Reiserad für kleine Städtetouren?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • Reiserad für kleine Städtetouren?

      Servus Leute
      ich suche im Moment nach einem tauglichen Fahrrad, um Städtereisen machen zu können. Also in solchen Städten, wo es üblich ist fast nur mit Fahrrad unterwegs zu sein. Wie zum Beispiel in Amsterdam, um einfach von A nach B zu kommen und nicht auf öffentliche Verkehrsmittel oder Auto angewiesen zu sein.

      Im Netz hab ich schon gesucht und die sogenannten [Link entfernt, da unerlaubte Werbung - Admin] gefunden, die eigentlich ziemlich cool sind. Vor allem gefällt mir Aufmachung, sie sind etwas „urig“ gehalten. Die sehen auch von der Qualität her sehr gut aus. Problem ist, dass es ein Schweizer Unternehmen ist das nicht ins Ausland liefert. Kennt ihr ähnlich gute Fahrräder? Sie sollten schon bisschen was taugen.
      Und im Allgemeinen wie findet ihr die Idee?
      LG
    • RE: Reiserad für kleine Städtetouren?

      Wenn ich innerhalb einer Stadt mobil sein will, dann gehe ich zum lokalen Fahrradverleih, dem es in jeder typischen Fahrradstadt garantiert gibt. Für Amsterdam tut es eine alte Holland-Schaukel. Gerade in holländischen Städten würde ich definitiv nicht mit einem besonders coolen Rad herumfahren, weil dort ziemlich viel geklaut wird. Auch die ältesten Leihräder bekommt man dort nur mit einem riesigen Schloss und der Anweisung, das Rad immer und überall auch wirklich gut anzuketten.

      Wenn ich zwischen Städten unterwegs bin, nehme ich mein gutes altes Trekkingrad. Alt aber bezahlt, und vor allem zuverlässig - auch auf langen Stecken.

      Und sorry, Dein Beitrag liest sich so, als wäre er nur geschrieben worden, um einen Link auf einen bestimmten Hersteller darin unterzubringen. Dummerweise ist der Link aber kaputt. :zunge:
    • RE: Reiserad für kleine Städtetouren?

      Ich schließe mich an, denn wenn man Tropicals Beiträge verfolgt, dann stellt man schnell fest, dass dies nun der dritte Beitrag in dieser Form ist. Mag ja sein, dass wir mit unserer Vermutung im Unrecht sind, liebe Laura, aber kann es sein, dass du dafür bezahlt wirst, Links zu platzieren? Nach den Rollkoffern und der kommerziellen Visa-Webseite sind es nun die Fahrräder. In den ersten beiden Fällen habe ich den Link entfernt. Hier in diesem Beitrag musste ich ein wenig schmunzeln, weil du beim Einfügen etwas zu schnell warst. Ich habe den defekten Link aber stehen gelassen, weil er der Firma nämlich absolut nichts bringt.

      Ganz ehrlich Laura, bei 14 geschriebenen Beiträgen drei Mal einen Werbelink zu platzieren riecht verdächtig nach Spam. Und daher erlaube ich mir, bis auf weiteres deine Beiträge genauer unter die Lupe zu nehmen. Solltest du weiterhin Threads starten, in denen du scheinbar nur Links auf kommerzielle Anbieter platzieren möchtest, werden diese entfernt.

      Sollte deine Frage ernst gemeint sein, will ich mich Alex anschließen und würde eher einen lokalen Fahrradverleiher in Anspruch nehmen. Aber für eine reine Städtereise - beispielsweise mit der Bahn oder dem Auto - käme ich nicht auf die Idee, mein Fahrrad mitzunehmen. Um eine Stadt zu besichtigen, wäre das für mich Ballast und ich nutze dann lieber die örtlichen Verkehrsmittel. Selbst bei einer Fahrradreise, die mich von Ort zu Ort führt, würde ich das Rad am Übernachtungsplatz zurücklassen und mir die Stadt zu Fuß oder mit dem ÖPNV anschauen.
      Was heißt "würde"? Bisher habe ich es so gehandhabt.
    • RE: Reiserad für kleine Städtetouren?

      Wenn das stimmt, dass das Forum zu Werbezwecke genutzt wird, sollte man den Teilnehmer ganz sperren.
      Trotzdem meine Antwort zu Städtebesichtigungen. Großstädte meiden ich eher, falls sie ein Muss sind, nutze ich Tourenbusse. Ansonsten liebe ich es wie die Bewohner vor Ort, mit öffentlichen Verkehrsmittel zu fahren. Selbst in Länder, wo die Taxen spottbillig sind. Ist sehr spannend und man bekommt schnell und leicht den von uns gewünschten Kontakt zu der Bevölkerung des Landes. Durch europäische Städte will ich mich weder mit Rad noch mit meinem Roller quälen, denn ich bin nicht lebensmüde.