Adventskalenderrätsel 2019

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.
  • 19. Dezember


    2 Stunden und 22 Minuten. So lange dauerte die Fahrt damals. Heute legt man die Strecke in 1 Stunde und 47 Minuten zurück. Na, das ist doch ein überragender Fortschritt, der da in beinahe einem Jahrhundert zusammengekommen ist. Allerdings muss man sagen, dass diese 2:22 Fahrzeit damals Rekord waren. Einige Jahrzehnte zuvor brauchte man noch neun Stunden. Was geschah heute vor x Jahren?

  • 20. Dezember


    Ich habe jetzt einige Zeit nach einem Ereignis am 20. Dezember gesucht, das man im diesjährigen Rätsel verarbeiten könnte. Fand nix. Daher dachte ich mir, wir nehmen heute die Ziffern des Datums und machen wieder eine Jahreszahl daraus. Ich fand das nämlich ganz passend, weil es sich gleichzeitig um einen berühmten Filmtitel handelt. Ein Film, in dem man um die ganze Welt reist. Da ist die Rede von Guatemala, Las Vegas, Los Angeles, Hawaii, der Himalaya, die San Andreas-Verwerfung darf auch nicht fehlen und die Rettung wartet schließlich in China.
    Für mich ist dieser Film auch endlich mal wieder die Chance ein Bild zum Rätsel beizufügen:



    Hier spielt der Film nämlich auch, im Yellowstone Nationalpark und sogar mit einem Wohnmobil. Allerdings hat das Bild absolut nichts mit dem Rätsel zu tun. Ich wollte es einfach nur zeigen, weil ich es habe ;-) Die Drakensberge von Lesotho haben im Film übrigens auch noch eine Bedeutung. Davon habe ich aber kein Foto.


    Am Ende des Films ist übrigens alles kaputt. Dafür ist der Regisseur bekannt. Bekannt ist er auch dafür, dass er nicht aus Amerika stammt. Weniger bekannt sind die Filme, die er in seinem Heimatland drehte. Wo drehte er zum letzten Mal in seinem Heimatland und wo spielte der doch eher erfolglose Film?

  • 21. Dezember


    Hm, auch heute verirren wir uns kurz in der Filmwelt. Aber nur als Einstieg. Wenn ich das richtig sehe, gibt es von unserem heute gesuchten Protagonisten mittlerweile fünf Filme. Der neueste lief in den amerikanischen Kinos an einem 21. Dezember an. In Europa war er schon früher zu sehen. Ich kenne keinen dieser fünf Filme.


    Aber ich kenne den Filmhelden und habe als Kind gerne seine Geschichten gelesen. Mittlerweile habe ich mir die ersten drei Bände auch wieder gekauft und mir vorgenommen, die Sammlung komplett zu machen. Sind nicht so viele. Ich weiß nicht, ob die Geschichten um ihn und seinen treuen Begleiter mich auch dazu bewogen haben, gerne durch die Weltgeschichte zu reisen. Vielleicht. Apropos Weltgeschichte: Vermutlich sind einige seiner Geschichten heute nicht mehr zeitgemäß oder sogar politisch nicht korrekt. Das weiß ich nicht, kann ich euch aber sagen, wenn ich alle Bände wieder zusammen habe. Auf jeden Fall weiß ich, dass er sich in zahlreichen Ländern aufgehalten hat: Tibet, Amerika, Sowjetunion, Australien, Ägypten und Belgien - vor allen Dingen in Belgien.

  • 22. Dezember


    Am 22. Dezember 1857 wurde der erste Bergsteigerverband der Welt gegründet. Und zwar - man höre und staune - in einer Stadt, in der man Alpinismus nicht gerade erwarten würde: London. Alles über den Alpine Club kann man hier nachlesen.


    Tja, das wäre die Antwort auf meine Frage gewesen, was denn heute vor x Jahren passiert ist und mit dem Thema Bergsteigen zu tun hat. Aber weil ich jetzt schon alles verraten habe und es euch nicht so leicht machen wollte, kommt jetzt die vielleicht schwierigste Aufgabe im diesjährigen Adventskalenderrätsel. Außerdem ist sie umfangreich. Da ich hier nur zehn Bilder pro Beitrag posten kann, wird es gleich im Anschluss noch einen weiteren Beitrag mit neun weiteren Bildern geben.


