Bilder von Starlink

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.
  • Kennt ihr Starlink?

    Das umstrittene Projekt von Tesla-Chef Elon Musk besteht aus Satelliten, mit denen weltweit Internet angeboten werden soll. Aktuell sind hierfür über 400 Satelliten ausgesetzt worden. Da diese wie in einer Perlenschnur die Erde umrunden, sind sie sehr gut sichtbar. Später sollen es mehrere tausend Satelliten sein. Daher ist das Programm auch umstritten (möglicher Weltraumschrott durch Kollisionsgefahr, Sichtbehinderungen für Astronomen).


    Auf der Seite http://www.findstarlink.com kann man der Vorhersage entnehmen, wann man diese "Perlenschnüre" zu Gesicht bekommt. Aktuell sieht man auf der Seite drei "Perlenschnüre".


    Vorgestern habe ich sie zum ersten Mal gesehen und gestern Abend zum ersten Mal fotografiert:


    Faszinierend fand ich die Tatsache, dass diese Reihe im Moment der Aufnahme über Zentralfrankreich entlang flog. Mein Aufnahmeort war natürlich Essen. Die Flughöhe beträgt 550 Kilometer Höhe. Nur mal gesponnen: Würde sich in Frankreich ein 550 Kilometer hoher Berg befinden, so könnte ich also das Gipfelkreuz sehen. Bei der Beobachtung am Tag zuvor verblassten die Lichtpunkte, als sie gerade über Venedig flogen.


    Ebenfalls faszinierend (zumindest für mich): Die Satelliten benötigen rund 1,5 Stunden für eine Erdumrundung. Das hat sich ja seit Sputnik 1 nicht geändert. Das bedeutet, wenn die Dinger über New York sind, erhebe ich mich gemütlich von der Couch, trinke nochmal einen Schluck Wasser, mache das Licht aus, greife mir die Kamera, gehe zum Fenster, ziehe die Jalousie hoch, öffne das Fenster, hol einmal tief Luft, sehe auf dem Telefon, dass sie nun über Irland sind und nur wenig später sind sie schon zu sehen. Wenn ich dann alles wieder weggepackt habe, sind die Satelliten schon über Kasachstan.


    Übrigens: Im Bild fliegen sie von rechts nach links.

  • Danke für den Hinweis! Hab direkt geguckt, wann es hier soweit ist und werde morgen trotz poor visibility mein Glück versuchen und auf jeden Fall übermorgen nochmal, wenn die Sicht gut sein soll - bin gespannt. Hauptsache, ich vertu mich bei der Zeitumrechnung nicht... :D


    Bei aller Kritik - ich finde das ein total spannendes, faszinierendes Projekt und es mit bloßem Auge sehen zu können, flasht mich sehr.


    Verrätst Du ausnahmsweise Deine Kameraeinstellungen/Objektiv? Danke!

    Blog: ombidombi.de


    Do not go gentle into that good night.

    Rage, rage against the dying of the light.

    (Dylan Thomas)

  • Verrätst Du ausnahmsweise Deine Kameraeinstellungen/Objektiv? Danke!

    Das war ein Schnappschuss aus der Hand mit leichter Aufregung. Hatte nämlich vergessen, Automatik und den Autofokus auszuschalten und in der Hektik den Schalter nicht ertasten können (das kommt davon, wenn man zum monatelangen Zuhause-Hocken verdammt wird). Zum Glück hatte die Kamera trotzdem fokussieren können. Herausgekommen ist dann in der Eile f/4 bei ISO 51200 und einer Belichtungszeit von 1/5 Sekunde.

  • dito, waren bei mir jedoch weniger und hab sie zufällig gesehen und fragte mich natürlich was das denn sein könnte. Für Flugzeuge waren sie zu langsam und zu lautlos, als Sternbild kannte ich diese Konstellation nicht, vor allem die Helligkeit war zu stark, Bei mir waren's auch nur 5 oder 6, gefolgt von 2 Nachzüglern. Hab's dann aber im Internet recherchiert ... und in der FRankfurter folgenden Bericht gefunden:



    https://l.facebook.com/l.php?u…n5UlfLf662Ol6xsMNSfX9NQBF

  • Vielen Danke, Michael!


