Adventskalenderrätsel 2019

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.
  • Es geht um einen Songtext. Ich behaupte, das Lied hat jeder schon einmal gehört. Den Text muss man natürlich nicht zwangsläufig kennen. Aber wenn wir die drei "internationalen" Begriffe aus dem Rätsel (Highway, Mercedes, Spirit) googeln, dann finden wir relativ schnell den Songtext und der Rest erklärt sich dann von selbst.
    Wir reden vom Lied "Hotel California".

  • Klar, ich habe die Flagge verändert, damit die Bildersuche hier nicht zu schnell die Lösung verrät. Aber die Flagge ist natürlich trotzdem zu erkennen. Und für solche Fälle gibt es einen sehr schönen und hilfreichen Flaggenfinder im Netz (zu finden unter "Flaggen erkennen"): https://www.flaggenlexikon.de/flaggenfinder/
    Hier einfach auf Start klicken und die entsprechenden Auswahlen treffen. Dann wird einem die gesuchte Flagge angezeigt und zwar die von Abchasien.

  • Wir haben Koordinaten. Die wollen bei Googlemaps eingegeben werden (gibt man sie bei Google ein, kommt man zwar auch zu Maps, aber mittlerweile auch zu diesem Thread hier ;-) )


    Mit den Koordinaten sind wir irgendwo vor der Küste von Malaysia. Das war dann jetzt eine Fleißarbeit, um im Wiki-Artikel vom 10. Dezember nachzulesen, was dort mal passiert sein könnte. Es war das Jahr 1941, als dort die Force Z angegriffen wurde. Und das war für heute die Lösung.

  • Das war unbeabsichtigt gemein von mir. Die Karte zeigt Kenia. Und Kenia erlangte am 12. Dezember seine Unabhängigkeit. Das war aber nicht gesucht, denn der Pfeil hat natürlich eine Bedeutung. Herauszufinden war dies mal wieder im Datumsartikel (12. Dezember) und der Browsersuche nach "Kenia". Dann findet man die Geschichte zum Satelliten Uhuru, der vor der Küste von Kenia von der dortigen San Marco-Plattform ins All geschossen wurde.

  • Was für ein Rätsel...
    Ich habe versucht, mehrere Lösungswege einzubinden. Da wäre zum einen der genannte Fluss Gumpe. Mit dem alleine erreicht man nicht so viel, aber sollte man im Hinterkopf haben.
    Außerdem war die gesuchte Person schon einmal Teil eines Adventskalenderrätsels. Damals, im Jahr 2015, habe ich auch 24 Fragen zum jeweiligen Datum gestellt. Bei der Lösung wird sein Name an seinem Geburtsdatum genannt.


    Na ja, und dann war da noch die Kombinationsaufgabe. Wir haben also 50 US-Bundesstaaten. Davon können wir die genannten Bundesstaaten abziehen und es bleiben im ersten Durchgang folgende Bundesstaaten:


    Alabama
    Arkansas
    California (Hinweis auf englische Schreibweise)
    Florida
    Georgia
    Hawaii
    Illinois
    Indiana
    Iowa
    Louisiana
    Maine
    Michigan
    Minnesota
    Missouri
    Nebraska
    Ohio
    Tennessee
    Utah
    Vermont
    Washington
    West Virginia
    Wisconsin


    Da waren es nur noch 22. Von denen brauchen wir also jeweils vier Buchstaben. Lassen wir also erstmal auch noch die weg, die sowieso nur vier Buchstaben haben bzw. einen Doppelnamen haben. Dann fallen vier weitere weg und es bleiben diese 18:


    Alabama
    Arkansas
    California (Hinweis auf englische Schreibweise)
    Florida
    Georgia
    Hawaii
    Illinois
    Indiana
    Louisiana
    Maine
    Michigan
    Minnesota
    Missouri
    Nebraska
    Tennessee
    Vermont
    Washington
    Wisconsin


    Daraus soll jetzt also etwas entstehen, was halbwegs aussprechbar ist und nach einem neuen Land klingt.
    Da wäre aber noch ein Hinweis und zwar der nach dem Anfangsbuchstaben der jeweiligen Hauptstadt.


