Zusammenfaltbares Kochgeschirr

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.
  • Ich seh den Vorteil nicht so ganz? Silikon ist nicht feuerfest, und im Wohnmobil brauch ich das Ding doch aus Platzgründen nicht falten... [Blockierte Grafik: http://smiles.kolobok.us/standart/nea.gif]
    ...und für den Rucksack gibt es unschlagbar leichtgewichtige und winzige Lösungen, die es einem nicht übelnehmen, wenn man versucht, sie zu erdolchen oder zu verbrennen *hüstel*
    Silikon-Nudelsieb faltbar - ok. Aber Wasserkocher??? Das Nudelsieb funktioniert übrigens klasse und bleibt appetitlich [Blockierte Grafik: http://smiles.kolobok.us/standart/good.gif]

  • Ich fahre auch nur einen Raumzwerg [Blockierte Grafik: http://smiles.kolobok.us/standart/good3.gif]. Mir sind an den Töpfen seitlich schon öfter mal die Gasflammen hochgeleckt, deshalb würde ich Silikontöpfe nicht nehmen - wer stellt die schon immer perfekt mittig auf die Flamme und dazu noch die Flamme ideal ein?
    Wenn Ihr Platz sparen müsst, könntet Ihr doch auch ein grosses Trangia Topfset mit hineinpassendem Wasserkessel nehmen? - platzsparender gehts nicht (ja isch weiss, ein Schnäppchen isses net (bitte Preisvergleiche selber googlen, ich hab die Webseite nur als Beispiel hergenommen), aber dafür ewig haltbar, ich hab mein kleines für den Rucksack seit fast 25 Jahren)

  • habe mir die faltbaren Kochteile gekauft- eine erste Anwendung war durchaus positiv ;-)
    Den Hinweis auf die evtl. leckende Flammen nehme ich ernst, da ich aber fast ausschließlich im Bus koche ist die Gefahr (durch Wind) gering. Im Aussenbereich wende ich eh nur den Gasgrill an.


    Preislich habe ich lange im Net recherchiert.......bei einem Anbieter ändern sich die Preise mehrmals tgl.....
    gekauft habe ich bei einem Internethändler der beide Teile zusammen für einen sehr fairen Preis, incl. Versand lieferte.

  • Ja sie sind so unappetitlich wie die Backformen. Besonders, wenn man keine Spülmaschine zur Verfügung hat. Das mag den einen oder anderen auf Reisen nicht so stören. Ich gehöre aber nicht zu diesem Klientel. Außerdem sind die Teile nicht sehr stoß oder reißfest. Ich habe mir vor einem Monat ein sündhaft teures Teil zerstört, weil eine Gabel längs kam. Schade drum! Die Dinger sind zwar praktisch fürs Einpacken aber eben nur ein Gag und keine ernst gemeinte Daueralternative.

  • das zusammenfaltbare Kochgeschirr wurde ausgiebig getestet und für gut befunden ;-) Auch auf höchster Stufe leckten keine Flammen am Edelstahlboden vorbei und hätten ggfls. das Silikon beschädigen können.


    Wie man mit einer Gabel ein Loch hioneinstechen kann ist mir schleierhaft, da muß man sich schon extrem ungeschickt anstellen.

Jetzt mitreden!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!