Orte von Dreharbeiten berühmter Filme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • Orte von Dreharbeiten berühmter Filme

      Ich habe heute im Netz ein Video entdeckt, in dem die Drehorte des Films "Spiel mir das Lied vom Tod" gezeigt werden. Sehr schön finde ich dabei die Überblendungen bzw. Vergleiche zwischen dem Film und der heutigen Landschaft:



      Gedreht wurde der Film übrigens bei Guadix in Südspanien:



      Heute kann man südwestlich davon ziemlich deutlich ein Solarkraftwerk erkennen und wenn man mit Streetview dort entlang fährt, dann sieht man Hochspannungsmasten, Bagger und natürlich befestigte Straßen. Aber trotzdem interessant.

      Kennt noch jemand berühmte Filme und ihre Drehorte (ich meine natürlich nicht irgendwelche Studios)?
    • RE: Orte von Dreharbeiten berühmter Filme

      Michael Moll schrieb:


      Gedreht wurde der Film übrigens bei Guadix in Südspanien:

      Witzig: Da wurde also ein Italo-Western in Spanien gedreht. :D


      Michael Moll schrieb:


      Kennt noch jemand berühmte Filme und ihre Drehorte (ich meine natürlich nicht irgendwelche Studios)?

      Da fallen mir spontan zwei Locations ein:
      Wenn wir gerade bei Western sind, dann darf natürlich einer der Haupt-Drehorte der berühmten Karl-May-Verfilmungen (die mit Pierre Brice als Winnetou) nicht fehlen: Der Nationalpark Plitzwitzer Seen (Plitvička Jezera) in Kroatien:


      (Nachtrag: zu den Karl-May-Drehorten im damaligen Jugoslawien gibt es eine ganze Internetseite: http://www.karl-may-filme.de/drehort/drehorte.html)

      Und dann mal ein ganz anderes Film-Genre: Die Kulisse für den französischen Film "Chocolat" war das Dorf Flavigny-sur-Ozerain (in dem tatsächlich eine landesweit bekannte Süßigkeit hergestellt wird - allerdings nicht aus Schokolade...).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AlexM ()

    • RE: Orte von Dreharbeiten berühmter Filme

      Ich bin jetzt nochmal eine Weile in Südspanien herumgesurft und habe dabei noch etwas interessantes gefunden: Der Bahnhof, den du oben verlinkt hast, ist im Grunde nur ein Außenposten eines viel größeren Drehorts: Etwa 60km weiter südwestlich in Richtung Almería liegt die Wüste von Tabernas. Das ist nicht nur die einzige "richtige" Wüste Europas, sondern auch ein Ort, an dem Hunderte von Filmen gedreht wurden. Die meisten davon sind Western - weswegen dort noch mehrere Kulissen von Wildwest-Städten herumstehen, die heute zum Teil zu Museen umfunktioniert wurden.

    • RE: Orte von Dreharbeiten berühmter Filme

      Och, Mensch. Und ich habe gerade gesehen, dass exakt derselbe Bahnhof auch für Terence Hills "Nobody" und für "The Good, the Bad & the Ugly" genutzt wurde. Die beiden Filme kenne ich allerdings nicht.

      Bei Karl May muss ich filmtechnisch auch passen (nie gesehen :tja: ). Ich wusste zwar von Kroatien, aber nicht, dass auch an den Plitwitzer Seen gedreht wurde.

      Was mir gerade noch eingefallen ist: Ich war doch selber schon mal an einem Drehort, weil ich es so wollte. Nämlich in Notting Hill. Gut, in London wird es zahlreiche Drehorte geben. Aber der Film heißt ja nun mal auch Notting Hill und einer der Hauptorte ist ein Reisebuchladen (wie könnte ich das ignorieren :zwink: ).
      Aber den gibt es nicht mehr. Jetzt ist "nur" eine gewöhnliche Buchhandlung in dem Ladenlokal.



      Was mich aber auch in einem Fall interessieren würde, ist der umgekehrte Weg. 2007 habe ich in Buenos Aires Vorbereitungen für Dreharbeiten zu einem Film gesehen, der vermutlich in New York spielt. Keine Ahnung, welcher Film das ist:





      Aber das werde ich wohl nie erfahren. Außer, ich sehe den Film mal zufällig.
    • RE: Orte von Dreharbeiten berühmter Filme

      Ah, und hier hätte ich auch noch einen. Der war aber Zufall:



      Gedreht wurde er 2011, also ein Jahr vor den Olympischen Spielen. Keine Ahnung, was für ein Film das sein soll. Vielleicht ein Werbefilm?
      Auf jeden Fall mussten die Darsteller so tun, als würden sie in ein Ziel laufen.