    Das sieht dann so aus:


    Alabama - M
    Arkansas - L
    California (Hinweis auf englische Schreibweise) - S
    Florida - T
    Georgia - A
    Hawaii - H
    Illinois - S
    Indiana - I
    Louisiana - B
    Maine - A
    Michigan - L
    Minnesota - S
    Missouri - J
    Nebraska - L
    Tennessee - N
    Vermont - M
    Washington - O
    Wisconsin - M


    Zwei dieser Bundesstaaten müssen also bei ihrer Hauptstadt den selben Anfangsbuchstaben haben, womit wir wieder einige streichen können, deren Hauptstadtanfangsbuchstabe nur einmal vorkommt. Es bleiben:


    Alabama - M
    Arkansas - L
    California (Hinweis auf englische Schreibweise) - S
    Georgia - A
    Illinois - S
    Maine - A
    Michigan - L
    Minnesota - S
    Nebraska - L
    Vermont - M
    Wisconsin - M


    Das Feld lichtet sich und es können sich Paarungen aus folgenden Bundesstaaten ergeben:


    Alabama | Vermont | Wisconsin (Buchstabe M)
    Arkansas | Michigan | Nebraska (Buchstabe L)
    California | Illinois | Minnesota (Buchstabe S)
    Georgia | Maine (Buchstabe A)


    Georgia und Maine können wir wieder ausschließen, weil Geor-aine oder Main-rgia keinen brauchbaren Namen ergeben.


    Auch mit den vier Anfangs- oder Endbuchstaben von Wisconsin lässt sich nichts gutes kreieren. Erstmal weg damit.


    Bleiben also:


    Alab-mont
    Verm-bama
    Arka-igan (eher zweifelhaft)
    Arka-aska (hm, na ja)
    Mich-aska
    Nebr-igan
    Cali-nois
    Cali-sota
    Illi-rnia
    Illi-sota
    Minn-nois (drei n hintereinander, also auch ausschließen)
    Minn-rnia (spricht sich ganz ganz schlecht, weg damit)


    Für mich bliebe in der engeren Auswahl:


    Alab-mont
    Verm-bama
    Mich-aska
    Nebr-igan
    Cali-nois
    Cali-sota
    Illi-rnia
    Illi-sota


    Aber jetzt kommt ja noch der Hinweis auf die englische Sprache. Und der ist eigentlich nur bei einem der Bundesstaaten wichtig - bei Kalifornien bzw. California.
    Damit hätten wir nur noch zwei mutmaßliche Landesnamen, die sich zudem auch noch ganz nett anhören und aussprechen lassen. Und wenn man Calisota bei Google eingibt, dann kommt man ganz automatisch zu Entenhausen.


    Durch Entenhausen fließt die Gumpe. Wir sind also auf dem richtigen Weg. Entenhausen bzw. der Name Calisota wurde von einem Herrn Carl Barks geschaffen, der wiederum ein sehr kreativer und fähiger Mitarbeiter von Walt Disney war. Und Walt Disney hatten wir weiter oben schon im Link zum 2015-Adventskalenderrätsel. Am 5. Dezember geboren, am 15. Dezember gestorben. Das war die Lösung.

  • Okay, hier musste man ein wenig knobeln. Zu sehen ist kein Land, sondern eine Insel. Kann man ganz gut daran erkennen, dass sich unten links eine Staatsgrenze befindet. Wenn man es sich jetzt ganz leicht machen möchte, nimmt man den altbewährten Artikel zum 18. Dezember und benutzt man in der Browsersuche den Begriff "Insel". Es erscheint der Hinweis auf den Bau des Damms zwischen dänischem Festland und der Insel Rømø.

  • Ich hoffe, es war offensichtlich, dass es um den Film "2012" geht. Dieser wurde geschaffen von Roland Emmerich.


    Und jetzt muss ich zugeben: Ich hatte die Antwort "Moon 44" erwartet. Aber ich wurde mehrfach eines Besseren belehrt. Der aktuell letzte Film von Roland Emmerich, der in Deutschland gedreht wurde, war "Anonymous". Zufälligerweise passt auch hier der Hinweis, dass der gesuchte Film "doch eher erfolglos" war. Insofern muss ich selber meinen Antwortzettel korrigieren und kann "Moon 44" nicht gelten lassen. Hätte ich auch falsch gehabt.

  • Die Frage, die vermutlich nur durch Raten und Schätzen zu lösen war.


