offenem Helm ist danicht gerade zuträglich. Also mal meinen Fachoptiker kontaktiert. Hmmm, also inder Qualität mit allem Zipp und Zapp liegen wir dann so zwischen 800 und 1000Euronen.

      1.Akt
      Das muss günstigergehen und damit begann meine Odyssee. F***mann glänzte durch schlechteBeratung, diesmal zumindest. Haben wir auch schon anders erlebt als meine Frausich mal hat beraten lassen. Bin dann auf Anraten einer Bekannten bei Ap***ogelandet. Beratung 1A, erste Brille beim Anpassen gebrochen. Kein Problem,machen wir neu. Zweite Brille; Sehergebnis nun ja…. Da müssen sie sich erstdran gewöhnen. Ist ja schließlich Gleitsicht. Hab doch schon seit 7 JahrenGleitsicht! Trotzdem ist jedesmal Gewöhnung. Nun ja dann gewöhnen wir uns mal.Nach 3 geduldigen Wochen: Ne Leute das geht so nicht. Ok, wir vermessen nochmal die Augen im ausgeruhten Zustand und siehe da das Ergebnis war ein anderes.Also Brille wieder neu. Ach ja, gekostet hatte das gute Stück inkl.Brillenversicherung 530€. Neue Brille kommt unmittelbar vor Weihnachten und ohWunder ich kann wieder sehen wie ich es gewohnt war. Dann geh ich am zweitenWeihnachtstag mit meiner Frau spazieren und was fällt mir auf? Sie tönt(selbsttönende Gläser) draußen nicht ab. Hatte ich aber bestellt. Also am27.12. direkt wieder in die Filiale und das Geld zurück gefordert. Ich hatteeinfach keinen Bock mehr. Das ging dann auch problemlos.

      2.Akt
      Meine Mutter, unddie ist mal so richtig schwierig, geht schon seit Jahren zu einem Optiker imNachbarstädtchen und ist dort sehr zufrieden. Also mal dahin gestiefelt.Beratung Klasse, und auch zwei für ein Preis Angebot. Also probieren wir dochmal. Preislich knapp über Ap***o, Man wird sehen. Knappe Woche später sieht manmich glücklich. Alles paßt auf Anhieb wie es sein soll, Fachoptiker eben. DerPreis lag dann jedoch wieder inkl. eines Rodenstock superleichten Nobelgestellsbei guten 800€. Man gönnt sich ja sonst nix...


      3.Akt
      Meine liebeDauerangetraute hatte megaschlechte Augen. -11,5 und -13,5 also praktisch blindwie ein Maulwurf. Der geneigte Leser wird sich an das Beratungsgespräch bei F***mannerinnern wo meiner Frau ehrlicherweise gesagt wurde: Bei den schlechten Augensind wir raus. Da müssen sie zu ‚nem Fachoptiker gehen. Nun ist es bei alten Leuten so dass sieirgendwann einen grauen Star bekommen und das war dann bei meiner Frau nichtanders. Zwei OP’s, zwei Kunstlinsen und dat Mädel kann sehen wie ein Teenager.Naja fast zumindest weil man von so megaschlecht nicht auf Null geht sonderneine Kunstlinse mit 2,5 Dioptrien einbaut. Der Kopf spielt sonst nicht mit.Aber dieser 3. Akt nur zur Erklärung für das weitere.


      4.Akt
      Nun brauchte sie,nach der Operation, letzten Herbst auch ne neue Gleitsichtbrille. Aufgrundmeiner Begeisterung für den Optiker im Nachbarstädtchen werden wir natürlichdort wieder vorstellig. Mein Frau, ob ihrer neuen Augen ganz glücklich, und wieFrauen so sind darf’s dann auch gleich etwas mehr sein. Sie bestellt alsogleich zwei neue Brillen. Man möchte ja passend zur Kleidung wechseln können. Daihre alten Brillen, auf Grund der extremen Sehstärke, jeweils den Gegenwerteins nicht mehr ganz jungen Kleinwagens hatten kann man sich heute also für dasgleiche Geld gleich zwei Brillen leisten. Und ich dachte schon ab jetzt wird’s günstiger…


      5.Akt
      Abholung der neuenBrillen. Erstes Nasenfahrrad aufgesetzt und passt wie angegossen. Ich kann ihrGlück regelrecht fühlen. Zweite Brille passt leider nicht ganz so toll, sie hatbeim sehen nicht so ein tolles Gefühl wie mit der ersten. Also vermisst undkontrolliert man, findet aber nix. Zurück zum Hersteller, wird überprüft. Derfindet auch nix. Man einigt sich darauf beide Brillen zurück zu schicken undnoch mal gemeinsam zu überprüfen. Nach ‚ner knappen Woche sind beide Brillenwieder da und meine Frau kann mit beiden gleich gut sehen. Chapeau!
      Was war? Bei derzweiten hat man die Gläser noch mal neu gemacht und zwar an der anderenToleranzgrenze.
      Erklärung für dienicht Wissenden ;)
      Genau wie imMetallbau, da hat man Maße wie z.B. 20±0,3. Heißt, ich darf das Teil fertigenmit einem Maß zwischen 19,7 und 20,3mm. So hat man natürlich auch bei derGlasherstellung Toleranzen, geht gar nicht anders. Nun hat man z.B. die ersteBrille an der Toleranz 20,3 gefertigt und die zweite hat ein anderer Kollegeeben an der Toleranz 19,7 gefertigt. Für das Auge, vor allem im direkten Vergleich,können das Welten sein.


      Resümee des Ganzen:
      Viele Worte fürwenig Input ;) Man kann Glück und auch Pech haben. Wenn man verkorkste Augenhat würde ich von einem Optiker der räumlich weit entfernt ist eher absehen. Bei‚ner 08/15 Einstärkenbrille hätte ich da weniger Bedenken. Natürlich ist esauch immer ‚ne Frage wieviel Geld man da im ungünstigsten Fall versenkt. Damitwill ich jetzt ausländische Optiker auf gar keinen Fall diskreditieren, ichmöchte nur darauf hinweisen das man evtl. ordentlichen Nachbesserungsbedarfhaben kann. Und ich möchte mir meine Augen, die eh schon nicht mehr sooo gutsind, nicht weiter durch möglicherweise nicht optimale Gläser versauen.
      Mit freundlichen Grüßen aus Hagen
      André und Susanne

      unterwegs im aufgelastetem Pössl Roadcruiser Citroen 163 HDI ALL-IN-Paket in Champagnersilber ;-)

      Aus einem "bald" sollte man viel öfter ein "jetzt" machen bevor ein "nie" daraus wird...
    • Neu

      eben.....lieber auf Nummer sicher gehen und einen Optiker in der Nähe aufsuchen!

      Ausserdem ist es für viele Menschen ein beliebtes Steckenpferd möglichst preiswert zu kaufen, das kann nicht gut gehen.
      Wenn man erst einmal gravierende Probleme mit der Gesundheit hat geht man achtsamer mit sich um.

      Mache gerade so eine Erfahrung da ich wegen Arthrose seit Monaten nicht laufen kann und viele Schmerzmittel nehmen muss damit das Gelenk nicht weiter zerstört wird. Seit einigen Tagen mache ich eine spezielle Therapie beim Orthopäden die- vorsichtig ausgedrückt- anzuschlagen scheint. Die hohen Kosten die ich alleine tragen muss ( obwohl Privatpatient) sind mir im Augenblick völlig wurscht, Hauptsache ich kann wieder laufen. Ich hätte das schon viel früher machen sollen......meine Sparsamkeit stand mir da leider etwas im Wege....!