      Gedreht wurde hier:
    • RE: Orte von Dreharbeiten berühmter Filme

      Irgendwie knuffig: Wir reden hier von Drehorten berühmter Filme und dazu gibt es jetzt einen Link zum Thema Drehort-Reisen in Deutschland bei Spiegel Online.
      Allerdings kenne ich Rosenheim-Cops und den Bullen von Tölz nur als Titel. Mehr kann ich gar nicht dazu sagen. Interessant finde ich es aber in der Tat, dass sich die meisten Städte und Gemeinden in Deutschland die Drehgenehmigungen bezahlen lassen und das nicht unter Werbung verbuchen. Wie teuer mag so eine Drehgenehmigung ungefähr sein? Weiß das jemand?
    • RE: Orte von Dreharbeiten berühmter Filme

      Michael Moll schrieb:


      Wie teuer mag so eine Drehgenehmigung ungefähr sein? Weiß das jemand?

      Keine Ahnung. Hinter den Gebühren wird allerdings auch in der Regel ein gewisser Aufwand stecken. So muss ein Drehort im öffentlichen Raum oft abgesperrt werden, damit keine Unbeteiligten ins Bild laufen (oder zumindest die Aufnahmetechnik gesichert wird). Manchmal werden für die Dreharbeiten auch Veränderungen am Ort durchgeführt - beispielsweise Straßennamen oder sonstige Verkehrsschilder geändert oder entfernt. Auch wenn das im wesentlichen die Filmemacher selbst machen, bedarf das doch zumindest einer gewissen Abstimmung mit der Stadt.

      ... und dann gibt es auch in der Stadt gedrehte Filmszenen, die eigentlich ganz woanders spielen sollen. Ich kenne beispielsweise eine Ecke in München, in der für diverse Filme Szenen gedreht wurden, die mal in Bern, mal in Köln, mal in sonstigen Städten spielen sollen. Das ist halt ein Wohngebiet, das eben gerade keine charakteristischen Merkmale aufweist, die auf eine bestimmte Stadt hinweisen. Sowas kann die Stadt ja schlecht als Werbung für sich verbuchen.
    • RE: Orte von Dreharbeiten berühmter Filme

      AlexM schrieb:


      Michael Moll schrieb:


      Wie teuer mag so eine Drehgenehmigung ungefähr sein? Weiß das jemand?

      Keine Ahnung. Hinter den Gebühren wird allerdings auch in der Regel ein gewisser Aufwand stecken. So muss ein Drehort im öffentlichen Raum oft abgesperrt werden, damit keine Unbeteiligten ins Bild laufen (oder zumindest die Aufnahmetechnik gesichert wird). Manchmal werden für die Dreharbeiten auch Veränderungen am Ort durchgeführt - beispielsweise Straßennamen oder sonstige Verkehrsschilder geändert oder entfernt. Auch wenn das im wesentlichen die Filmemacher selbst machen, bedarf das doch zumindest einer gewissen Abstimmung mit der Stadt.

      Klar, siehe oben die New York-Bilder, die ich Buenos Aires gemacht habe. Ich vermute auch mal, dass es einen ziemlichen Fragenkatalog geben wird, wenn eine Filmgesellschaft bei einer Stadt anfragt. Und je aufwändiger der Film ...

      AlexM schrieb:


      ... und dann gibt es auch in der Stadt gedrehte Filmszenen, die eigentlich ganz woanders spielen sollen. Ich kenne beispielsweise eine Ecke in München, in der für diverse Filme Szenen gedreht wurden, die mal in Bern, mal in Köln, mal in sonstigen Städten spielen sollen. Das ist halt ein Wohngebiet, das eben gerade keine charakteristischen Merkmale aufweist, die auf eine bestimmte Stadt hinweisen. Sowas kann die Stadt ja schlecht als Werbung für sich verbuchen.

