Beiträge von sorya

Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    :-) de nada


    -----------------
    Hier stand ein Werbelink. Auf meinen Hinweis, dass dieser Werbelink hier nicht hingehört, hat der Nutzer sorya den Link ein zweites Mal gesetzt und meinen Hinweis gelöscht. Es ist davon auszugehen, dass sorya sich hier nur angemeldet hat, um ein paar Beiträge zu schreiben und anschließend einen Spamlink zu platzieren. Daher ist der Nutzer fortan gesperrt. [Admin]

    Ach auch die Regelung in Essen ist ja zauberhaft. Obwohl... das hat je einen guten Grund und die Leute sollen ja gesund und heil durch die Party kommen.
    Aber das sich Deutschland mal wieder nicht auf eine einheitliche Anzahl von Fahrradtourteilnehmern einigen konnte, dass ist schon speziell und aufregend.


    Ich freue mich schon jetzt diebisch auf deinen nächsten Beitrag zum Paragrafen- und Verordnungsdschungel in Deutschland.

    Ach das ist schade! Aber vielleicht klappt es ein anderes Mal. Ich wünsche dir auf jeden Fall eine große Menge Spaß und ganz viel tolle Eindrücke bei deiner Reise.

    Du bist ja echt mutig. Bist du auf dieses Wochenende festgelegt oder lässt sich da was machen? Denn zwei Wochenenden später wollte ich dort hinreisen.
    Ich kenne Barcelona zwar schon ein bisschen. Es gibt aber immer eine ganze Menge mehr zu sehen, als man denkt. Weißt du schon wie du unterkommst? Ich habe bei beiden Reisen mit Couchsurfing gute Erfahrungen gemacht.

    Gut dass Ihr so nette Nachbarn habt. Nach der ganzen Verärgerung ist das wenigstens eine milde Entschädigung. Wie hat der Vermieter denn reagiert? Ich finde, dass er wenigstens den ganzen Betrag erstatten hätte sollen. Ihr habt ja einen Anfahrtsweg mit Kosten und ne ganze Menge Aufwand gehabt.

    Was für ein schöner und humoriger Beitrag. Als gebürtige Dresdnerin bin ich besonders hin und her gerissen zwischen Grinsen und hysterischem Lachen. Man beachte besonders den letzten Abschnitt des Artikels aus der SZ Online. Dabei fragt man sich, warum überall auf der Welt die Gesetze den Bedürfnissen der Menschen angepasst sind. In Deutschland scheint es aber trotz gesundem Menschenverstand genau anders geartet zu sein. Nun frage ich mich, ob ich besser die Koffer packe oder einfach dem bunten Treiben des teutonischen Gesetzeswahns beschwingt zusehe.

    Ja sie sind so unappetitlich wie die Backformen. Besonders, wenn man keine Spülmaschine zur Verfügung hat. Das mag den einen oder anderen auf Reisen nicht so stören. Ich gehöre aber nicht zu diesem Klientel. Außerdem sind die Teile nicht sehr stoß oder reißfest. Ich habe mir vor einem Monat ein sündhaft teures Teil zerstört, weil eine Gabel längs kam. Schade drum! Die Dinger sind zwar praktisch fürs Einpacken aber eben nur ein Gag und keine ernst gemeinte Daueralternative.

    Die Reisebusse sind gar kein schlechtes Angebot zusätzlich zur Deutschen Bahn. Ich frage mich nur gelegentlich, wie lange die Anbieter dem Preiskampf standhalten. Denn für 8 Euro von Berlin nach Hamburg... das ist schon sehr wenig Geld. Aus diesem Grund müssen die Busfahrer wahrscheinlich auch alles selber machen, vom Bordrestaurant bis zur Reinigungskraft.
    Ich bin immer ziemlich hin und her gerissen, was die Ökobilanz dazu sagt. Vermutlich rollt sie die Augen und ist nicht zufrieden.

    Ihr bleibt leider viel zu kurz. Unbedingt sehenswert ist das Forum Romanum und die Vatikanischen Museen. Aber eigentlich ist alles unglaublich toll und sehenswert. Da ist es schwer eine verbindliche Auswahl zu nennen. Lasst euch einfach treiben und genießt das Flair.
    Wenn ihr Zeit für einen kleinen Ausflug habt, dann solltet ihr den Lido di Roma besuchen. Das liegt auf direktem Weg zu Ostia Antiqua.

    Musste ich leider einmal machen, weil ich mir den Knöchel in den Karpaten gebrochen habe. Dann war das Wandern unter diesen Umständen einfach nicht mehr drinnen. Aber sonst gibt es nur wenig Gründe, warum ich eine lange geplante Reise absagen würde. Die Vorfreude ist einfach so groß.
    Übrigens war es trotz Auslandskrankenversicherung gar nicht so einfach, aus den Karpaten wieder zurück transportiert zu werden.
    Und leider habe ich damals die Landessprache überhaupt nicht beherrscht. War aber erstaunlich, wie gut es dann doch mit Händen und Füßen geht, wenn es ein Notfall ist.