Gradzahlen als Richtungsangabe

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.
  • So, nachdem ja nun die Lösung für das zehnte Türchen genannt wurde, kann ich ja endlich mal diesen Thread starten.


    Es gab hier einige Erklärungsversuche und Probleme auf dem Weg zur Lösung. Wir hatten Minsk in Form einer Koordinatenangabe als Ausgangspunkt. Von Minsk aus waren es x Meter in y Richtung. Die Richtung wurde als Gradangabe dargestellt.
    Ich habe bei der Erstellung des Rätsels die Gradangaben genutzt, die mir Google Earth zwischen Punkt A und Punkt B genannt hat. Doch wie kann man auf einer Papierkarte diese beiden Punkte mit der selben Gradzahl verbinden?


    Beispiel:
    Ibiza und Pjöngjang liegen beide ungefähr auf dem 39. Breitengrad. Wenn ich also in Ibiza starten möchte, brauche ich (theoretisch) nur nach Osten zu gehen und komme irgendwann in Nordkoreas Hauptstadt aus. Das wären dann 90°.
    Allerdings wird mir gesagt, dass ich von Ibiza aus in 40° Grad gehen müsste, um Pjöngjang nach 9.600 Kilometern zu erreichen. Dabei mache ich natürlich einen Bogen nach Norden, komme fast durch Warschau und wandere sogar nördlich von Moskau entlang:



    Logisch: Eine Wanderung entlang des 39. Breitengrades wäre länger, weil die Erdkrümmung zu berücksichtigen ist. Aber wie erkenne und berechne ich das denn auf einer Papierkarte?

  • Hallo Micha,


    wir scheinen nicht die einzigen zu sein, denen das nicht so ganz klar ist :dream:


    Ich möchte noch eine Frage dranhängen, denn das war beim Adventskalenderrätsel mein Hauptproblem:


    Weiß jemand, ob und wie man die erforderliche Gradzahl berechnen kann, wenn man eine Strecke in zwei Hälften teilt?
    (Und am besten auch noch, warum das so ist!)


    Als Beispiel:
    Im Rätsel ging es um die Entfernung von 17257,313 km in Richtung 60,26°. Ausgangspunkt hierfür war Accra, Ghana.
    Mein GPS akzeptiert als Entfernung nur max. vierstellige Zahlen, also habe ich die Entfernung halbiert, bin so aber mit den 60,26° an der falschen Stelle gelandet.
    Was für eine Gradzahl wäre hier richtig gewesen?


    Versteht das jemand?


    Viele Grüße Heike


  • Weiß jemand, ob und wie man die erforderliche Gradzahl berechnen kann, wenn man eine Strecke in zwei Hälften teilt?
    (Und am besten auch noch, warum das so ist!)


    Die nötigen Formeln und Erklärungen findet man auf der Wikipedia-Seite zu Großkreisen. Wie man auf der Grafik oben sieht, ändert sich der Kurswinkel auf so einem Großkreis ständig. Wenn man die Strecke nun aufteilen will, dann muss man - nach der Wikipedia-Formel - den Kurswinkel an Zwischenpunkt berechnen und dann mit diesem Winkel die Reise fortsetzen.


    Soweit mal in nächtlicher Kürze. Alle Klarheiten beseitigt?

Jetzt mitreden!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!