Reisen durch Geisterstädte

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.
  • Was ist eigenlich mit Völklingen? Ist die auch schon zu den Geisterstädten zu zählen?
    Als ich letzten Herbst dort war, rund um das "schöne" alte Rathaus nur leerstehende Häuser, kaputte Fensterscheiben, zugenagelte Türen.


    Es war gruselig, und das in einer Stadt die ein Weltkulturerbe beherbert, die Völklinger Hütte.


    [image=841,'medium'][/image]

  • Als ich letzten Herbst dort war, rund um das "schöne" alte Rathaus nur leerstehende Häuser, kaputte Fensterscheiben, zugenagelte Türen.


    Es war gruselig, und das in einer Stadt die ein Weltkulturerbe beherbert, die Völklinger Hütte.

    Interessant. Das hätte ich nicht vermutet. Ich dachte eher, man würde auch das Umfeld ein wenig mehr pflegen. Das schaffen wir ja sogar hier im Ruhrgebiet (meistens).

  • Ja, Michael, ich war auch total überrascht als ich das sah. Rund um das alte Rathaus, das eigentlich schön restauriert war, standen ganze Straßenzüge leer, die Einkaufsläden waren sogar von den Internetshops bis hin zu den 1 EUR-Läden auch schon wieder aufgegeben worden, Bahnhofsgegend also. Ich habe davon leider keine Aufnahmen gemacht.

  • waren sogar von den Internetshops bis hin zu den 1 EUR-Läden auch schon wieder aufgegeben worden

    Na, das heißt wirklich schon einiges. Nachdem die Völklinger Hütte mal Sponsor für einen Gewinn im Adventskalender war, bekomme ich immer noch einmal im Jahr Post zu diversen Veranstaltungen auf dem Gelände. Das sieht alles immer sehr eindrucksvoll aus und manchmal habe ich dabei den Eindruck, die vermarkten das besser als wir hier die Zeche Zollverein oder den Landschaftspark Duisburg. Daher überrascht mich das.

  • Du, das Weltkulturerbe selbst, also die Hütte, ist spitze, nicht nur vermarktet. Und im Vergleich zum Landschaftspark Duisburg, den ich auch kenne, zumal wir in 1997 dort mal eine Großveranstaltung mit über 5.000 Teilnehmern über 5 Tage hatten, ist Völklingen dann wesentlich größer.
    Aber die Stadt selbst war einfach nur gruselig, und das lag bestimmt nicht nur am besch... Wetter.

  • Ja Michael die Hütte in Völklingen ist bedeutend größer. Hatte ich zunächst, als Ruri, auch nicht gedacht.
    Konnte mich jedoch davon überzeugen, auch wenn, im Gegensatz zu Duisburg, wir dafür Eintritt zahlen mussten.
    Ich bin derzeit dabei, diesen Bericht über meine dritte Traumschleifentour fertig zu stellen, bei der wir eben diese Hütte auch angesteuert sind. Geschlafen und somit gestanden haben direkt auf einem dortigen WoMo-Stellplatz, kostenlos, wenn man keinen Strom oder Wasser benötigt.
    Und die Aufnahme hier in der Galerie zeigt sie eben bei Nacht. Fand ich imposanter als derzeit den Landschaftspark in Duisburg. Wobei als wir 1997 unsere Großveranstaltung "Power im Park" dort hatten war die Lichtinszenierung noch recht neu und frisch, da sah es damals auch imposant aus. Davon habe ich auch noch etliche Aufnahmen, digitalisierte Dias. Werde sie beizeiten auch einmal hier einstellen, aber zunächst erst der Traumschleifenbericht auf meiner HP > Abenteuerreisen.


    Achso, einige Bilder von 1997 aus dem Landschaftspark sind auch hier zu finden > Power im Park 97

  • Was ist eigenlich mit Völklingen? Ist die auch schon zu den Geisterstädten zu zählen?

    Nein. VK ist zwar häßlich und bekannt dafür, als Geisterstadt würde ichs aber noch lange nicht zählen, schließlich leben (und arbeiten) da Leute. Das wäre quasi ne Beleidigung für diese.
    Als Saarländer ist mans aber auch gewöhnt, wie es da aussieht. Allerdings fährt man da tatsächlich nur wegen der Völklinger Hütte hin - und die ist genial!! Ich war schon mehrmals da und werde noch mehrmals hinfahren. Es gibt einfach so viel zu entdecken.
    Hier mal noch ein paar Zeitungsartikel zu VK:
    http://www.zeit.de/2017/04/saa…-weltkulturerbe-stahlwerk (das mit dem Lyoner und Maggi musste als Klischee natürlich eingebaut werden. Stimmen tuts jedenfalls, wie auch in den Kommentaren erkennbar, nicht)


    http://www.zeit.de/1995/04/Das_alte_Schaetzchen_wird_geadelt


    http://www.badische-zeitung.de…ng-stemmt--125661994.html (die Kaufhof-Ruine ist glaub inzw. abgerissen)
    http://www.badische-zeitung.de…nger-huette--5487244.html


    Sorry, dass ich diesen alten Thread reaktiviert habe. Bin beim stöbern der Blogberichte über den Geisterhaus-Bericht hier gelandet. Werde im Saarland-Thread auch noch was schreiben, schließlich besteht dieser schöne Flecken Erde nicht nur aus Lyoner ( <X ) , Maggi ( :rolleyes: ), der Nähe zu Frankreich ( :cursing: ) und Heinz Becker ( :D ).

  • Neulich habe ich eine "Geisterstadt" der ganz anderen Art besucht:


    Diese kleine Kirche auf einer Lichtung mitten im Deisenhofener Forst bei München ist alles, was vom ehemaligen Dorf Staucharting übrig ist. Die drei Bauernhöfe mussten Mitte des 19. Jahrhunderts dem neu eingerichteten Staatsforst weichen. Die Bewohner wurden umgesiedelt und ihre Höfe dem Erdboden gleich gemacht.
    Die Kirche wurde nur deshalb verschont, weil sie ein beliebtes Wallfahrtsziel für die Menschen in der Umgebung war - und heute noch ist. Die große Wiese bietet alles nötige, um bei den jährlichen Wallfahrten hoch zu Ross die Pferde zu versorgen, und natürlch auch um die menschlichen Pilger an Leib und Seele zu nähren.


    [map]47.982268, 11.619551[/map]

Jetzt mitreden!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!