Südengland und London

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.
  • Hallo,


    wir planen gerade mit Freunden unsere Reise nach Südengland in den Pfingstferien.


    Macht es Sinn die Fähre jetzt schon zu buchen (Frühbucherrabatt?) oder können wir da noch paar Wochen warten? Wir haben uns jetzt auch die Camping Clubs angeschaut, die hier empfohlen wurden, bei denen es sich lohnen soll, Mitglied zu werden. Da werden wir uns wohl bei "The Caravan Club" registrieren. Oder was meint ihr dazu? Bei "National Trust" sollte man sich auch registrieren?
    Hat jemand Erfahrung mit britstops.com?
    Ich seh bald nicht mehr durch *lach*


    Die genaue Route in Südengland, also was wir anfahren wollen, planen wir demnächst noch, wenn jeder mal notiert hat, was er gerne sehen möchte.


    Auf der Rückfahrt planen wir 1-2 Tage für London ein, dafür werden wir unser WoMo auf alle Fälle bei LEZ anmelden.
    Welchen Campingplatz könnt ihr da empfehlen, von dem man gut mit dem Zug oder so in die Innenstadt kommt?


    Jetzt im Januar ist ja die CMT in Stuttgart. Sind da Infostände für Reisen nach Südengland? Oder sind da auch die Reederein der Fähren dort?
    Darauf habe ich die letzten Jahre nie geachtet :pst:

  • Schon mal auf die Schnelle.
    Auf diesem Campingplatz waren wir:
    [map]51.654975, -0.006299[/map]


    Vor der Schranke befindet sich direkt die Endhaltestelle einer Buslinie, mit der man zur Haltestelle Walthamstow Central gelangt. Dort steigt man um in die Victoria Line, die zum Beispiel bis King's Cross fährt. Alles in allem ist man rund eine dreiviertelstunde unterwegs und steht dann stressfrei mitten im Geschehen.


    Ich hatte darüber auch mal einen Blog-Beitrag geschrieben: http://www.dieweltenbummler.de…em-wohnmobil-nach-london/


    Theoretisch ist die LEZ-Sache damit nicht nötig, aber da es nichts kostet, würde ich es sicherheitshalber trotzdem machen. Ein versehentliches Verfahren ist ja immer möglich.
    Der Rest folgt morgen ;)

  • So, wollen wir mal.
    Zum Thema Vorbuchen kann ich nichts sagen, da ich das noch nicht praktiziert habe. An dieser Stelle empfahl Jerome aber das Vorbuchen.


    The Caravan Club

    Also mir hat das sehr zugesagt. Aber weniger wegen der großen, durchaus sehr gepflegten Campingplätze, sondern vielmehr wegen der kleineren Anlaufstellen. Es ist nämlich so, dass diese von Privatleuten/Farmern angeboten werden. Manche von ihnen sind selber Member im Club und kennen daher die Bedürfnisse. Erlaubt sind aber nur maximal fünf Fahrzeuge und es kann durchaus passieren, dass man abgewiesen wird, weil es voll ist. Trotzdem, man kommt sehr schön mit den Einheimischen ins Gespräch und hat wirklich viel Fläche für verhältnismäßig wenig Geld. Aber auch hier gilt: Es gibt solche und solche Plätze.



    National Trust

    Zum National Trust hatte ich mal auf meiner Webseite etwas geschrieben. Da sollte man sich vorher überlegen, was man besichtigen möchte und ausrechnen, ob sich das lohnt. Überspitzt formuliert ist das wie bei Rabattkarten diverser touristischer Regionen. Grundsätzlich finde ich den National Trust aber unterstützenswert und es war ein gutes Gefühl, zu den Sehenswürdigkeiten fahren zu können, ohne sich Gedanken über den Eintrittspreis oder den Parkplatz machen zu müssen. Denn nicht selten kommt es vor, dass die Parkplätze, die eigentlich zu der Sehenswürdigkeit gehören, kostenpflichtig sind. Mit dem Aufkleber in der Windschutzscheibe, den man erhält, kann man kostenfrei parken.
    Allerdings gibt es auch Sehenswürdigkeiten, die nicht vom National Trust, sondern von English Heritage betreut werden. Ein vorheriger Preisvergleich ist also definitiv sinnvoll.
    Sowohl beim National Trust als auch bei English Heritage und im Caravan Club erhält man vorab zahlreiche Informationen, jeweils ein dickes Büchlein mit Ortsangaben und Infos sowie die Sticker für die Windschutzscheibe.