    Heute morgen hat es mit Starlink 6,7 nicht geklappt. Kann an an schlechter Sicht - oder falscher Zeit gelegen haben:


    Die Webseite findstarlink.com wurde um folgenden Hinweis ergänzt:

    Zitat

    Many reports of failed sightings were received for Starlink this week. I'm very sorry it didn't work out. After investigating (and with Dr. Marco Langbroek's guidance), it seems to have been caused by not taking into account the shape and possible orientation of the Starlink satellites. The software has been fixed, and I hope that solves most of the problems, but there are still no guarantees you'll see Starlink. I've been wrong before and I'll continue monitoring this. I apologize for the inconvenience, and understand how annoying it must be to try several times and not see anything!

    In den nächsten 5 Tagen keine gute Sicht mehr in Sicht. ;) Aber meine Jungs sind jetzt auch angefixt, wir halten weiter Ausschau.


    Und was die Zeit angeht - für Essen steht oben: Zeit in CEST, für Peking steht: Zeit in CST. Auf der erklärenden Seite steht nun, alle Zeiten in lokaler Zeit, keine Umrechnung nötig. Von daher: heute Abend nächste Chance mit poor visibility - wir sind gespannt.

    Blog: ombidombi.de


    Do not go gentle into that good night.

    Rage, rage against the dying of the light.

    (Dylan Thomas)

  • Dann drücke ich mal die Daumen (und erwarte anschließend eine fotografische Dokumentation des Erfolgserlebnisses ;)).


    Auf die Zeitzone hatte ich beim ersten Mal gar nicht geachtet. Und danach sowieso nicht mehr, weil die Zeit gepasst hatte.


    Das Bild oben habe ich übrigens bei "Poor visibility" gemacht. Am Tag zuvor hatte ich gute Sicht und die Satellitenreihe war ein Stück weiter höher, weil die Flugbahn näher lag (grob von Abbeville über Freiburg nach Venedig).

    Die Flugbahn auf dem Foto war ungefähr Guernsey, Lyon und dann Italien komplett von Nord nach Süd.


    Was mich erstaunt, sind zwei Nicht-Sichtungen in Richtung Norden. Denn dort lag die Flugbahn über Aurich und ich hätte angenommen, dass ich dann die Satelliten viel weiter über mir sehen müsste. Da habe ich aber mehr Bäume und Häuser. Möglich, dass es deswegen untergegangen ist.

    Auf jeden Fall finde ich die LiveMap sehr wichtig, damit ich eine ungefähre Vorstellung davon habe, in welche Richtung ich blicken muss.

  • Ich hab mir extra die App runtergeladen für die Live-Verfolgung, leider war es heute Abend leicht bewölkt plus Smog, dazu war Blickrichtung heute Abend in nordwestlicher Richtung, da stehen leider zu viele Hochhäuser im Weg, so, dass wir alles bis ca. 30° vermutlich nicht oder nur ganz kurz sehen könne. Nordosten wäre perfekt, kommt hoffentlich noch.


    Immerhin haben wir auf der App die Flugbahn verfolgt, und gestaunt, wie wahnsinnig schnell das geht. Um ca. 20:35 ist Starlink 6,7 über Peking gewesen bzw. leicht nördlich davon, jetzt gerade, keine 30 Minuten später, an Neukaledonien vorbeigesaust... Meine Jungs sind jetzt endgültig angefixt und werden mit die Augen offen halten. :)

    Blog: ombidombi.de


    Do not go gentle into that good night.

    Rage, rage against the dying of the light.

    (Dylan Thomas)

  • App? :huh: Okay, soweit hatte ich auch nicht geguckt. Kriege ich eigentlich irgendwas mit? Zeitzone - egal. App - egal. Hauptsache am Fenster hängen, rausgucken und offensichtlich Glück haben :D


    Werde nachher auch nochmal schauen. Es gibt je eine good visibility und eine poor visibility. Mal schauen, wo die entlang sausen. Ich hoffe, südlich von mir. Da habe ich besseren Ausblick. Wenn's klappt, gibt es morgen noch ein Foto.

