Übernachten auf der Autobahn

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • Übernachten auf der Autobahn

      Es soll Leute geben, die das machen. Ich bin da gar kein Freund von, schon wegen meiner Frau. Die tät mich rausschmeißen. Aber macht ihr das?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michael Moll () aus folgendem Grund: Dieser Beitrag wurde von einem anderen Benutzer geschrieben und im Rahmen einer Softwareänderung versehentlich dem falschen User zugeordnet.

    • RE: Übernachten auf der Autobahn

      Ganz klares Ja. Und nicht nur in Deutschland. In Südfrankreich und Spanien würde ich wohl auch eher abraten. Aber das kommt auch immer ein wenig auf die Jahreszeit an. In der Nebensaison auf einem Rastplatz, der zwischen zwei Mautstationen liegt, warum nicht?

      Aber ich bin auch schon spontan von Rastplätzen weggefahren, weil es nach einiger Zeit "merkwürdig" wurde. Abgesehen von Lkw-Fahrern, die direkt neben einem ihren Motor stundenlang laufen lassen, habe ich aber keine schlechten Erfahrungen gemacht. Da ist dann das hier -> :schlaf: manchmal etwas schwierig.

      Aber nicht falsch verstehen. Ich mache das nur bei der Durchreise und wenn ich spät ankomme. Ich stelle mich nicht um 17 Uhr auf einen Rastplatz. Da kann ich dann lieber noch weiter fahren oder mir notfalls woanders was suchen.
    • RE: Übernachten auf der Autobahn

      Ab und zu habe ich das auch schon getan. Aber immer mit einem unguten Gefühl. Dann sind mir reguläre Campingplätze oder Stellplätze doch deutlich lieber.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michael Moll () aus folgendem Grund: Dieser Beitrag wurde von einem anderen Benutzer geschrieben und im Rahmen einer Softwareänderung versehentlich dem falschen User zugeordnet.

    • RE: Übernachten auf der Autobahn

      Vielleicht sollte ich meine Frage präzisieren. Es gibt ja solche und solche, wie man so schön sagt. Wir hätten also Rastplätze mit Tankstelle, Restaurant und einer Fläche für mehrere hundert Lkw und es gibt natürlich die kleinen Stellplätze für die Pause zwischendurch. Seht ihr darin Unterschiede?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michael Moll () aus folgendem Grund: Dieser Beitrag wurde von einem anderen Benutzer geschrieben und im Rahmen einer Softwareänderung versehentlich dem falschen User zugeordnet.

    • RE: Übernachten auf der Autobahn

      höhö, beim dem threadtitel hatte ich im ersten Augenblick die Vorstellung von einem saftigen Stau, wo das Rote Kreuz Decken und Tee verteilt. :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michael Moll () aus folgendem Grund: Dieser Beitrag wurde von einem anderen Benutzer geschrieben und im Rahmen einer Softwareänderung versehentlich dem falschen User zugeordnet.

    • RE: Übernachten auf der Autobahn

      Klausi schrieb:

      höhö, beim dem threadtitel hatte ich im ersten Augenblick die Vorstellung von einem saftigen Stau, wo das Rote Kreuz Decken und Tee verteilt. :D




      Richtig müsste es wohl heißen: Übernachten an der Autobahn. Aber was soll's?
      Ich sehe auch kein Problem darin, auf einem Rastplatz zu übernachten. Da spielt es auch keine Rolle, welche Größe der Rastplatz hat. Viel wichtiger ist die Lage. Ein kleiner Platz, der nur durch eine Hecke von der Fahrbahn abgetrennt ist, fällt genauso aus wie ein völlig überfüllter Parkplatz an einer viel befahrenen Autobahn. Aber es existieren genug Autobahnen, auf denen wenig los ist. Da empfinde ich es schon als Wohltat, nicht nach einem Stellplatz suchen zu müssen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michael Moll () aus folgendem Grund: Dieser Beitrag wurde von einem anderen Benutzer geschrieben und im Rahmen einer Softwareänderung versehentlich dem falschen User zugeordnet.

    • Ich hasse es, an Autobahnraststätten zu übernachten: LKW lassen den Motor laufen, oft riecht es unangenehm, da Fahrer nicht die Toiletten aufsuchen.

      Am schlimmsten sind aber für mich die Geräusche der vorbeibrausenden PKW und LKW und die daraus folgenden Erschütterungen des WW.

      Ich krieg dann kein Auge zu.

      Wir haben es uns angewöhnt, lieber von der Autobahn herunterzufahren und uns einen Parkplatz an einem Supermarkt oder in einem Industriegebiet zu suchen. Hier ist es meist deutlich ruhiger und 4-5 Stunden zur Regenerierung reichen meist.
      :hi:

      Bettina
    • Vielleicht sollte man bei dem Thread dazusagen, dass Michael hier keine Selbstgespräche führt ;) seine "echten" Beiträge sind die, wo die Signatur drunter ist, die anderen sind von inaktiven Accounts und wurden vom Forensystem auf seinen Namen "umgetauft" ;)

      Ich selber übernachte oft und ja, auch gerne, auf Autobahnraststätten. Ich suche mir dann immer etwas ruhigere, aber nicht zu ruhige Ecken und bin bisher noch nicht ein einziges Mals wieder weggefahren. In meinen Augen bietet ein mäßiges "Kommen und Gehen" auch einen gewissen Schutz.
    • Wir haben das noch nicht gemacht und haben das auch nicht vor. Ich stell es mir einfach nicht schön vor, zum Schlafen käme ich aufgrund der Umgebungsgeräusche eh nicht. Da fahr ich lieber an der nächsten Abfahrt runter und such mir dann dort was. Vielleicht auch ein Parkplatz am Supermarkt, wer weiß. In die Verlegenheit, das tun zu müssen, sind wir bisher noch nicht gekommen.
      Viele Grüße aus Sachsen,
      Heiko
      ____________________


