Anmeldegebühr auf Campingplatz

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.
  • Es gibt ja Campingplätze, die so ziemlich jeden Posten in ihrer Preisliste aufführen. Da wird dann schnell aus einer Parzelle für 7 Euro eine Übernachtung in Höhe von 30 Euro. Ich weiß noch, dass ich mich mal auf einer meiner ersten Radreisen geärgert habe, weil ich 50 Pfennig für Müllgebühren bezahlen sollte, obwohl ich überhaupt keinen Müll hinterlassen hatte.

    Jetzt habe ich bei einem Campingplatz die Information gelesen, dass die dortigen Übernachtungsgäste eine Anmeldegebühr von 3 Euro zu bezahlen hätten, wenn sie nur eine Nacht bleiben. Ich weiß ja nicht, kann ja jeder Platzbetreiber machen wie er will. Aber findet ihr, dass das gastfreundlich ist?

    Mich hat es auf jeden Fall stutzig gemacht, weil ich diesen Punkt bisher auf keiner Preisliste sah. Und ehrlich gesagt schreckt mich das ein wenig ab. Vermutlich ist das sogar so gewollt, aber ich denke mir, dass ich lieber einen Gast für eine Nacht aufnehme bevor ich eine freie Parzelle habe. Wie seht ihr das?

  • Vermutlich ist das sogar so gewollt, aber ich denke mir, dass ich lieber einen Gast für eine Nacht aufnehme bevor ich eine freie Parzelle habe. Wie seht ihr das?

    das denke ich auch und am ganzen Bodensee bekommt man schon für eine Nacht gar keinen Platz erst ab 3 Nächte :cursing: auch wenn dieser frei bleiben sollte, das haben wir schon erlebt, aber 3 Euro extra wenn man nur eine Nacht bleibt das finde ich unverschämt und ich würde nicht bleiben. Erlebt habe ich das noch nie.

  • Müllgebühren musste ich auch schon zahlen, aber noch nie eine Extra Gebühr wenn ich nur eine Nacht blieb.


    Was mich aber extrem geärgert hat: ein Stellplatz auf Rügen....Nähe Prora.....verlangte eine Extra Toilettengebühr (Automat) 50 Cent. Die Pinkelrinne für die Männer war gratis. .

  • Fällt das nicht unter Benachteiligung von Frauen?

    Wobei man jetzt beim Aufpreis für Toiletten zwischen Campingplatz und Stellplatz unterscheiden sollte. Bei einem Campingplatz muss Sanitär im Preis enthalten ist, sonst wäre es kein Campingplatz.

    Auf Stellplätzen spricht nichts dagegen, für Toiletten oder Duschen eine Extragebühr zu nehmen. Das sehe ich relativ oft. Allerdings darf der Aufpreis natürlich nicht nach Geschlecht getrennt sein. Entweder alle oder keiner.


    das denke ich auch und am ganzen Bodensee bekommt man schon für eine Nacht gar keinen Platz erst ab 3 Nächte :cursing:

    Richtig, diese Variante gibt es auch noch und da steht die Bodensee-Region nicht alleine da. Ich glaube, das gibt es in vielen Touristen-Hotspots. In Italien hatte ich mal Campingplätze gesehen, die sogar mindestens eine 7-Tage-Buchung erfordern.

  • das mit den "Sonderkosten" treibt immer weitere Blüten.

    Wir haben einen Campingplatz in Franken gefunden, der für eine Übernachtung 2020 im Wohnmobil mit 2 Personen einen "Pauschalpreis" von 55 Euro aufruft.

    für 2021 sind die Preise total unübersichtlich.

    Zu der Platzgebühr kommen noch 3,77 Euro für jeden Hund pro Nacht, noch 9 euro pro weiteren Erwachsenen und 1 Euro "Umweltgebühr" pro Erwachsener und Tag.

    Dazu sag ich nur: Unverschämt

    Wenn eine Gemeinde einen Kurbeitrag erhebt, kann der Platzbetreiber nichts dafür. Aber für das Bereitstellen von Ökostrom eine "Umweltgebühr" zu verlangen ist schon frech. Und es sind auch nur 5 KW frei, jedes weitere KW wird zusätzlich berechnet... wer dort hinfahren will, soll es tun...wir sicher nicht.


    Ergänzung: Für die Reservierung über Himmelfhrt nächstes Jahr sollten übrigens schon jetzt 25 Euro "Kaution" gezahlt werden...

    Gruß
    Helmut und Ilona
    .........................................................................................................................................
    Wenn du mal eine helfende Hand brauchst, beginne die Suche am Ende Deines eigenen Armes

    https://gonzi.hpage.com/

  • Habt ihr euch eigentlich jemals die Preislisten auf den Campingplätzen am Gardasee angeschaut? Das ist für mich immer der totale Horror, wenn ich die Preisangaben in meinem Buch aktualisieren muss. Hier mal zwei Beispiele:


    https://www.laquercia.it/de/preisliste/

    (bisschen zu den Stellplätzen runterscrollen)


    oder hier:

    https://www.campingspiaggiadoro.com/de/preise/preise

    Hier ist auch die Höhe des Preises mal ganz nett anzuschauen. In der Hauptreisezeit L kostet die Standardparzelle mit 6 Ampere Strom 46 Euro. Hinzu kommen noch die Preise für - sagen wir mal - zwei Erwachsene von 21 Euro. Ich meine, 67 Euro sind ja geradezu ein Schnäppchen, wenn man bedenkt, dass zur selben Zeit alleine die VIP Lago-Parzelle schon 115 Euro kostet.

  • Manche Preislisten sind absolut unverschämt in der Hauptsaison bis 100 Euro und darüber nicht unüblich und die Plätze sind dann voll bis zum geht nicht mehr wegen den Schulferien was ja normal ist :( ...... gerade in Tenero am Lago Maggiore mit 5 Campingplätzen, und dann wird man noch stark eingeschränkt von einem Platzwart wenn die Wäsche nicht richtig hängt (richtig gelesen ) und einiges mehr|| nicht gerade Familienfreundlich, das brauche ich nicht.

    Darum fahren wir oft in der Nebensaison oder bis ganz dran wie in Frankreich, da ist die Nebensaison bis Ende 1. Juliwoche oder irgend etwas ähnliches oder auch Stellplätze die immer den gleichen Preis haben. damit sind wir immer ganz gut gefahren und sollte etwas ein wenig mehr kosten ist es auch nicht so schlimm, aber für Wucherpreise bin ich nicht zu haben. Wir bringen doch fast die ganze Infrastruktur mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen mit.


    Am Gardasee kann man alles erleben, aber wir hatten es bis jetzt immer gut . Auch wenn wir so Ende Hauptsaison kommen haben wir bis jetzt 58.- Euro für 2 Personen inklusive bezahlt und ab 1 September gelten dann wieder diverse Campingcards was gut akzeptiert wird das sind dann 21 Euro plus Kurtaxe . Einmal wollten sie uns den Anhänger extra verrechnen und da haben wir energisch ein Veto eingelegt und seit dem war das bis jetzt nie mehr ein Thema am Gardasee. Er steht ja eh auf unserer Parzelle.


    Es gibt auch Plätze die keine Campingcards akzeptieren, vor allem Stadtcampings fast nie und uns ein Platz uns sehr gut gefällt wie in Klagenfurt der sehr Zentral liegt, dann bleiben wir natürlich auch und der hat pro Nacht alles inklusive plus grosser XXLPlatz 33.- Euro gekostet hat aber einige Vergünstigungen die sich absolut lohnen um zu bleiben.

Jetzt mitreden!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!