Europäische Straßenszenen in amerikanischen Filmen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • Europäische Straßenszenen in amerikanischen Filmen

      Gut, dass wir hier im Forum Bilderrätsel-erfahren sind. Denn heute komme ich mal mit etwas um die Ecke, was mich doch ein wenig überrascht hat.
      Und zwar hatten wir uns auf Netflix einen wenig bekannten Weihnachtsfilm angeschaut. Dabei ist mir etwas aufgefallen, was einfach nicht sein konnte:
      Ihr kennt doch alle diese Übergangsszenen in Filmen und Serien, in denen für einige Sekunden Stadt- und Landschaftsbilder gezeigt werden. Manchmal wird auch nur ein Haus gezeigt, um damit anzudeuten, dass der Film nun dort weiterspielt. Bei Serien oder Filmen, die in New York spielen, wird auch oft der Effekt benutzt, dass man die Straßenschluchten Manhattans von oben zeigt.
      In diesem Film auf Netflix ging es natürlich um Weihnachten. Er spielt in Oregon und ausschließlich nur in Oregon. Vom Inhalt her hätte das aber auch jede andere amerikanische Stadt sein können. Der Ort der Handlung hatte keine Bedeutung und Orte außerhalb der USA wurden noch nicht einmal genannt.
      Irgendwann kam einer dieser Übergänge und ich stutzte sofort, denn das Bild passte einfach nicht zu einer amerikanischen Stadt. Alleine bei den Buchstaben an der linken Hauswand wissen wir vermutlich alle sofort, um was für ein Kaufhaus es sich handelt. Ich habe das vom Fernseher abfotografiert:



      Gleich nach dem Film habe ich begonnen, zu googeln. Ich war neugierig, denn jetzt hatte ich auch mal ein Bilderrätsel zu lösen. Tragischerweise ohne eine Lösung, die ich notfalls nachschlagen könnte. Aber ich habe es herausgefunden:

      Spoiler anzeigen
      Es handelt sich um Saarbrücken. Der Schriftzug von Karstadt ist natürlich klar erkennbar. Etwas rechts unterhalb des T's sieht man einen blau-roten Streifen. Hierbei scheint es sich um Peek & Cloppenburg zu handeln. Das waren schon mal zwei gute Anhaltspunkte. Was ihr jetzt nicht so gut erkennen könnt, ist der Schriftzug am D von Karstadt. Dort steht der Name eines Stromanbieters, vermutlich der Sponsor für die Weihnachtsbeleuchtung: energis.
      Energis hat seinen Sitz in Saarbrücken und damit warf ich einen Blick nach Googlemaps, und sah die Nähe von P&C und Karstadt in der Bahnhofstraße. Außerdem kann man bei Googlemaps sehr deutlich das große H auf dem Dach des hellen Gebäudes erkennen. Und zu guter Letzt sieht man in der Satellitenansicht den Schatten der beiden Uhren.



      Eine weitere Übergangsszene zeigt diese Sequenz:


      Spoiler anzeigen
      Das war relativ schnell zu finden. Mit Hotel Cathedrale gelangt man in der Bildersuche sehr einfach nach Straßburg.



      Tja, und dann kommt Szene Nummer 3 und hier komme ich nicht weiter:

      So kennen wir einen deutschen Weihnachtsmarkt: Schneefrei und Feuerlöschersymbole. Aber mit dem Gebäude im Hintergrund kann ich nichts anfangen. Ich behaupte, da sind mindestens zwei korinthische Säulen zu sehen. Aber ob sie nun zu einer Kirche oder gar zu einem Rathaus gehören, weiß ich nicht. An dem Stand davor ist das Wort "Kunsthandwerk" zu lesen. Ist für eine Suche nach einem Weihnachtsmarkt natürlich absolut hilfreich. :rolleyes: Das Wort darüber ist nicht wirklich lesbar, aber ich habe den Ausschnitt noch etwas größer fotografiert. Vielleicht könnt ihr ja etwas damit anfangen und die Suche lässt sich damit eingrenzen:


      So oder so finde ich es aber beachtlich, dass in einem amerikanischen Film europäische Weihnachtsszenen eingefügt werden. Ist das nicht eigentlich ein deutliches Zeichen dafür, dass der "European Way of Life" mehr bietet? Der Film ist natürlich kein Blockbuster und auch keine wahnsinnig teure Produktion. Doch wenn man schon Szenen einkauft, die weihnachtliche Stimmung aufkommen lassen soll, dann hat die USA nichts eigenes im Angebot?
    • Mist, das hat meine Frau auch sofort gesagt. Auf dem kleinen Handy-Bildschirm hatte ich das zunächst abgestritten. Aber wenn ich mir das Gebäude jetzt auf dem Rechner in groß anschaue, dann sehe ich das genauso. Na, da werde ich mir was anhören müssen... ;)

      Ach so, aber ich danke dir natürlich trotzdem. :) ;) Da hätte ich vermutlich noch lange gesucht.
    • Neuer Film, neues Glück. Wieder eine Weihnachtsschnulze. Dieses Mal spielt sie in einem fiktiven Land. Alles passt von der Darstellung her sehr gut. Aber dann kommt eben wieder so ein Übergang, bei dem für wenige Augenblicke die Szene auf dem Bild gezeigt wird. Nicht nur, dass es nicht zu der erzählten Geschichte passt. Nein, auch die Wetterlage stimmt nicht. Im gesamten Film liegt Schnee, ziemlich viel sogar. Und dann kommt zwischendurch so ein Bild:



      Das sieht für mich nach Frankreich oder Belgien aus. Mit etwas Phantasie würde ich sogar behaupten, rechts an der Fassade befindet sich eine belgische Flagge am Fahnenmast. Was meint ihr?
    • Ich danke dir. Da habe ich nicht richtig gesucht. Ich hatte den Ortsnamen zusammen mit dem Begriff "Weihnachtsmarkt" zwar in der Bildersuche gegoogelt, doch die Bilder nur schnell überflogen. Dabei gibt es irgendwie kaum Ähnlichkeiten. Hätte ich die Stadt zusammen mit dem Wort "Markt" gesucht, dann wäre ich auch selber fündig geworden. Danke!
    • Komm, dein Beweisfoto zeigt überwiegend Baustellengerüste mit bedruckten Planen. Und dann auch noch von einem Chinesen fotografiert. Ich vermute, der Herr oder die Dame steht in einem Vergnügungspark vor den Toren Shanghais und bewundert gerade die nachgemachten europäischen Städte. Soll es ja geben. :zwink: :D

      (und nein, für die richtigen GPS-Koordinaten in dem Bild hätte ich dann jetzt keine Erklärung, trotzdem Fakenews ;) )