Westfalen-Diplom

    • NRW

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • Westfalen-Diplom

      Ich hatte schon im Thema Wanderwege mit Urkunde das Thema Westfalen-Diplom angesprochen und darüber berichtet, dass ich da mitgemacht habe. Nun kam in dieser Woche unaufgefordert Post von den Organisatoren, denn in diesem Jahr findet das Westfalen-Diplom wieder statt.

      Man kann/muss eine bestimmte Anzahl von Orten in Westfalen aufsuchen (die tatsächlich sehr interessant und schön sind), dieses in eine Art Stempelheft eintragen und nimmt an einer Verlosung teil. Im letzten Jahr gab es dazu noch eine Abschlussfeier in der Krombacher Brauerei, die sich alleine schon wegen des umfangreichen und sehr leckeren Büffets sehen ließ.
      Ich hatte das damals auch in meinem Blog beschrieben.

      Keine Frage also, dass ich auch in diesem Jahr wieder teilnehmen werde und das an dieser Stelle einfach mal an alle empfehle, die in NRW leben.

      Hier geht es zur offiziellen Webseite, die erst am 1. Mai an den Start ging.
    • Ich hatte das gar nicht an die große Glocke gehängt, aber die Sache mit dem Westfalen-Diplom ging noch weiter. Wir hatten 2013 bereits bei der Stempelsammel-Aktion in Westfalen teilgenommen und wurden zu einer Feier in die Krombacher Brauerei eingeladen, wo es einige tolle Preise und eine Führung durch die Brauerei gab. Im letzten Jahr haben wir dann wieder daran teilgenommen und wieder wurden wir im Anschluss, wie alle Teilnehmer, zu einer Abschlussveranstaltung eingeladen. Dieses Mal fand sie im Maximilianpark in Hamm statt. Auch dieses Mal gab es Büffet, Musik und eine Tombola. Bei der Tombola hatte meine Freundin dann das Vergnügen, den ersten Preis gewonnen zu haben. Das bestand aus einem Wellness-Wochenende in Westfalen, genauer gesagt in einem Vier-Sterne-Hotel in Bad Driburg.
      Und nun hatten wir im Oktober das Wellness-Wochenende angetreten. Ich kann euch sagen, das war ganz schön anstrengend :) . Dazu gab es eine Lavasteinmassage für jeden. War alles interessant, aber wir hätten uns das im Leben wohl nicht selber gegönnt. Bilder von der Anwendung und vom Inneren des Hotels habe ich natürlich nicht. Daher nur Bilder von der Außenanlage des Hotels. Das befindet sich nämlich mitten im dortigen Gräflichen Park:






      Es gab Momente, da fühlten wir uns deplatziert. Zum Beispiel, als wir mit unserem Kleinwagen auf dem Parkplatz einparkten und zwischen teuren Luxuslimousinen und Sportwagen mit Schweizer Kennzeichen standen. Oder als wir kurz einkaufen waren und mit einer Rewe-Tüte durch die Hotelflure schlurften :whistling:

      Wie auch immer, ich habe auf jeden Fall einen etwas ausführlicheren Bericht über das Wellness-Wochenende auf meiner Webseite. Und natürlich haben wir auch in diesem Sommer am Westfalen-Diplom teilgenommen bzw. werden wir am Wochenende noch die letzen Stempel einfahren, die uns noch fehlen. Mal schauen, wo in diesem Jahr die Abschlussveranstaltung stattfinden wird. Alleine für das leckere Büffet lohnt sich das immer :popcorn:
    • Michael Moll schrieb:



      Es gab Momente, da fühlten wir uns deplatziert. Zum Beispiel, als wir mit unserem Kleinwagen auf dem Parkplatz einparkten und zwischen teuren Luxuslimousinen und Sportwagen mit Schweizer Kennzeichen standen. Oder als wir kurz einkaufen waren und mit einer Rewe-Tüte durch die Hotelflure schlurften :whistling:
      :D Meiner Tochter ging es letztes Jahr ähnlich: Sie war mit ihrem Freund am Timmendorfer Strand und fühlten sich ähnlich, als sie mit ihrem alten Astra, die Stoßstange getaped, zwischen Mercedes M-Klasse und BMW X5 einparken durften :D ...
      Viele Grüße aus Sachsen,
      Heiko
      ____________________


      Machen ist wie wollen, nur krasser.