    Die Bilder 5 und 8 konnte man erkennen, wenn man es schon mal gesehen hat. Dürfte aber auch mit der Bildersuche machbar sein. Ich habe es jetzt nicht geprüft, aber möglicherweise sind auch noch andere Bilder mit der Bildersuche machbar. Manche der Bilder stehen ja auch so bei mir auf der Seite. So zum Beispiel Bild 18, wo ganz links das weiße der Mont Blanc ist. Bild 11 aus Island habe ich möglicherweise auch hier im Forum gezeigt. Vielleicht konnte man Bild 1 auch noch nach China verorten. Man sieht dort drei Türme der Chinesischen Mauer.


    Wie auch immer. Es war definitiv Raten angesagt, weshalb ich natürlich nicht alle 19 richtigen Bilder erwartet habe. Ich mache es kurz. Die Lösung lautet:


    1. China
    2. Bulgarien (Rilagebirge)
    3. Norwegen
    4. Italien (Grödner Joch)
    5. Liechtenstein
    6. Großbritannien (Stac Pollaidh in Schottland)
    7. Slowenien (Triglavgebirge)
    8. Österreich (Großglockner mit Pasterze)
    9. Deutschland (Deutsche Alpenstraße. Zu sehen ist Bad Oberdorf bei Bad Hindelang mit der Heubatspitze und der Rotspitze)
    10. Schweiz (vom Jungfraujoch aus betrachtet)
    11. Island (Snæfellsjökull)
    12. USA (Rocky Mountain Nationalpark)
    13. Irland
    14. Mazedonien
    15. Argentinien mit Blick auf Chile
    16. Spanien (Nationalpark Los Picos de Europa)
    17. Mongolei
    18. Frankreich (Col du Galibier)
    19. Kanada (Columbia-Eisfeld im Jasper Nationalpark)

  • Hier musste man dieses Mal die Kalender-Artikel bei Wikipedia von hinten herum angehen. Ein wichtiger Hinweis war der Präsidentenname. Der Vorname von Ulysses S. Grant erinnert natürlich stark an das Werk Ulysses von James Joyce.
    Präsident Grant regierte von 1869 bis 1877. Damit konnte man schon mal zeitlich etwas einschränken und sich in den jeweiligen Jahres-Artikeln ein wenig umschauen, was in den Dezembermonaten jeweils los war. Und schon findet man im Artikel von 1871 den Hinweis darauf, dass am 23. Dezember in Japan die sogenannte Iwakura-Mission nach Nordamerika und Europa los zog. Und der Rest wird dann dort erklärt: https://de.wikipedia.org/wiki/Iwakura-Mission

  • Ich sehe gerade, dass ich bei den Auflösungen nicht geschrieben habe, zu welcher Frage der jeweilige Beitrag gehört. Aber ich denke, das ist trotzdem erkennbar.


    Die gute Nachricht mit der sich meine Hoffnungen wieder einmal erfüllt haben: Jedes Rätsel wurde gelöst.


    Allerdings hat es niemand geschafft, alle Rätsel zu lösen. Es gibt jedoch zwei Teilnehmer, die 23 der 24 Lösungen richtig beantwortet haben.


    Damit geht zunächst ein herzlicher Glückwunsch an @Lin und @AlexM


    Interessanterweise haben beide die Lösung für Rätsel 22 (die Gebirgsbilder) erst kurz nach Weihnachten eingereicht. Beide lagen mit allen Bildern komplett richtig und beide schrieben mir, sie hätten sich längere Zeit auf meiner Webseite getummelt, um das Rätsel zu lösen. Für mich sah das im Nachhinein ein wenig so aus, als hätten sie sich ein Fernduell geliefert, denn beide hatten die richtige Antwort mit nur wenigen Stunden Abstand eingereicht. Das Rennen machte hierbei Alex, weshalb ich ihm dann einfach das Buch für den ersten Preis und Lin das Buch für den zweiten Preis zusenden würde. Ich hoffe, das ist okay für euch? Wenn ihr lieber tauschen wollt, weil es thematisch besser passen würde, dann sagt Bescheid. Ich schicke es ohnehin erst nächste Woche raus. ( @AlexM: Deine Adresse vom letzten Jahr stimmt noch?)


    Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen für eure tolle Teilnahme und weiß, was ihr alle geleistet habt.
    Es war nicht ganz einfach und trotzdem hoffe ich, dass wir uns in elf Monaten wieder zum Rätseln an selber Stelle treffen werden ;-)

Jetzt mitreden!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!