  • Hallo zusammen,

    Wir konnten die Satellitenkette am letzten Freitag sehr gut sehen, trotz leichter Schleierwolken.

    Am Samstag war beste Sicht, aber keine Satelliten :(
    da das Wetter jetzt auch schlechter werden soll, wird es wohl schwieriger werden. Aber faszinierend war das Ganze schon. Unsere Tochter meinte, wie der Hogwarts Express aus Harry Potter :)

    Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.


    :rucksack::zelt1::wagen::hi:

  • Was die unterschiedliche Sichtbarkeit betrifft, könnte es nicht sein, dass auch die Stellung der Satelliten zur Sonne wichtig ist? Vllt. reflektieren sie nicht in alle Richtungen gut?

    LG

    Volker

    Volker und Corinna, im Dethleffs Trend A 6977

  • Ja, das ist wohl so.


    A possible fix for many of the failed sightings has been made to the software, thanks to the guidance of Dr. Marco Langbroek (a world-famous satellite tracker, who was the first to photograph and popularize Starlink watching in May 2019), who had identified a possible reason for this unpredictability. I had previously assumed (like all popular satellite tracking sites) the satellite as a point that reflects sunlight. That's obviously not true, and after taking his suggestion, the results were very different. They now take into account the specific shape of Starlink and its current most-likely orientation (i.e. aerodynamic/low-drag). Most of the failed sightings were explained due to this mistake.

    So sieht das für uns heute aus, unter good visibilty einsortiert:


    Zitat

    8:39 pm, 27 Apr 2020

    Starlink-6,7 NEW, BRIGHT (3.7) for 4 mins

    Look from NORTHWEST to WEST (details)

    Elevation (from horizon): start: 10°, max: 37°, end: 37°

    Leider in der zugebauten Blickrichtung. Ich muss noch mal rausfinden, wo ich hinfahren könnte um gut zu gucken, Fernsehturm und viele Dachterrassen sind derzeit aus bekannten Gründen ja leider geschlossen. Oder auf Richtung Norden-Nordosten warten. :) Heute ist leider der Smog noch dichter als gestern und es ist bewölkt. Ist ja aber nur eine Frage der Zeit, denke ich, irgendwann klappt es schon.


    edit: Wieder nix. Fortsetzung folgt. ;)

    Blog: ombidombi.de


    Do not go gentle into that good night.

    Rage, rage against the dying of the light.

    (Dylan Thomas)

    Einmal editiert, zuletzt von Lin ()

  • Hat nix mit Starlink zu tun, aber für Hobbyastronomen sicher spannend. Heute um 22.23 Uhr überfliegt die ISS Deutschland. 10 Minuten später startet in Cape Canaveral die Dragon, die weitere 20 Minuten später dann auch über Deutschland sichtbar sein soll. Hier der Tweet dazu:


  • Ich hab mir hier auch schon den Wecker gestellt für den Launch. Hier ist das morgens um halb fünf. Vor ein paar Tagen hatte ich mir wegen der "Weltraumteslas" auch den Wecker gestellt (gute Sicht, richtige Himmelsrichtung...) - und hab den Wecker nur ausgeknipst und sofort weiterschlafen... Also immer noch kein Starlink-Glück gehabt, aktuell sind die Überflugzeiten hier auch immer Mitten in der Nacht... :(

    Blog: ombidombi.de


    Do not go gentle into that good night.

    Rage, rage against the dying of the light.

    (Dylan Thomas)

  • Grrrr.... 8o


    Dank des schlechten Wetters und der Verschiebung darf ich am Wochenende gleich nochmal den Wecker auf mitten in der Nacht stellen... "Ja, guck Dir doch später das Video an." Nein, das ist nicht das Gleiche!


    Glückwunsch zur ISS-Premiere!

    Blog: ombidombi.de


    Do not go gentle into that good night.

    Rage, rage against the dying of the light.

    (Dylan Thomas)

Jetzt mitreden!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!