FAQs

Wie viele Stellflächen stehen zur Verfügung?

Wir bieten 23 Stellflächen. Davon sind 18 Stellflächen zehn Meter lang und sechs Meter breit. Weitere fünf Stellplätze sind 9,50 Meter lang und immerhin noch fünf Meter breit.

 

Kann ich reservieren?

Nein, es tut uns leid aber den Service einer Reservierung können wir leider nicht mehr anbieten.

 

Können wir mit mehreren Wohnmobilen ein Club-/Forentreffen veranstalten?

Auch hiervon müssen wir mittlerweile Abstand nehmen und können unseren Platz hierfür nicht mehr für Gruppen zur Verfügung stellen.

 

Ich habe einen Anhänger mit einem Pkw. Ist das ein Problem?

Vor dem Stellplatz befinden sich ausreichend Parkplätze. Anhänger und Pkw müssen dort abgestellt werden. Auf dem gesamten Wohnmobilstellplatz herrscht Pkw-Verbot.

 

Sind Hunde erlaubt?

Hunde sind herzlich Willkommen, doch sie müssen stets an der Leine bleiben, auch auf der eigenen Parzelle. Für die Hinterlassenschaften gibt es einen Tütenspender, der bitte genutzt wird.

 

Ist der Wohnmobilstellplatz barrierefrei?

Der Zugang zum Fasshaus ist leider nicht barrierefrei. Wo es uns möglich ist, helfen wir aber natürlich gerne. Teilen Sie uns bitte mit, was wir barrierefreier gestalten können.

 

Gibt es Sanitäreinrichtungen?

Auf dem Wohnmobilstellplatz gibt es keine Sanitäreinrichtungen, aber wir bemühen uns um eine Lösung für die Mitbenutzung der Einrichtungen im geplanten Schwimmbad auf der anderen Straßenseite.

 

Kann ich am Wohnmobilstellplatz Gasflaschen tauschen?

Nein, aber es sind nur 1,5 km bis zur Aral-Tankstelle und 4,6 km bis zum Raiffeisenmarkt in Südkirchen, wo Gasflaschen getauscht werden können.

 

Ist der Stellplatz rund um die Uhr zugänglich?

Ja. Ab 22 Uhr bitten wir darum, auf die Nachtruhe der Anwohner und anderen Wohnmobilfahrer Rücksicht zu nehmen.

 

Kann der Stellplatz täglich befahren werden?

Der Stellplatz ist an 365 Tagen im Jahr geöffnet, außer in Schaltjahren. Da haben wir sogar am 29. Februar geöffnet.

 

Kann ich im Winter auch Frischwasser erhalten?

Ja, unsere Wassersäule ist beheizt und dadurch frostsicher. Sie bekommen daher das ganze Jahr hindurch Wasser. Es kann höchstens mal passieren, dass sich direkt am Wasserhahn ein kleiner Eiszapfen bildet. Der muss dann kurz abgeschlagen werden, damit das Wasser dort natürlich durchkommt.

 

Von wem wird der Stellplatz betrieben?

Der Stellplatz wurde vom Reisejournalisten Michael Moll und seiner Frau gebaut und wird von ihnen betrieben. Michael Moll schreibt für zahlreiche Verlage Reiseführer, unter anderem auch Wohnmobilreiseführer für den Reise-Know-How-Verlag und den Bruckmann-Verlag. Darin beschreibt er Wohnmobiltouren durch Südtirol, Schweden, in den Alpen, Polen, Baltikum, England, Schottland und Dänemark. Außerdem ist er durch den Sauerländischen Gebirgsverein als Wanderführer und durch den ADFC als Radtourenleiter zertifiziert und hält bundesweit Multimedia-Präsentationen.

 

Gibt es die Möglichkeit, einen Ihrer Reisevorträge live zu erleben?

Ja, entweder an einem der Veranstaltungsorte, die auf der Webseite www.dieweltenbummler.de angekündigt werden oder direkt im Umfeld des Wohnmobilstellplatzes, wo gelegentlich ein gemütlicher Abend für die Übernachtungsgäste angeboten wird.

 

Sind Stromgeneratoren erlaubt?

Nein.

 

Darf ich mit dem Wohnwagen, also mit einem Anhänger, auf den Stellplatz?

Wir haben eine Betriebserlaubnis für einen Wohnmobilstellplatz. Gespanne mit Wohnanhänger können und dürfen wir daher nicht aufnehmen.

 

Kann ich mit Karte bezahlen?

Das geht nur, wenn wir anwesend sind, da wir nur ein transportables Kartenlesegerät besitzen. Ist bei Ihrer Ankunft am Platz gerade keiner von uns da, dann müssen wir Sie bitten, bar zu bezahlen.

 

Darf ich auf dem Stellplatz grillen?

Es darf nur der eigene Elektrogrill benutzt werden. Offenes Feuer oder gar eine Feuerstelle ist nicht erlaubt.

 

Gibt es eine Bonuskarte?

Ja, wir haben mittlerweile ein Rabattsystem in Form eines „Womo-Reisepass“.