    Die Frage nach den britstops habe ich selber mal in den Raum geworfen und blieb bisher unbeantwortet.



    Jetzt im Januar ist ja die CMT in Stuttgart. Sind da Infostände für Reisen nach Südengland? Oder sind da auch die Reederein der Fähren dort?

    Da empfehle ich einen Blick in das Ausstellerverzeichnis. Beim schnellen Überfliegen habe ich da aber nichts gefunden. Wenn weitere Fragen sind, dann nur her damit.

  • Hallo Michael,


    erstmal vielen Dank für deine ausführlichen Tipps und deine Unterstützung bei den wahrscheinlich zum 1.000 Mal gestellten Fragen :thumbsup:


    Mit dem Caravan Club wollen wir nicht unbedingt auf die CP, uns interessieren eher die kleinen Stellplätze von Privatpersonen und Farmern. CP ist okay mit dem WoWa, aber mit dem WoMo brauchen wir das nicht :top: Es geht da ja immer nur um eine Nacht ;)

  • Hallo mimi4711,
    wenn wir in London sind, "wohnen" wir immer auf dem ABBEY WOOD Campingplatz. Dieser Platz gefällt uns am besten (aber Geschmäcker sind bekanntlich verschieden). Die City ist von dort aus super mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.
    Da dieser Platz ein CARAVAN CLUB Site ist, waren wir auch in einem Jahr einmal Mitglied in diesem Club. Ich habe dann später aber erfahren, dass Camping Key Europe (die Karte, die man 12€ beim ADAC bekommt) ein Abkommen mit dem CARAVAN CLUB hat, so dass man die Plätze besuchen kann ohne Mitglied zu sein und auch nicht die 10GBP/Nacht Aufschlag bezahlen muss, was sons bei non-members der Fall ist.
    Vorausbuchen würde ich den ABBEY WOOD Platz aber auf jeden Fall!


    Die Mitgliedschaft im CRAVAN CLUB sparen wir uns also seit mehreren Jahren, aber dafür sind wir sowohl beim NATIONAL TRUST als auch beim ENGLISH HERITAGE "Dauermitglieder".
    Finanziell "lohnt" sich eine Mitgliedschaft beim NATIONAL TRUST meiner Meinung nach noch mehl als beim ENGLISH HERITAGE weil die einzelnen Eintrittspreise dort generell höher sind.


    Gruß Karin

  • Finanziell "lohnt" sich eine Mitgliedschaft beim NATIONAL TRUST meiner Meinung nach noch mehl als beim ENGLISH HERITAGE weil die einzelnen Eintrittspreise dort generell höher sind.

    Meiner Meinung nach auch deswegen, weil der National Trust einfach mehr zu bieten hat. Bei English Heritage ist dier Auswahl doch ein wenig kleiner. Und Stonehenge wird zwar von English Heritage verwaltet, aber auch als National Trust-Mitglied hat man dort freien Eintritt.

  • Das ist sicherlich richtig!
    Allerdings habe ich gerade gelesen, dass Mitglieder im Caravan Club UK 20% Ermäßigung auf deine Jahresmitgliedschaft beim English Heritage bekommen!!! Ich finde da wird es dann schon wieder interessant.
    D.h. eine Familienmitgliedschaft (inkl. 12 Kinder !!!!!!! bis einschl. 18 Jahre) würde dann nur ca. 70 GBP kosten.
    (Fehlt nur noch ein Wohnmobil in dem man 12 KInder stapeln kann :gemein: )