    Ihr müsst den insgesamt 19 Bildern jeweils ein Land zuordnen, denn jedes dieser Bilder ist in einem anderen Land entstanden. Hier ist zunächst die Liste mit den Ländern in alphabetischer Reihenfolge:


    Argentinien (Achtung, die Berge auf dem Bild stehen in Chile)
    Bulgarien
    China
    Deutschland
    Frankreich
    Irland
    Island
    Italien
    Großbritannien
    Kanada
    Liechtenstein
    Mazedonien
    Mongolei
    Norwegen
    Österreich
    Schweiz
    Slowenien
    Spanien
    USA


    Und weil wir heute den vierten Advent haben, will ich mal nicht so sein: Es reichen 15 richtige Zuordnungen, um das Rätsel zu lösen.


    Hier nun die ersten zehn Bilder:


    1.


    2.


    3.


    4.


    5.


    6.


    7.


    8.


    9.


    10.

  • 23. Dezember


    Vielleicht mal eine ganz interessante Geschichte, die mir bei der Recherche für mögliche Rätsel über den Weg gelaufen ist: Wir hier in Europa gehen ja immer ein wenig von unserer Sichtweise aus, dass wir andere Ecken des Planeten und andere Kulturen entdecken wollen. Aber das funktioniert natürlich auch andersherum. Ich bin über eine Reise gestolpert, von der ich vorher noch nie etwas gehört hatte. Diese Reise begann am 23. Dezember und zwar in Asien. Die Reisegruppe bestand aus einer umfangreichen Delegation mit Personen, die ziemlich hohe Ämter bekleideten.
    Der Grund dieser Reise (nicht vergessen, ich beziehe mich bei so etwas der Einfachheit halber auf die Wiki-Angaben) waren unter anderem Vertragsverhandlungen; die Möglichkeit, sich als Staat im Ausland vorzustellen und auch das Kennenlernen westlicher Kulturen/Arbeitsweisen.
    Man stach in See und besuchte als erste Stadt San Francisco, von wo aus man mit dem Zug nach Washington D.C. weiter fuhr. Dort regierte zu der Zeit ein Präsident, dessen Vorname an das Werk eines irischen Schriftstellers erinnert.
    Zwar nicht nach Irland, aber nach England, führte die Reise der Delegation dann wieder per Schiff. Dort hielten sich die Reisenden rund vier Monate auf, bevor sie das europäische Festland besuchten. Und siehe da, die hohen Herrschaften machten sogar in meiner Heimatstadt Station. Eindrücke bekam man aber auch von Russland, Dänemark, Schweden, der Schweiz und von einer Weltausstellung, die auf europäischen Boden ausgerichtet wurde. Über Ägypten und Jemen reiste man nach Südostasien und anschließend in die Heimat zurück.


    Ihr Heimatland erreichten die Personen nach fast 21 Monaten wieder. Wie heißt es bzw. in welchem Jahr startete die Reise?

  • 24. Dezember


    Nach den teilweise schweren Fragen gibt es heute zum Abschluss des Adventskalenders etwas ganz einfaches. Und zwar wünsche ich euch einfach nur


    Frohe Weihnachten | Весела Коледа | God Jul | Häid Jõule | Wesołych Świąt | Nollaig Shona | Boldog karácsonyt | Feliz Natal | Feliz Navidad | Sretan Božić | Milied it-Tajjeb | Hyvää Joulua | Καλά Χριστούγεννα | Buon Natale | Vrolijk Kerstfeest | Crăciun Fericit | Vesel Božič | Veselé Vánoce | Linksmų Kalėdų |
    Joyeux Noël | God Jul | Priecīgus Ziemassvētkus | Veselé Vianoce


    Welche der EU-Amtssprachen fehlt?


    Und mangels richtigen Weihnachtsbildern (ich habe tatsächlich keine) gibt es heute ein Art Ersatz-Bild von der Reise, die mich in diesem Jahr am meisten beeindruckt hat:



    Ich wünsche euch ein frohes Weihnachtsfest mit allem, was dazu gehört.


    (Die Übersetzungen sind eventuell nicht ganz sauber. Habe mich am Google Übersetzer bedient und auf den üblichen Seiten nachgelesen)

  • Hallo Michael.
    Jetzt stehen wir gerade auf eurem wunderschönen Stellplatz in Nordkirchen.
    Wir genießen die Zeit hier und haben uns ein bisschen umgesehen. Sehr schön eingerichtet, sehr schön hergerichtet.


