Titanenwurz in Bochum

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Lust auf eine nette und reiselustige Community? Dann melde dich doch ganz einfach, schnell und kostenlos an. Anschließend stehen dir alle Funktionen im Forum zur Verfügung.

    • Titanenwurz in Bochum

      Hat überhaupt nichts mit Reisen zu tun (abgesehen davon, dass ich mich von Essen nach Bochum aufmachen musste), aber ich wollte einfach mal ein paar Bilder zeigen.
      Die lokale Berichterstattung hat mich nämlich ein wenig neugierig gemacht. Im Botanischen Garten der Ruhr-Universität Bochum hat sich gestern die Blume Titanenwurz geöffnet. Das Besondere an der Blume ist, dass sie in diesem Fall acht Jahre brauchte, bis sich ihr einziges Blatt öffnet. Innerhalb weniger Tage wächst sie deutlich, öffnet sich und fällt nach ein bis zwei Tagenin sich zusammen. In der Zeit der Blüte verbreitet sie einen äußerst unangenehmen Gestank.
      In diesem Fall handelte es sich um die erste geöffnete Titanenwurz im Ruhrgebiet. Für mich war also klar, dass ich so ein verhältnismäßig seltenes Ereignis mal erschnuppern wollte - im wahrsten Sinne des Wortes.
      Gestern öffnete sich das Blatt und ich war rund 24 Stunden später in dem Tropenraum. Zu dem Zeitpunkt war die Spitze der Pflanze bereits abgeknickt. Einen starken Gestank konnte ich nicht wahrnehmen. Es roch, ja. Aber es war nicht so schlimm wie erwartet. Aber es waren auch viele Menschen im Gewächshaus und es gab daher sowieso viel verbrauchte Luft. Hinzu kam, dass es ja eben ein feucht-warmer Tropenraum war. Insofern konnte ich nicht behaupten, einen starken Gestank wahrgenommen zu haben, der von der Pflanze ausgehen würde.

      Hier ein paar Handybilder:











      An der Flipchart konnte man gut das schnelle Wachstum der letzten Tage sehen. Habe es ein bisschen blöd abfotografieren, aber ich denke es ist trotzdem deutlich.