Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.
  • Ja, und die ist wohl angeregt!
    Ich finde gerade mit den QR codes hat sich in dieser liga noch mal einigex mehr getan und sas erleichtert auch vieles, man kann schnell kommunizieren und verbreiten! Mah, wenn du denn nachgesehen hast, schreib mal was denn dabei rausgekommen ist!

  • Ist von euch noch jemand aktiv dabei?


    Ich muss sagen, wir sind total angefixt. Vor ein paar Wochen habe ich mir einen Account zugelegt und bin mit dem Smartphone losgestiefelt.


    Dabei haben wir festgestellt, dass nur 150 m hinter unserem Grundstück ein Cache liegt. Seitdem haben wir schon etliche auf unseren normalen Spaziergängen mitgenommen.


    Im Moment versuchen wir uns zwar in erster Linie an einfachen Caches aber 2-3 etwas kompliziertere waren auch schon dabei.


    Bettina

  • "Total angefixt" bin ich inzwischen nicht mehr, aber durchaus noch dabei. Inzwischen bin ich bei einer 4-stelligen Fund-Zahl angekommen. Da muss ich nicht mehr jede einzelne Dose mitnehmen, die irgendwo am Rand des Weges liegt. Aber gerade um neue Gegenden kennen zu lernen ist dieses Hobby gar nicht mal so schlecht.

  • Hallo Bettina,
    ja, wir sind auch noch oder wieder dabei.
    Nachdem wir dieses Hobby einige Jahre lang ruhen ließen, haben wir es jetzt für unsere Ausfahrten mit dem Wohnmobil wiederentdeckt. Es macht wieder richtig Spaß ^^ .
    So haben wir immer ein Ziel, wenn wir irgendwo stehen oder auch übernachten und "latschen" nicht nur ziellos in der Gegend rum.
    Allerdings sehen wir Geocaching als reines Hobby und jagen nicht verbiestert irgendwelchen FTF's oder anderen Rekorden hinterher ;) . Deshalb bewegt sich unsere persönliche Statistik auch im unteren dreistelligen Bereich :whistling: ...

    Viele Grüße aus Sachsen,
    Heiko
    ____________________


    Machen ist wie wollen, nur krasser.

  • welches Navi benutzt ihr so zum Cachen?

    Ein Navi besitze ich nicht. Wenn ich spontan cachen gehe, dann nehme ich dafür mein Smartphone. Auf größeren Touren haben ich hingegen meist mein Outdoor-GPS (Garmin Oregon) dabei. Vorteil des Garmin ist, dass es erstens robuster ist und es auch mal verträgt, fallen gelassen zu werden, und dass es auch im Standby-Modus immer noch die Karte und die aktuelle Position anzeigt (während man beim Handy immer mühsam das Gerät einschalten und den Bildschirm entsperren muss).

  • Auch wenn ich kein Geocaching betreibe, so habe ich dennoch ein Garmin Oregon 450 und stimme Alex auf jeden Fall, wenn ich denn auf Schatzsuche gehen würde. Das GPS wirkt schon wesentlich robuster. Seit dem Wochenende habe ich ein neues Smartphone, das nun auch ein wenig gewachsen ist und eventuell leichter durch die Finger flutschen kann. Auch wenn ich Satellitenkarten immer noch am besten finde, so würde ich eben auch das Garmin benutzen.

  • Wir haben das Garmin GPSMap 60C, aber eben auch schon viele Jahre, so dass ich dachte, ich sollte mich mal updaten :) .
    Eins mit Touchscreen wäre mir ganz recht...
    Mit dem Smartphone suche ich mir nur die Caches raus über die Geocaching-App und logge dann auch gleich meine Founds, aber auf Suche gehe ich dann mit dem Navi.

    Viele Grüße aus Sachsen,
    Heiko
    ____________________


    Machen ist wie wollen, nur krasser.

  • Ich benutze bis jetzt auch "nur" mein Smartphone. Ich will erst einmal schauen, wie enthusiastisch ich dabei bleibe. Bis jetzt haben wir alles recht gut gefunden. Allerdings waren es auch nur Caches, die für Anfänger geeignet sind. Aber jeder hat ja mal klein angefangen.

  • Gestern ist ein Garmin Dakota 20 bei mir eingezogen. Ich hab es gebraucht für 105 € gekauft. Wenn es die Zeit erlaubt werde ich es am Wochenende mal ausprobieren. Die Funktion der Pocket Querys hat sich mir zwar noch nicht wirklich erschlossen, aber ich arbeite daran. :floet:

  • Ja, danke.


    Wozu Pocket Querys gut sind hatte ich schon begriffen, mir war es nur im ersten Anlauf nicht gelungen eine Datei zu erstellen und diese per E-Mail zu empfangen. Das handling finde ich noch gewöhnungsbedürftig.


    Beim 2. Anlauf hat es dann geklappt. Jetzt muss ich nur noch an der Quantität der Cashes arbeiten. :cool:

  • Wir betreiben Geocaching seit 1/2009 und sind mit einem Garmin 60csx und einem Oregon 450 unterwegs! Unter "dieSchbreits" sind wir auch auf geocaching.com zu finden. Evtl. bis bald im Wald oder ab 14.06.-28.06. in Schottland....
    :wagen:
      :tja:

    Grüße aus Nürnberg sagen Anke & Winni
    dieSchbreits

Jetzt mitreden!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!