    Ich hoffe, das bringt ein paar Extra-Punkte beim Adventsrätsel. :D

    Gruß
    Michael

    Nimm nur Erinnerungen mit, hinterlasse nichts außer Fußspuren. << Chief Seattle >>

  • So, liebevoll eingerichteter Stellplatz in Nordkirchen.
    Ich habe dich in meiner Navigation als Favorit gespeichert. Das erlebt nicht jeder Ort. Sondern nur die Orte, zu denen ich gerne zurückkomme.
    Vielen Dank
    auf Wiedersehen
    bis bald

    Gruß
    Michael

    Nimm nur Erinnerungen mit, hinterlasse nichts außer Fußspuren. << Chief Seattle >>

  • Bis ich in Nordkirchen vorbeikomme, wird es wohl noch etwas dauern - ganz vielleicht im nächsten Sommer, falls ich die Verwandtschaft im Münsterland heimsuche...


    Ich will aber Danke sagen für das großartige Rätsel, das hat mir jeden Tag viel Freude gemacht, sogar, wenn es mal extrem kniffelig war! :)

    Blog: ombidombi.de


    Do not go gentle into that good night.

    Rage, rage against the dying of the light.

    (Dylan Thomas)

  • Ich wünsche euch ein frohes, neues Jahr!


    Es ist soweit, wir haben 2020 und wir sollten nochmal schnell einen Blick zurück werfen. Genauer gesagt, auf den letzten Monat und auf die zum Teil verzwickten 24 Fragen des Adventskalenderrätsels.


    Beginnen wir logischerweise mit Frage Nummer 1.


    Gesucht war die Stadt Cartago.


    Sie befindet sich in Costa Rica und ebendort wurde der Pacto de Concordia verabschiedet. Der Hinweis mit dem Schiff, das vor einigen Jahren Schlagzeilen machte, war daher nicht ganz unwichtig. Ich meinte damit natürlich die Costa Concordia, deren Namen sich aus dem Namen des Landesteil und der Verfassung zusammensetzte.


    Da es sich immer um Fragen des aktuellen Datums handelte, war hier der Wiki-Artikel zum 1. Dezember hilfreich bei der Lösung. Um nicht alles zu lesen, konnte man in die Suchefunktion des Browsers (in der Regel Strg+F) das Wort Verfassung eingeben.

  • Okay, nicht ganz einfach. Aber offensichtlich geht es hier um einen US-amerikanischen Präsidenten. Die Statuen aller Präsidenten hatte ich mal hier im Forum vorgestellt. Mit der Bildersuche und spätestens den Suchbegriffen "president usa hat statue" findet man schnell heraus, dass es sich um Präsident James Monroe handelt. Dieser erklärte am 2. Dezember die Monroe-Doktrin in der Rede zur Lage der Nation. Anders als heute wurde die erste Rede weder im Januar noch in Washington abgehalten, sondern damals eben am 2. Dezember in New York.

  • Auch am dritten Tag half die Bildersuche. Denn damit konnte man sogar direkt auf meine Seite gelangen, wo ich den Platz als "Hauptplatz von Ljubljana" bezeichne. Richtigerweise heißt er natürlich Prešerenplatz, benannt nach dem slowenischen Nationaldichter France Prešeren, der am 3. Dezember geboren wurde und dort als Statue im Bild zu sehen ist.

  • Nicht einfach, zugegeben. Schon gar nicht mit dem Begriff Amazon. Aber der Artikel, den ich extra kursiv schrieb, ließ darauf schließen, dass es sich natürlich nicht um einen Versandhandel handelt. Vielmehr ist bei "Die Amazon" ein Schiff gemeint. Gibt man nun in der Browsersuche beim Wiki-Artikel zum 4. Dezember das Wort Schiff ein, landet man in der Beschreibung zum Schiff Mary Celeste. Aber genau das ist die Lösung. Die Amazon wurde später in Mary Celeste umgetauft.

  • Auch nicht sehr einfach. Wie ich schrieb: Klassisches Wiki-Seiten-Hopping. Und dann kommt man eben auf solche Rätsel, weil man da Zusammenhänge sieht.
    Beginnen wir mit dem Berg: Das ist der Devils Tower (Bildersuche).
    Gibt man das Datum 8. März 2014 bei Google ein, sticht natürlich sofort der verschwundene Flug MH 370 ins Auge.
    Zusammenhang mit dem 5. Dezember: Wiki-Artikel zum 5. Dezember -> Browsersuche: Flugzeug. Schon landet man bei einem weiteren verschwundenen Flugzeug, nämlich bei Flight 19. Dort wird darauf hingewiesen, dass dieser Vorfall Teil des Filmes "Unheimliche Begegnung der dritten Art" ist. Na ja, und beim Klick auf den dazugehörigen Artikel sieht man gleich als erstes Bild einen Berg - den Devils Tower in Wyoming. Und so schließt sich der Kreis.

Jetzt mitreden!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!