      Hör bloß auf. Ich gebe zu, dass ich alleine schon aus Lokalpatriotismus ganz gerne "Der letzte Bulle" auf Sat1 sehe - spielt in Essen. In der ersten Staffel war auch noch viel aus Essen zu sehen. Mittlerweile wurde, glaube ich, schon die dritte Staffel gesendet. Und wo fährt der Polizist mittlerweile entlang, wenn er zum Tatort gerufen wird? Am Kölner Rheinufer. Fürchterlich.

      Übrigens, ich hatte neulich ein nettes Video über die Bluescreen-Technik gesehen. Wer sich seine Film-Illusionen bewahren will, sollte es sich jedoch nicht anschauen :D

    • RE: Orte von Dreharbeiten berühmter Filme

      Wer die drei Filme von Zurück in die Zukunft genauso gerne gesehen hat, wie ich, der wird sich sicherlich auch an die ein oder andere Szene zurückerinnern. Ich bin zwar nicht ganz so ein großer Fan wie die Jungs von zidz.com, aber dort gibt es einen ganz interessanten Reisebericht zu den einzelnen Drehorten der Zeitreise-Filme.
    • RE: Orte von Dreharbeiten berühmter Filme

      Ich schiebe den Thread mal wieder nach oben. In diesem Monat startet nämlich der Film "Monuments Man" mit George Clooney, Matt Damon, Bill Murray, John Goodman. Ich denke, das ist ein Film, den ich mir nach langer Zeit mal wieder im Kino anschauen werde. Hatte schon ewig lange kein Popcorn mehr.
      Wie auch immer. Auf jeden Fall wurde der Film zu großen Teilen im Harz gedreht. Berichte und Bilder von den Drehorten gibt es zahlreiche. Hier wäre beispielhaft einer:

      http://ukonio.de/bilder-george-clooney-filmdreh-the-monuments-men-harz-abschied-goslar-ilsenburg-harz-tourismus-film-37659/

      Und hier noch der Link zum deutschsprachigen Trailer:
      http://www.youtube.com/watch?v=NEj-UyqseU8
    • RE: Orte von Dreharbeiten berühmter Filme

      Wie ich gerade schon im Thread über die Sehenswürdigkeiten im Ruhrgebiet schrieb, war ich gestern in der Essener Lichtburg. Zu sehen gab es "Monuments Men" mit Starbesetzung aus Hollywood.
      Der Film hat mich nicht nur wegen der Story interessiert, sondern auch wegen der Drehorte, die überwiegend in Deutschland lagen. Ich hatte nämlich in den letzten Monaten ein wenig die Berichterstattung darüber verfolgt ("Clooney im Harz" usw.) und wollte ganz gerne sehen, wie das umgesetzt wurde.

      Es war deutlich weniger von den Harzorten zu sehen als ich dachte. Nur zum Schluss gab es eine sehr kurze Einstellung einer Straße mit Fachwerkhäusern. Ich glaube, es wurde in Goslar gedreht. Darstellen sollte die Straße ein Dorf in den Alpen, was man vermutlich mit der Greenscreen-Methode umsetzte, denn im Hintergrund waren wirklich Berggipfel zu sehen. Und die waren definitiv zu hoch für das Harzer Mittelgebirge :D

      Bei vielen Waldaufnahmen hatte ich die Vorstellung, da wurde der Film gedreht und irgendwo im Hintergrund wandere ich auf der Suche nach den Stempelstellen der Harzer Wandernadel über die Waldwege :gemein:

      Aber es gab auch zwei deutliche Filmfehler, die mir aufgefallen sind - vermutlich auch deshalb, weil ich über die Drehorte und den Drehzeitraum Bescheid wusste:
      Eine Szene spielte vor dem Eingang zu einem Bergwerk in Thüringen. Rechts und links befanden sich vor dem Zugang zwei Steilwände, an denen die typischen Sicherungen vor Steinschlag zu sehen waren. Ich würde fast behaupten, dass es diese so schön glänzend noch nicht während des Zweiten Weltkrieges gab.