  • Perfekt :top:
    Das Womo passt ja wie angegossen auf die großzügig dimensionierten britischen Straßen :tee: !!!
    Ich glaube da bleibe ich lieber bei 1 Kind und 1 Womo-Kater!!! (Ach....mein Mann will ja auch noch mit :friends2: )

  • Hallo Karin,


    danke für deinen Tipp. Wir schauen uns das dann alles noch mal an ;-)


    Leider müssen wir die Tour krankheitsbedingt auf nächstes Jahr verschieben. Aber so ist die Vorfreude länger, oder so :cool:


    Hihi, finde ich ja schön, dass dein Mann doch auch noch einen Platz im WoMo bekommt :gemein::gemein::gemein:


    Gruß Olivia

  • Hallo Olivia,


    mein Mann hat in nächster Zeit sogar den Fahrersitz ganz für sich alleine :gemein: !!!
    D.h. ich habe einen Privatchauffeur :top: . Luxus pur :freu: .


    London ist wirklich großartig. Wir sind sonst immer 3-4 mal im Jahr dort. Für einen Kurzurlaub haben wir aber meistens den Flieger und ein Hotelzimmer genommen.
    Eure Pfingstferien scheinen ja deutlich länger zu sein als unsere :staun: . Wir haben Pfingsten max. 4 Tage ;( . Da wäre weder Frankreich noch Spanien eine Option.


    Viele Grüße,
    Karin

  • Ich bin ein ziemlicher Theaterjunkie und da ist das Londoner West End einfach super!
    Wir waren oftmals nur für ein verlängertes Wochenende dort und haben dann täglich je eine Matinee und eine Abendveranstaltung besucht.
    Allerdings war ich auch nicht immer nur "privat" dort, sondern wurde mehrfach als Reiseleiterin von kleinen Reisegruppen, Vereinen etc. gebucht.
    London ist sehr teuer (wenn man sich nicht auskennt) und man kann viel Geld sparen wenn man jemanden dabei hat der sich auskennt :) .
    Gerade auch bei Theater/Musical/Opernkarten kann man in London super Schnäppchen machen wenn man das Kleingedruckte liest und weiß wo man suchen muss. Zum Beispiel "War horse" (in Deutschland: Gefährten) habe ich 2014 in London in der 1. Reihe für umgerechnet 12 € gesehen. Für Konzerte in der Royal Albert Hall bezahlen wir meistens 7-10 €.


    Mittlerweile nehme ich mir aber auch Zeit und verbringe einen ganzen Nachmittag nur in einem Park oder an der Themse sitzend. Sonst hat man als Tourist ja immer das Gefühl die Zeit ausnutzen zu müssen und von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten hetzen zu müssen.

  • Südengland ist für diesen Sommer auch unser Ziel. In einem anderen Thread hatte ich ja auch schon mal nach den Übernachtungs-Programmen (BritStops, Caravan Club und Camping und Caravan Club) gefragt. Ich blicke da immer noch nicht 100% durch, welches Programm für Wohnmobil-Nutzer nun das brauchbarste ist. Aber vermutlich werden wir uns die BritStops kaufen und dann mal schauen. Im Frühjahr beschäftige ich mich damit nochmal ausführlich.


    Vielleicht ein Tip für App-Nutzer noch: es gibt ja die schöne Promobil App, mit der man Übernachtungsplätze online suchen kann. Für Südengland ist das allerdings ein voller Griff ins Klo, denn es wird da fast kein Platz angezeigt. Ich habe noch "WikiCamps UK" gefunden. Hier sind wirklich viele Treffer zu finden, geplant sind auch Bewertungen und Fotos der Plätze. Aber das die App noch sehr neu ist, gibt es davon noch wenige. Aber die Adressen findet man schon mal. Außerdem haben die Niederländer noch die Stellplatz-App "Campercontact" und "park4night", das aus Frankreich kommt. Alles zusammen hoffen wir, damit für jeden Abend in den zwei Wochen einen schönen Stellplatz zu finden.
    LG
    Volker

    Volker und Corinna, im Dethleffs Trend A 6977

Jetzt mitreden!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!