Camping im Fichtelgebirge

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.
  • Etwas unbeabsichtigt sind wir im Fichtelgebirge gelandet.Wir wollten nur kurz Zwischenübernachten auf dem Weg nach Bayern,sind dann aber leider eingeschneit und kamen nicht mehr über die Kuppe zurück.
    Trotz des Dilemmas muß ich sagen,dass es sich um eine wirklich schöne Gegend mit sehr vielen Campingplätzen handelt.
    Wir saßen auf dem Campingplatz Neumannshof bei Pößneck fest direkt am Hohewarte-Stausee.
    Aber auch die Gegend am Campingplatz Plothener Teiche,den wir erst angesteuert haben,war sehr nett zwischen lauter Teichen.Leider hatten die schon Winterpause.
    Ich bin dann doch immer wieder angenehm überrascht,was wir in Deutschland an schönen Ecken zu bieten haben....

  • Das ist Reisen - unerwartet zu Zielen, die man gar nicht eingeplant hatte :tja:


    Aber solange ihr nichts fest gebucht hattet, ist das doch gar nicht so schlimm. Hauptsache, es hat euch auch im Fichtelgebirge gut gefallen. Und dass es da schön ist, kann ich mir gut vorstellen. Der Thüringer Wald ist ja gleich nebenan und der hat mir auch sehr gut gefallen.


    Aber dass der Winter echt schon so zugeschlagen hat... wow...
    Ich bin echt froh, dass ich meine Harz-Wanderungen für dieses Jahr früh abschließen konnte. Auf dem Brocken liegt ja dementsprechend auch schon eine Menge Schnee.

  • Beim Versuch in München und auf dem bayrischen Bauernhof vorzubuchen waren die alle sehr entspannt,um die Zeit würde kaum noch einer kommen,da brauchen wir nicht vorbuchen.Gefühlt sind wir scheinbar die letzten,die noch mit dem Womo weg wollten.War schon erleichtert,als wir auf der Autobahn noch so einige gesehen haben,dachte schon wir hätten da was verpasst.
    Da wir aber auch kein frosttaugliches Womo haben und durch den plötzlichen Wintereinbruch etwas Sorge hatten,dass uns da was ein_/kaputt friert,sind wir froh,wieder zu Hause zu sein.
    Den Harz werden wir uns nun bei Tagesausflügen mit dem Auto angucken.Hast du einen besonderen Tipp,Michael?


  • Gefühlt sind wir scheinbar die letzten,die noch mit dem Womo weg wollten.War schon erleichtert,als wir auf der Autobahn noch so einige gesehen haben,dachte schon wir hätten da was verpasst.


    Ja, das kenne ich. Ich war im letzten November noch in Dänemark. Da war es auch deutlich ruhiger mit den Wohnmobilen. Aber das täuscht doch ganz schön, je nachdem wo man hinfährt. Viele steuern ja im Dezember die ganzen Weihnachtsmärkte an und ich werde demnächst noch im Sauerland rumgondeln. Wenn im Januar Schnee liegt, werde ich vielleicht sogar Wintercamping machen und ein Wochenende lang Ski fahren, mal schauen wie viele Wohnmobile dann dort sein werden.



    Da wir aber auch kein frosttaugliches Womo haben und durch den plötzlichen Wintereinbruch etwas Sorge hatten,dass uns da was ein_/kaputt friert,sind wir froh,wieder zu Hause zu sein.


    Aber wenn ihr euch doch im Womo aufhaltet und (vermutlich) durchgehend heizt, dann kann ja im Normalfall nichts geschehen. Das einzige wäre das Wasser, was eigentlich nur vorher raus sollte. Ich habe dafür dann immer Wasser in Flaschen dabei, die dann im Wohnraum nicht frieren können.



    Den Harz werden wir uns nun bei Tagesausflügen mit dem Auto angucken.Hast du einen besonderen Tipp,Michael?


    Ich habe hier mal ein paar Tipps für den Harz notiert.

Jetzt mitreden!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!