      Aus einem "Bald" sollte man viel öfter ein "Jetzt" machen, bevor ein "Nie" daraus wird...
    • Autobahnrastplätze finde ich auch nicht so toll zum Übernachten. Wir haben uns meist einen anderen Parkplatz gesucht. Meist auch die Erfahrung gemacht, daß sich so manches Womo dazugesellte und fragte, ob wir denn hier stehen bleiben und sie sich dazustellen dürften. Ist doch auch nett, oder?
      Ich bin..
      Teilzeit-Engel
      Gelegenheits-Hexe
      Gleitzeit-Teufel
      Vollzeit-Verrückte
      ....aber glücklich!
    • Wir übernachten überall und haben bisher noch keine schlechten Erfahrungen gemacht.

      Wobei auf (Autobahn-) Parkplätzen mich natürlich schon der Diesel stört, der häufig zu hören ist, nicht nur bei Kühltransportern.

      Aber zumeist verlassen wir auch die Autobahn und suchen uns dann irgendwo ein Plätzchen. Muss dabei auch nicht unbedingt der Parkplatz eines Einkaufcenters sein, kann auch der Dorfplatz im nächsten sein.
      take a walk on the wildside

      sagt und grüßt
      ralf, der Ruri-Wessi
    • Das mag vielleicht jetzt naiv klingen, aber als absoluter Womo-Neuling interessiert mich: gibt es denn in Deutschland Orte, an denen man mit dem Wohnmobil gar nicht übernachten darf? Oder kann man das auf jedem ausgewiesenen Parkplatz, vor jedem Supermarkt, an jeder Raststätte oder an einem freien Platz im Wald oder am Strand tun, wo kein Parkverbotschild steht? Privatgelände sind natürlich tabu. Das versteht sich von selbst.
      *********************************************
      TravelWorldOnline Traveller
      Blog: [url]http://www.travelworldonline.de/traveller/[/url]
      App: [url='http://travelworldonline.info/']http://travelworldonline.info[/url]
      *********************************************
    • Wie so oft: Es kommt darauf an. Grundsätzlich darfst du zur Wiederlangung deiner Fahrtüchtigkeit im Auto schlafen. Beginnst du dabei aber, einen Stuhl raus zu stellen, dann ist das Camping. Und einfach irgendwo campen ist nicht erlaubt.

      Außerdem muss man beachten, auf was für einem Parkplatz man sich befindet. Ist der Parkplatz mit dem Zusatzschild PKW ausgezeichnet, dann darfst du dort mit dem Wohnmobil noch nicht einmal parken.

      Und beim Stichwort Supermarkt darfst du nicht vergessen, dass der Parkplatz dem Supermarkt gehört und damit auch Privatbesitz ist.
    • hallo T W O

      das kommt immer darauf an wegen dem übernachten ....... in Deutschland kann man fast überall noch frei übernachten wenn es kein Verbot gibt, auf Autobahnen finde ich es ungemütlich und im einzelem Fall wenn es sein muss kein Problem .... und heute gibt es schon Stellplätze auf der Autobahn, die hiner einem Naturwall von Erde lieben und da kann man schlafen und ist vom Fahrlärm geschützt, für mich aber nur wenn es sich um Müdigkeit geht und ich nicht mehr weiter fahren will ......auch gibt es Stellplätze in Ortschaften, wo andere Mobilisten noch stehen und fühlt sich nicht so alleine :) Was ich nicht mache ist ganz alleine wo hin stelllen, da fühle ich mich nicht wohl und komme so auch nicht zur Ruhe und zum schlafen.
      In Südfrankreich und Spanien und vor allem so wie so im Süden gehen wir meistens auf bewachte Stellplätze oder Campingplätze, damit wir uns auch mit den Rädern bewegen können wie wir wollen und im Wohnmobil nicht eingebrochen wird. Garantie gibt es nie ...... auch getraue mich noch immer wild zu übernachten wenn die Lage stimmt :)
      Als Neuling habe ich seeeehr viel übers Wohnmobil gelesen und das mache ich bis heute noch, und wenn wir auf der Reise sind hilft mir das absolut und macht mich auch sicher :)

      mit lieben grüssen, Sanitär
    • Michael Moll schrieb:

      Wie so oft: Es kommt darauf an. Grundsätzlich darfst du zur Wiederlangung deiner Fahrtüchtigkeit im Auto schlafen. Beginnst du dabei aber, einen Stuhl raus zu stellen, dann ist das Camping. Und einfach irgendwo campen ist nicht erlaubt.
      genau so ist es ...... wenn wir wo spontan übernachten und sollte die Polizei kommen, würden wir sagen wir haben ein Glas Wein getrunken und können erst in ein paar Stunden weiter fahren ;) aber das war noch nie der Fall wegen der Polizei ..... und haben die spontane Freiheit wie ich nenne genossen :thumbsup:
    • Also ich muss sagen, dass ich da auch überhaupt kein Fan davon bin. Wenn man Mann alleine oder mit Freunden unterwegs ist, macht er das zwar manchmal, mir ist da aber einfach nicht wohl und dann kann ich auch nicht schlafen. Wir haben zwar noch nie negative Erfahrungen gemacht, deswegen ist die Angst vielleicht auch unbegründet, aber ich kann mich trotzdem nicht dazu durchringen.