      Ein weiterer Fehler war ein grün leuchtendes Waldstück, wo die Bäume und Sträucher dicht gewachsen waren. Eben ein klassisches Sommerbild. Die Szene spielte aber noch zu Kriegszeiten nach der Ardennenoffensive, also zwischen Dezember 1944 und Mai 1945. Also ungefähr zu der Jahreszeit, die wir zurzeit haben. Und wenn ich jetzt so aus dem Fenster schaue...na ja, ihr wisst schon - da ist trotz des milden Winters nichts grün. :dream:

      Aber so ist das eben bei Film und Fernsehen. Sollte man alles nicht so ernst nehmen. Ist mir halt in diesem Fall nur besonders aufgefallen.
    • RE: Orte von Dreharbeiten berühmter Filme

      Ich habe in den nächsten Tagen noch ein paar Sachen zu diesem Thema beizutragen, aber hier schon mal der Link zu einem aktuellen Artikel bei Spiegelonline. Hotels als Filmkulissen.
      Ich sage aber dazu, dass ich nur den ersten der vorgestellten Filme (Shining) kenne. Den Rest habe ich nicht gesehen.
    • RE: Orte von Dreharbeiten berühmter Filme

      Star Wars ist natürlich auch ein ganz berühmter Film bzw. eine Serie. Aktuell gibt es diverse Zeitungsartikel, in denen befürchtet wird, dass die Drehorte und Restkulisse in der tunesischen Wüste bald unter Sand begraben werden dürften:

      http://www.spiegel.de/reise/aktuell/star-wars-filmset-in-tunesien-vom-sande-verweht-a-963377.html

      Wenn man ein wenig googelt, dann findet man noch einen älteren Artikel zu den Star-Wars-Filmkulissen:
      http://www.spiegel.de/einestages/star-wars-kulissen-in-der-wueste-von-tunesien-a-951226.html


      Und wenn ich das richtig sehe, dann werden die Kulissen nur teilweise vermarktet und verteilen sich anscheinend auch über das Land. Da lese ich also etwas von Drehorten bei Nefta:



      aber auch von Dreharbeiten in der Nähe der Ortschaft Tataouine. Zumindest bei diesem Namen weiß ich jetzt, wo der Planet Tatooine in einem der Filme seinen Namen herbekommen hat (ich kenne nur die drei Teile aus dem letzten Jahrhundert).
    • Ich schiebe diesen alten Thread mal wieder nach oben. Auf meiner UK-Reise habe ich nämlich einige Drehorte berühmter Filme gesehen. Allerdings kenne ich die dazugehörigen Filme nicht. Beginnen wir mal mit dem Glenfinnan-Viadukt in Schottland, in der Nähe von Fort William. Dabei handelt es sich um diese hübsche Brücke, die wir leider nur bei schlechtem Wetter genießen durften. Gerne wäre ich auch oberhalb der Brücke gewesen, aber dafür reichte die Zeit nicht.



      Diese Brücke ist wohl in den Harry-Potter-Filmen zu sehen. Da kann ich allerdings nicht mitreden, weil ich weder die Filme noch die Bücher kenne. Aber zumindest weiß ich, dass es sich oben um den Hogwarts-Express handeln soll. In Wahrheit ist es aber der Jacobite Steam Train.

      Wir waren übrigens nicht die einzigen Personen, die bei Regen eine Dampflok auf einer Brücke fotografierten:



      Bleiben wir noch bei Harry Potter. Der Hogwarts-Express fährt also zu der gleichnamigen Zauberschule, richtig? Gut, denn dann hat diese Lokomotive noch einen weiten Weg und muss von Schottland nach England. Als Filmkulisse für die Zauberschule Hogwarts wurde nämlich unter anderem das Alnwick Castle genutzt:




      Aber die britische Insel ist ohnehin voll von Drehorten. Gehen wir nochmal zurück nach Schottland und zwar zu einer Burg, die zu den am meisten besuchten in Schottland gehört - Eilean Donan Castle:


      Laut Wiki-Artikel zum Eilean Donan Castle gab es zahlreiche Filme, die hier teilweise gedreht wurden. Kurioserweise habe ich von den aufgeführten Filmen auch keinen einzigen gesehen.

      Aber im dortigen Besucherzentrum habe ich wenigstens diese "Auszeichnung" entdeckt:


      Auf der kleinen Plakette steht, dass das Schloss eine offizielle 007-Location ist und im Film "Die Welt ist nicht genug" als Basis für den britischen Geheimdienst diente.

      Überhaupt haben es die Briten mit Filmplaketten. Hier wäre zum Beispiel eine im walisischen Fishguard:


      und von Bamburgh Castle im hohen Norden von England, kurz vor der schottischen Grenze: