Verdienstorden für unseren Mitarbeiter

Wir wollen jetzt mal über die gute Seele auf unserem Platz sprechen. Die Rede ist von unserem fest angestellten Mitarbeiter Willi Nägeler, der in der vergangenen Woche vom Land NRW mit dem Verdienstorden ausgezeichnet wurde. Zu recht, wie wir finden, denn Willi Nägeler hat in den letzten Jahren und Jahrzehnten außergewöhnliches geleistet.

Schon 1998 wurde er für sein soziales Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Die Liste seiner Tätigkeiten ist lang, so organisierte er zum Beispiel Hilfstransporte in Hochwassergebiete (und führte sie auch selber durch).

In seiner Heimatregion packte er beim Essen auf Rädern vom Roten Kreuz mit an, kümmert sich um das Bürgerhaus und ist Mitbegründer des Bürgerbusvereins. Dort fährt er auch heute noch ehrenamtlich den Bürgerbus und hat 3.500 Stunden im Fahrtenbuch eingetragen, in denen er über 110.000 km zurückgelegt hat.

Zu recht stolz auf die Auszeichnung
Zu recht stolz auf die Auszeichnung

Und natürlich vergessen wir nicht zu erwähnen, dass er viele Jahre als ehrenamtlicher Bürgermeister von Nordkirchen aktiv war.

Unsere Gäste schätzen neben seiner freundlichen und bescheidenen Art auch seine Expertise zu den Radwegen rund um Nordkirchen. Kein Wunder, denn Willi Nägeler kümmert sich auch um diese. Er pflegt die Radwegbeschilderung der Pättkestouren und führt ganz nebenbei auch noch Radtouren in großen Gruppen durch die Region.

Das alles und noch viel mehr führte dazu, dass er vom Verkehrsminister Wüst in Düsseldorf mit dem Verdienstorden des Landes NRW ausgezeichnet wurde. Dieser Orden wurde vom damaligen Ministerpräsidenten Johannes Rau gestiftet und wird an maximal 2.500 lebende Personen in unserem Bundesland vergeben.

Wir finden das einfach toll und freuen uns sehr für ihn! Außerdem sind wir natürlich stolz, dass er zu unserem Team gehört.